Grosse Festplatten: Probleme

composia

Newbie
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3
Hallo,
Habe 2 WD-Festplatten je 80 GB ohne Probleme. Nun eine weitere WD 200GB eingebaut, formatiert, sowohl unter WInxP (SP2) als auch mit WD-Tool, egal wie ich paritioniere, immer gibt es Datenverluste und manchmal beim Hochfahren will WinXP Dateien davon repaieren (was nie klappt). Festpaltte zurückgeschickt (Garantie), neue gekriegt, gleiches Phänomen!!! Da wohl nicht beide Festplatten defekt sind: Was tun? Ein WD-Check-Tool meldete immer irgenwann "Zu viele Bad sectors". Gibts da noch einen Trick??
Ggruß
Peter.
 

taedi-baer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
14
Vielleicht hat dein Ram was damit zu tun. Wenn der nämlich defekt ist, schreibt dein System automatisch falsche oder gar keine Daten auf die Platte.

Teste mal die Riegel durch --> http://hcidesign.com/memtest/MemTest.zip kann nicht schaden. :p

Was für ein WD-Tool hast du benutzt?

Wie hast du deine Platten angeschlossen? (IDE-Belegung)
 

Mumie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
355
ehmmm vieleicht hast du kein service pack drauf ... windows xp kann erst ab service pack 1 Festplatten über 160 GB unterstützen, der rest wird einfach verworfen/"gelöscht" ...( nach sp intallation wird der rest wiederhergestellt )
hier schonmal der Link :p - http://www.pctipp.ch/downloads/dl/21935.asp
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.906
er hat ja geschrieben das er ds sp2 drauf hat

vll liegts am kabel, teste mal ein anderes
oder pack die platte mal in nem komplett anderen rechner rein
das weist du definitiv ob es die platte ist
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
Welcome @ FB :schluck:

Er hat doch SP2 drauf. ;)

SATA oder IDE Platten?
Vielleicht ist der Port defekt (aufem Mainboard), an dem diese Platte hängt, mal nen anderen probieren oder das Kabel.
Wenn IDE, hängt noch nen anderes Laufwerk mit dran? Falls ja, mal ändern, umstecken.

Soll zwar alles Kompatibel sein aber man hat ja schon Pferde kotzen sehn. :D
 

dasgrauen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
98
ich hab eine frage bezüglich des memtests wenn er errors gefunden hatt bereinigt er die von selbst oder was kann ich dann tun?..danke für die hilfe
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139

Memo2033

Newbie
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7
Das unter Dos keine Fehler gefunden werden aber unter Windows könnte ein RAM Problem sein.
Der WD-Drivefitness Test benutzt nur 32MB RAM wenn dein RAM jetzt erst im hinteren Bereich defekte aufweist ist beim dem Test kein Fehler.

Im Windows wird der Komplette RAM belegt bei Platten Tests könnte daher der Fehler kommen. Weil er die Daten erst in den RAM liest und dann Vergleicht.

Wenn dein Ram im RAM-Test (www.memtest.org, wie im oberen Thread erwähnt) Fehler bringt dann Tausch diesen aus und Teste deine Platte nochmal.


Mfg Basti
 

composia

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3
Hallo nochmal,
Also: Memory OK... Es sieht folgendermassen aus:
1. WD-Tool unter WinXP (SP 2) meldet bei der 200GB-WD-Platte nach ca. 130 GB "bad Sectors", und zwar EGAL welcher Bus (Primary/Secondary) und welches Kabel
2. Gleiche Platte an anderem Rechner (Win2000 drauf) und gleiches WD-Tool meldet KEINE Bad Sectors
3. Ursprungsrechner mit WD-Tool als DOS-Boot meldet auch KEINE Bad Sectors
4. Platte an USB-Gehäuse meldet unter WinXP auch KEINE Bad Sectors.
Daraus folgt: Bad Sectors kommen nur, wenn die Platte am Primary oder Secondary Bus des OnBoard-Conrollers hängt, und dort aber NUR unter WinXP, unter DOS-Boot KEINE Bad Sectors. An USB unter WinXP geht die Platte auch ok.
Ist das nicht zum Wahnsinnig werden:king: :lol: :freak:
Gruß
Peter.
 

taedi-baer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
14
ööööööööööhhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmm ja

:stock:

schon mal probiert andere (neue) XP-Treiber für dein IDE-Controler zu suchen und zu installieren?

Was hast du eigentlich für'n board?
 

streuner32

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
806
mal zwei Lösungsvorschläge bzw. Gedankengänge

1. BIOS-Update (ältere BIOS unterstützen nur Platten bis 136 Gb) aber dann wäre der Fehler auch unter DOS
2. SP2 nochmal installieren zur Sicherheit und dazu noch das bei CB angebotene Updatepaket

https://www.computerbase.de/downloads/betriebssysteme/winfuture-update-pack-windows-7/

an einen Fehler im Kabel glaub ich nicht

auch ein Treiberupdate für den IDE-Controller (wie oben schon gesagt ) könnte helfen
 
Zuletzt bearbeitet:
Top