Greift Telekom jetzt zu Lockmitteln?

C0rd0n

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
627
Moinsen...

Wir haben heut ein Anruf der Telekom bekommen bezüglich Internet. Angeboten wurde eine 16.000 Kbits Leitung.
Bis zu diesem besagtem Anruf hieß es Seitens der Telekom, dass wir hier maximal 386 Kbits bekommen können. Nun sollen es aber auf einmal 13.000 Kbits sein, weil sie irgentwas an der Leitung gemacht hätten. Jedoch haben wir hier in der nähe noch niemanden von der Telekom oder Sonnstige was an den Leitungen machen sehen und unsere Nachbarn, die bei der Telekom sind, bekommen immer noch nur was um die 300Kbits.

Wir würden nur wechseln, wenn die Geschwindigkeit von 13.000 auch garantiert sind, da wir bei EWE Tel ca. 3000 gerade zur Verfügung haben.

Was haltet ihr davon?
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.116
vergiß den scheiß. Diie Telekom hat leider immer noch Callcenter und die armen Deppen die von Tür zu Tür laufen. Die haben 1.) keine Ahnung und bieten 2.) (oft) Sachen an die's nicht gibt.

Frag mal im T-Punkt nach, woanders würd ich bei der Telekom nicht kaufen. Ist praktisch weil man im "Ernstfall" immer jemand zum "verhauen" hat!
 

InJecTeD

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
25
lass die halt nen Techniker auf deren kosten schicken..
der kann die Leitung vor Ort durchmessen und dir sagen wieviel da ankommt ... Dämpfung usw ;)
 

pierre980

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
121
Moin, also irgendwie vertauscht du hier einiges, man kann dir so nicht helfen!
 

derlolomat

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
796
@asus1889: Schließlich sagt der Verfügbarkeitscheck natürlich immer die Wahrheit. :rolleyes:
Genauso gut kann man auch die magische Miesmuschel fragen.
 

C0rd0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
627
Laut dem Check haben wir hier nur die 384 Kbit/s.

@ pierre980

Was hab ich denn alles vertauscht?
 

Shypo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
756
Zitat von C0rd0n:
...Jedoch haben wir hier in der nähe noch niemanden von der Telekom oder Sonnstige was an den Leitungen machen sehen...?

Stehst du den ganzen Tag Streife bei den Datenleitungen?

Wenn da ein Leerohr im Boden liegt wirst du da auch nie ein Bagger sehen. Bei uns haben die auch vor kurzem von DSL Light auf ADSL2+ umgestellt. Aber die mussten bei uns Baggern und einen neuen Verteiler auftsellen. Aber so richtig mitbekommen habe ich nur die Bauarbeiten aber nicht das umstellen auf ADSL2+. Erst als ich das beantragt habe, war das Internet 24std weg.

Hast wirklich mal am Telefon nachgefragt, ob das jmd von der Telekom sei, und ob er dir das Schriftlich geben kann. Denke eher nicht, von daher wird dir hier keiner eine Antwort geben können.

- Versuch halt selber bei dem Kundendienst der Telekom, und beruh dich nicht auf Aussagen dir vor dem besagtem Anruf stattgefunden haben.
- Der Verfügbarkeitscheck ist auch nicht immer Aktuell. Rechne da mal so mit 4-8 Wochen.


Mfg
 
A

asus1889

Gast
Zitat von derlolomat:
@asus1889: Schließlich sagt der Verfügbarkeitscheck natürlich immer die Wahrheit. :rolleyes:
Genauso gut kann man auch die magische Miesmuschel fragen.

Bei der Telekom sagt er immer die Wahrheit. Die Kontes-Orka Datenbank, verwaltet sämtliche Daten (Durchmesser,Länge,Leitungsführung) jeder TAL und kann die Dämpfung und die daraus resultierende Bandbreite berechnen. Wenn man die ungefähre Bandbreite erfahren will, sollte man als Richtlinie immer die Telekomwerte nehmen.

Der Telekomcheck hat nichts mit dem Pseudocheck von 1 und 1, Vodafone etc. zu tun, wo immer DSL 16000 oder 6000 angezeigt wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Shypo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
756
Zitat von asus1889:
Bei der Telekom sagt er immer die Wahrheit. Die Kontes-Orka Datenbank, verwalten sämtliche Daten (Durchmesser,Länge,Leitungsführung), jeder TAL und kann die Dämpfung und die daraus resultierende Bandbreite berechnen.

Das hat nichts mit dem Pseudocheck von 1 und 1, Vodafone etc. zu tun, wo immer DSL 16000 oder 6000 angezeigt wird.

Und wie Aktuell sind die Daten?

Ich hatte auch mal DSL Light 384kbits und 4 Wochen nachdem ich 16K hatte, stand da immer noch DSL Light 384kbits.
 

Doc_Morris

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
586
Bei mir war es z.B. so:

Telekom, 1&1 und andere Anbieter konnten mir nur max. 3 Mbit liefern (ADSL)

Bin dann zu einem Ortsansässigen Anbieter (WobCom) gegangen. Dieser hat mir ADSL2+ geschaltet (was die Telekom nicht wollte/konnte) und nun brause ich mit 13-14 Mbit durch die Gegend.

Ich wohne im Landkreis Gifhorn im übrigen.
 

