GTX260 abstürze

Marc53844

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
Hallo zusammen,

ein Bekannter hat Probleme mit seiner GTX260.

Bei Oblivion bleibt der ganze Rechner hängen nach ca. 10-40 min. Manchmal gehts auch was länger.

Port Royal 2 (2D) stürzt ab nach ca. 10-30 Minuten und man landet im Windows. Manchmal bleibts auch ca. 30 sek stehen und dann gehts weiter aber mit Grafikfehlern.

Wir haben nun die alten Treiber deinstalliert und aktuelle drauf gepackt. Geholfen hats nicht so wirklich.

Furmark hält die Karte aber ohne Probleme über Stunden aus. Somit gehe ich nicht von einem direkten Defekt der Karte aus.

Noch zum Vorwort:
Vorher war eine gt8800 verbaut die den geist aufgegeben hat. Danach kam die gtx260 rein und diese hat von anfang an diese probleme. Der Kollege hat leider keine Ahnung und wohnt auch 50km entfernt. Somit nicht ganz so einfach sich die Sache selbst anzusehen.

Jemand eine Idee?

Gruß Marc
 

nyxster

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
743
was für ein netzteil hast du? auch die 2-6pin richtig an die karte angeschlossen? ist sie von werk aus übertaktet? schonmal geschaut wie sich der lüfter verhält? - denn bei meiner war er dauerhaft auf 40% eingestellt und im sommer kam es zu überhitzungen.
 

doom666

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
723
also würde auch mal auf überhitzung schätzen

wenn das netzteil zu schwach ist dann meckert windows eh schon rum
stecker auch ma wie der vorredner schon gesagt hat, prüfen
genau so nachschauen ob sie richtig im slot sitzt

Lüfter mal auf 100% stellen mit riva tuner oder ähnlichem und die Temps im auge behalten

gruß
DooM
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.346
Versuchs mal mit einem älteren Treiber-kein Witz-196.21 wäre eine Idee!
 

Dr0nar

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11
Hört sich nach nem Treiber Problem an. Lass mal DriverSweeper drüber laufen und entferne den Nvidia Treiber. Dann installier den neusten Treiber mal und es sollte laufen.

Der PC läuft aber nicht in einen Bluescreen oder?
 

doom666

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
723
jo stimmt wär auch ne Idee wie Darkfight schreibt

die hatten doch zwischenzeitlich ein Treiberproblem

hab auch net den aktuellsten drauf un meine rennt und rennt, aber auch erst seit ich die Lüfter gewechselt bzw ausgetauscht hab.

1. war mir der Orig zu laut und 2. is jetz alles still und kühler als vorher

isses ne Ref-Design?
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.329
Wenn Furmark läuft, Spiele aber nicht, kann man überhitzung fast ausschließen.
Habt ihr die 8800gt wirklich als Fehlerquelle identifiziert?
Nicht dass das Mainboard defekt ist und die 8800 zu unrecht raus geflogen ist.
Ich würde erstmal diverse Diagnoseprogramme laufen lassen.
Prime für die CPU MemTest noch und möglicherweise HDTune.
Allerdings hört sich die Beschreibung doch sehr nach der GPU an(ob hard- oder software lässt sich von hier natürlich nicht sagen).
Eine weitere Grafikkarte zum Testen oder die Karte in einem anderen System testen kann auch fehler ausschließen.

mfg
Mika911
 

nyxster

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
743
Wenn Furmark läuft, Spiele aber nicht, kann man überhitzung fast ausschließen.
Das klingt zwar logisch, doch aus eigener Erfahrung kann ich sagen, meine overclockte Hardware kam in 3D06 und Futuremark besser zurecht, als in Spielen. Während Spiele kurz nach Start zu Bluescreens führten, konnte ich problemlos mehrere 3D06 Benches laufen lassen, ohne das es zu einem Absturtz kam.
 

GodCast

Banned
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.540
"gtx260 rein und diese hat von anfang an diese probleme"

ich würde das System neu aufsetzen und nen aktuellen Treiber nehmen, das muss schließlich gehen. Wenn man diese Fehlerquelle ausschließen kann, ist womöglich die Karte am Sack. Läuft die Karte denn im anderen Rechner?
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.491
Von Anfang an? Da fragt man sich warum das Ding net direkt in der Rekla gelandet ist. Das klingt mehr nach Defekt als nach Treiberprobleme...
 

nyxster

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
743
Von Anfang an? Da fragt man sich warum das Ding net direkt in der Rekla gelandet ist. Das klingt mehr nach Defekt als nach Treiberprobleme...

