Gute Netzwerkkarte

Tronix

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.429

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.250
Die Karte lohnt sich dann wenn zur gleichen Zeit auf dem gleichen Rechner andere Sachen laufen die die Bandbreite klauen. Dann macht der Treiber der Karte nämlich QoS und priorisiert die Spiele.

Billiger ist es wenn man zum Zocken einfach die Downloads ausmacht.
 

Tronix

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.429

KillerCow

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
963
Dann macht der Treiber der Karte nämlich QoS und priorisiert die Spiele
Ja eben, der Treiber... hat aber mit der Hardware nichts zu tun (ok, vielleicht wird das QoS per Hardwarequeues abgehandelt...). Und so eine Priorisierung bekommt man auch anders hin. Die Karte selber wird zusätzlich verschiedene Offloadtechniken nutzen, um die CPU zu entlasten, was in der heutigen Zeit aber auch eher sinnfrei ist (in diesem Einsatzbereich).

Alles in Allem kann ich auch nur sagen, steck das Geld in was sinnvolleres und kauf dir für 30 Euro einen Intel® Gigabit-CT-Desktop-Adapter, wenn du unbedingt von der Onboard-Netzwerkkarte weg willst. Der Intel NIC kann auch ein bisschen Offloading und solchen Kram.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xmechanisator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
310
Moinsen,

ich habe so eine "Killer" onboard (E2200) bei mir drauf. Mein Fazit: Habe mir (wie auch KillerCow vorschlägt) eine Intel Karte nachgerüstet, weil ich mit der Killer unzufrieden war. (Bevor jemand fragt: Die killer war nicht der Kaufgrund des Boardes)

Unterm Strich konnte ich mit der Killer von/auf mein NAS mit knapp 70MB ziehen/schreiben, mit der Intel bin ich bei knapp 110MB. Beim spielen merke ich (und ich spiele auch unter anderem Quake Live) keinen unterschied.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.670
müsste die Karte nicht "Kill0r" oder sowas in der Art heißen....so versteht das ja kein "Gam0r" :freak:
 
Top