Häufige Bluescreens kurz nach Windows Start

Krypton

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
176
Guten Morgen,

ich hab ein mittlerweile sehr nerviges Problem mit einigen Bluescreens. Alles hat damit angefangen, dass ab und an vereinzelt Bluescreens kurz nach dem Windows Login auftauchten. Mittlerweile hat sich das so gesteigert, dass ich inzwischen mehrere Bluescreens bekomme bevor ich nach einigen Restarts den PC endlich richtig benutzen kann. Sind diese Bluescreens überwunden dann läuft der PC ohne Probleme stundenlang.

System läuft mit Win7 x64, der Rest steht in der Signatur.

Die Dumpfiles melden folgende Fehler:

crash dump file: C:\Windows\Minidump\091714-20857-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x75BC0)
Bugcheck code: 0xA (0xFFFFFA7FFFFFFFD0, 0x2, 0x1, 0xFFFFF800034ED4EC)
Error: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
crash dump file: C:\Windows\memory.dmp
This was probably caused by the following module: win32k.sys (win32k!memset+0x1668)
Bugcheck code: 0xA (0xFFFFFA7FFFFFFFD0, 0x2, 0x1, 0xFFFFF800034ED4EC)
Error: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
file path: C:\Windows\system32\win32k.sys
crash dump file: C:\Windows\Minidump\091714-21403-01.dmp
This was probably caused by the following module: afd.sys (0xFFFFF88003ABDBAE)
Bugcheck code: 0xD1 (0xA0, 0x2, 0x0, 0xFFFFF88003ABDBAE)
Error: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
file path: C:\Windows\system32\drivers\afd.sys
crash dump file: C:\Windows\Minidump\091714-21590-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x75BC0)
Bugcheck code: 0x19 (0x3, 0xFFFFF80003615960, 0xFFFFF80003615940, 0xFFFFF80003615940)
Error: BAD_POOL_HEADER
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
crash dump file: C:\Windows\Minidump\091614-17331-02.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x75BC0)
Bugcheck code: 0x50 (0xFFFFFA854415CDC8, 0x0, 0xFFFFF8000350BA09, 0x5)
Error: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
crash dump file: C:\Windows\Minidump\091614-16832-01.dmp
This was probably caused by the following module: dxgmms1.sys (dxgmms1+0x21140)
Bugcheck code: 0x1000007E (0xFFFFFFFFC0000005, 0xFFFFF8800F021140, 0xFFFFF88003C3E698, 0xFFFFF88003C3DEF0)
Error: SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED_M
file path: C:\Windows\system32\drivers\dxgmms1.sys

Wo liegt hier genau das Problem?
Sind es Treiberprobleme? Ist es der RAM? Oder verabschiedet sich die SSD?

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.
Danke im Voraus
 

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.870
Hmm. Könnte theoretisch der RAM sein, genauso gut aber der VRAM deiner Grafikkarte oder die SSD.

Was bei Bluescreens grundsätzlich nie so ganz falsch ist, ist ein RAM Test mit "Memtest" und ein SSD Check mit "CrystalDiskInfo".

Memtest am besten booten. Ist sicherer.
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Ist der PC übertaktet (CPU, GPU, RAM)?
Wenn ja, Übertaktung rausnehmen, testen ob Probleme bleiben.
Wenn nein, System mit Minimalkonfiguration starten, testen ob Probleme bleiben.
(nur die Teile anschließen, die zum starten notwendig sind -> nur ein RAM Riegel, nur die Systemplatte, etc.).
 

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.059
Bluescreens sind häufiger software bedingt und das ist auch hier der Fall: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-performance/how-do-i-fix-pagefaultinnonpagedarea/36107af1-3b18-4bfb-9f0b-9da410caa2e2

Alles mal auf den neusten Stand bringen: Chipsatz, Grafik, USB, LAN, Sound, DirectX -Treiber, Windows Update laufen lassen und auch mal nach einem BIOS Update schauen (Change Log).

Hast du in letzter Zeit etwas am System verändert? Vllt. auch einen Treiber aktualisiert und nun kommen sich late und neue Treiber ins Gehege?
 

faceDDD

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
14
Hey. Wie nei mir ist hier auch der ntoskrln.exe da! Du kannst noch ausprobieren ram dpeicher einzeln testen bzw. Einen Riegel rausnehmen system normal starten und gucken ob bs kommt oder nicht. Das gleiche mit anderen riegel wenn alles gut ist noch mit memtest86 paar stunden testen, wenn keine fehler findet dann kannst du ram zu 90% ausschließen.
 

Krypton

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
176
Danke für die Antworten.

Übertaktet ist nichts und Hardware hab ich in letzter Zeit auch nicht ausgetauscht. Einzig die Firmware der SSD habe ich erneuert, aber die Bluescreens kamen auch schon davor.

Dann werd ich mal all eure Vorschläge umsetzen und schauen, was dabei rauskommt. Melde mich dann nochmal ;)
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Ein Treiberproblem würde ich bei den variierenden Stopfehlercodes und dem Fehlerbild (Probleme nur beim Kaltstart, irgendwann läufts) eher nicht vermuten. Aber man soll ja niemals nie sagen. Treiber zu aktualisieren kann auf jeden Fall nicht schaden.

Würde aber gerne noch einen Screenshot von CrystalDiskInfo sehen und auch die Memtest-Prüfung machen.
Poste auch noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainboard, CPU, Memory und SPD.
 

Krypton

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
176
Hallo noch mal!

also, habe nun mal eure Tips vefolgt. Zunächst hab ich MemTest86+ laufen lassen. Habe die kompletten 4GB RAM am Stück getestet. Insgesamt 8 Durchgänge wobei keinerlei Fehler aufgetreten sind.

P1080434.jpg

SSD läuft mit neuester Firmware und habe ich mit Crystal Disk Info getestet .. wobei mir da nicht ganz klar war, ob es da noch einen richtigen SSD Test gibt oder einfach nur die SMART Werte gemeint waren?

cdi.JPG

System ist nicht übertaktet. BIOS und Treiber sind auf dem aktuellsten Stand. Da mein Mainboard nicht mehr das Neueste ist, sind dort seit längerem gar keine neuen Treiber für die Mainboardkomponenten rausgekommen und dementsprechend hab ich da seit längerem auch nichts verändert. Auch sonst habe ich nichts gemacht, das eine Häufung der Bluscreens zur Folge haben könnte.

Hier noch die Screenshots von CPUZ:

MB.JPGcpu.JPGRAM.JPGSPD.JPG

Heute musste ich den PC wieder 6 mal neustarten bis es endlich funktioniert hatte.
Laut Minidump war immer "ntoskrln.exe" an dem Fehler beteiligt.

Hoffe, dass ihr eine Idee habt. Ansonsten setze ich Windows neu auf.
 

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.059
Hast du nach den Treibern für die Mainboardkomponenten auf der Gigabyte Seite geschaut? Klapper bitte mal die einzelnen Hersteller ab, also Intel für den Chipsatz, Realtek (Bsp.) für den LAN-Chipsatz usw. Dort findet man idR neuere Versionen.

RAM und SSD sehen für mich gut aus.

Ich hatte mal Probleme mit meinem Rechner, weil der RAM unterversorgt. Sprich die "Auto" Einstellung im BIOS hat dem RAM zu wenig Spannung gegeben. Schau mal wie das bei dir eingestellt ist und wieviel dein RAM braucht. Dann ggf. mal 1 oder 2 Stufen erhöhen und testen.
 
Top