Wenns nur ein Problem der Stromversorgung ist oder ein Treiberproblem, warum sollte er die Karte ohne vorher rumgetestet zu haben, direkt wieder zurückschicken? Dann hätte er erstmal keine mehr und wenn die gleichen Symptome bei der neuen Karte auftauchen? Wenn sie im Futuremark ebenfalls abschmiert oder Bildfehler produziert, wäre der Fall klar.
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
HI, also sie ist nicht übertaktet. es handelt sich um ein ref design von msi. N260gtx T20896.

Furmark läuft und die Hitze war im grünen Bereich. Netzteil und Hitze schliesse ich auch aus, denn Port Royal 2 frisst fast nichts. Bluescreen war wohl keiner.

Die 8800gt konnte nichts mehr. Hat nicht mal mehr gestartet das system. Nur fehlermeldung "pieppieppiep" was bei diesem Board für grafikkarte steht.

Der Kollege spielt nicht so viel, deshalb waren ihm die abstürze nicht soo wichtig, denn in windows läuft alles.

Driversweeper und der ältere treiber klingt wirklich gut. Achso, stromanschluss etc ist alles dran.

Ich denke der fehler lag auch daran das ich den Rechner nur ohne Festplatte hatte, da er daten zu einem bekannten bringen wollte. Ich hab ihm die Karte nur einbauen können. Habe gedacht das mit den treibern bekommt er hin. Er hat dann einfach aktuellere drübergezogen. Als ich das dann vor kurzem gehört habe dachte ich auch an einen treiberkonflikt. Daraufhin haben wir telefonisch die treiber deinstalliert und den nvidiaordner gelöscht und den aktuellsten treiber draufgesetzt.

Natürlich können noch irgendwo reste hängen und da würde so ein drivercleaner sicher gut kommen. Das werden wir noch testen. Ansonsten muss ich das System wohl wirklich neu aufspielen um einen Defekt 100% auszumachen.

Gruß und Dank Marc!
 

mirzaa

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
534
mhm installier mal das System neu wenn das nicht klappt probierst du sie in einem anderen Rechner 2-3 tage dann kannst schon was auschließen , es muss net nur die Graka sein , kann auch ein defekter PCI E steckplatz sien
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
ja sicher kann der das sein. ich habe nur keine zeit die karte bei mir einzubauen und da paar tage zu testen.

wir werden das morgen mit den treibern versuchen und wenn das nicht läuft testen wir mal das os neu draufzupacken. wenn das nicht hilft geht die karte weg.
 

mirzaa

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
534
ja probiers mal so , schreib dann wennst willst dein Ergebnis hier rein obs besser geworden ist
 

nyxster

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
743
ich würde trotzdem gern wissen, welches netzteil verbaut ist, da die 260gtx im vergleich zur 8800gs deutlich mehr verbraucht. hat das mainboard vllt mehrere pci-e schnittstellen? evt steckt es im falschen...
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
die Karte steckt im richtigen PCI-s Slot und Netzteil ist ein LC Power mit 550 watt. Ein identisches Setup hatte ich früher auch und das lief lange Zeit einwandfrei. Wenn es das Netzteil wäre würde er wohl bei furmark eher schluss machen als bei einem 2d spiel ...
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
Blödsinn. Ich habe das Netzteil selbst viele Jahre gehabt ohne Probleme. Ebenso 2 weitere Bekannte.
Sicherlich bei weitem nicht die Leistung die angeben ist .. aber für 350 Watt reicht es doch allemal.

Im übrigen ist das System Prime95 und furmark stabil. Somit gehe ich nicht von einer unterversorgung aus.

Zudem habe ich schon öfter gelesen das 8800gt und ähnlich nach einer weile einfach den geist aufgeben. gibt doch da diesen "backofentrick" gegen kalte lötstellen etc.
Also selten ist das nicht das die einfach aufhören zu arbeitren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top