C0rd0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
627
Naja nen Leerrohr wurde hier nie in die Straße gelegt und es wurde immer von den Providern erzählt, das die Straße aufgestämmt werden müsste um neue Leitungen zu legen.
 

pierre980

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
121
@C0rd0N ich glaube schon das es noch Aufbaugebiete gibt in der EU aber selbst bei meinen Schwiegereltern wo die wohnen und das ist ein Dörflein ist man nun bei 16000 DSL nach guten 15 Jahren mal angekommen.
Die Daten von denen du hier schreibst das hab ich via Wlan stick als maximal Datenrate 300 Mbits im 802.11 n

aber nun ja und die Verfügbarkeitsübersicht egal wo welchen Anbieter sowie Geschwindigkeitsdate test sind meist wie derlolomat schon sagt schön geredet. schaut in euren Routen oder Kästen rein und dann wisst ihr was ansteht und genutzt wird ds für offene ohr
 
A

asus1889

Gast
Zitat von Doc_Morris:
...dieser hat mir ADSL2+ geschaltet (was die Telekom nicht wollte/konnte) und nun brause ich mit 13-14 Mbit durch die Gegend.


Das kann durchaus vorkommen. Die Telekom schaltet DSL 6000, 16000 (ohne Entertain) nur bis 18 dB. Wenn man 18,1 dB hat, wird kein DSL 16k oder 6k mehr geschaltet und 3000R bleibt übrig. Die 0,1 dB fallen in der Praxis jedoch nicht ins Gewicht. Andere Anbietern mit alternativer Technik in der VST schalten dann 16000 und oh Wunder es kommen fast 16 Mbit/s beim Kunden an. Aber bei DSL 384 Kbit/s kann man davon ausgehen, dass 3 Mbit/s wirklich das absolute Ende der Fahnenstange sind. Dabei muss man davon ausgehen, dass die Dämpfung nicht weit über 46 dB (knapp oberhalb der DSL 768 Verfügbarkeit) liegt.

Ich habe auch von einzelnen Fällen gehört, wo man noch mit DSL Light Verfügbarkeit auf einen 3400er (brutto) Sync gekommen ist. Aber desto näher man an die 55 dB Grenze kommt, kann man sich noch glücklich schätzen, wenn 1-1,5 Mbit/s ankommen.

Zitat von pierre980:
aber nun ja und die Verfügbarkeitsübersicht egal wo welchen Anbieter sowie Geschwindigkeitsdate test sind meist wie derlolomat schon sagt schön geredet. schaut in euren Routen oder Kästen rein und dann wisst ihr was ansteht und genutzt wird ds für offene ohr

Nein, garantiert nicht. Siehe hier. Da ist nichts geschönt, eher noch untertrieben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Dabaur

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
886
Kannst du noch nachschauen was das für eine Nummer war die dich angerufen hat? :D

Ruf beim Kundenservice der Telekom zurück und überprüfe mal was die zur Verfügbarkeit wissen.
 

Shypo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
756
Zitat von C0rd0n:
Naja nen Leerrohr wurde hier nie in die Straße gelegt und es wurde immer von den Providern erzählt, das die Straße aufgestämmt werden müsste um neue Leitungen zu legen.

Ah du weist also wo überall keine Rohre liegen und wo welche liegen.

Punkt 1.
Jeder will schnelles Internet, aber keine siehts ein dafür viel zu bezahlen (Deswegen sagt man schonmal neue Leitungen, damits was teurer wird)
Punkt 2.
Sobald viele Baustelle höhren sagen die NEIN.
Punkt 3.
Und so wars bei uns. Bezahlt der Staat bzw die Gemeinde kräftig mit daran, ist das aufeinmal alles kein Problem mehr.
 

Butt0n

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
Wenn die Telekom dich anruft und dir 13000 zusichert, kannst dir auch sicher sein das du die bekommst. Telekom hat es gar nicht nötig mit irgendwelche Versprechungen die Leute zu ködern, wenn sie es nicht einhalten können.
Der Onlinecheck hängt arg hinterher, ich selbst habe VDSL 50 und da steht das max. 3000 möglich sind, von VDSL oder gar Entertain nur zu träumen. Und ich habe VDSL schon 2,5 Jahre ;)
Ich habe telefonisch angefragt, die haben geschaut und haben gesagt das es möglich ist. Sobald du dein ok gibst zwecks Vertrag, messen die eh erstmal die Leitung. Stellen die fest das es weniger wird, sagt man dir bescheid und du kannst dich dann allemal entscheiden. Ansonsten bestätigen sie dir die Werte.

1&1 oder wie die ganzen heißen, versprechen nur aber die Leitung bekommt man sehr oft nicht. Und dann wird dort gesagt...naja wir meinten doch auch bis wert xxx. Warum wohl hält die Telekom auch 1000 DSL etc bereit, was andere komischerweise fast nie machen.
 
A

asus1889

Gast
Natürlich ist das möglich. Vorraussetzung ist aber, dass entsprechende Outdoor-DSLAMs in der Nähe (maximal je nach Aderndurchmesser 800-1500 Meter) plaziert wurden.
 

C0rd0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
627
@pierre wie du auf 300Mbits kommst ist mir nen Rätsel!?!?

@Todesspritze

Ja fast jeder hier weiß wie es unter der Straße aussieht, da die meisten Häuse, wie unseres schon vor dem Bau der Straße standen und zu dem Zeitpunkt nur Wasseranschluss und Strom vorhanden war. Beim Straßenbau kam dann halt noch Telefon und Kabel-TV dazu.

Noch dazu, jeder hier würde fürs wieder aufreißen der Straße zahlen, aber die Stadt lässt es nicht zu, da sie noch keinerlei Schäden vorzuweisen hat.
 
A

asus1889

Gast
Bei dir ist Kabel-TV verfügbar, du willst DSL 13 Mbit/s haben und viele bei euch haben sogar DSL Light :lol:? Ich würde mal lieber Kabel-TV verwenden, dort bekommt man i.d.R. 32 Mbit/s und maximal 100-128 Mbit/s.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top