Heimnetzwerk zwischen 2 Häusern

mazi94

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
18
Hallo

Im Anhang habe ich eine Skizze von meinem bestehenden Heimnetzwerk bzw was noch dazu kommen soll.
Könnt ihr mir sagen ob das funktionieren würde bzw habt ihr Verbesserungen ?
Das LTE Modem ist von DREI der 3Hui Gate.

Wichtig ist es das ich im zweiten Haus mind 150Mbit zusammenkriege , also vom Wlan vom 1. zum 2. Haus
daher dachte ich an Wlan mit 5Ghz.


20151116_174607.jpg


Welche Wlan Router für 5Ghz und für Wlan Bridge könnt ihr mir empfehlen ?
Bzw Welche Wlan , LTE Antenne (1800Mhz) ?


Danke im voraus

mfg
 

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.135
Zuletzt bearbeitet:

ChiliSchaf

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
850
Keine Möglichkeit für ein Kabel von Haus zu Haus? 20 Meter sind ja nun nichts. Ein Schulkumpel hatte zu Amiga Zeiten ein Nullmodemkabel über eine ganze Straße gezogen ;).

Ansonsten sollte auch WLAN gehen. Zur Not kannst du ja 2 Richtantennen basteln, da gibt es ja die verschiedenstens Anleitungen im Netz. Hier mal ein Einstieg: https://wiki.freifunk.net/WLAN-Antennen
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
@ChiliSchaf:
na wenn du 2 Häuser per Kabel verbindest solltest aber die Erdung/ Potentialausgleich nicht außer acht lassen! Gegrillte Hardware kommt immer gut ^^
 

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.312
Sind das beides Eigentumshäußer?
Dann würde ich da ein Kabel spannen, 20m sind ja nicht viel.
Also Stahlseil + Netzwerkkabel, das Stahlseil dann am besten direkt am Blitzableiter erden^^
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.759
WLAN gegen Erdverlegekabel tauschen, evtl. sogar im Schutzrohr. Potentialausgleich beachten!

Statt Repeatern im linken Haus Access Points verwenden.

LTE-Hardware wird dir immer dein Internetanbieter stellen, also zur Miete oder zum Kauf anbieten. Wie sieht überhaupt der Vertrag aus und – das ist bei LTE-Verträgen das Wichtigste – wieviel Inklusivvolumen gibt es dort? Wird nach Überschreiten des Inlusivvolumens auf ISDN-Niveau gedrosselt oder kann man GB-weise Volumen hinzukaufen?
 

mazi94

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
18
Hallo

Danke für die Antworten .

Es wäre am Anfang ein Kabel geplant gewesen doch beim Hausbau ist der Schlauch für das Kabel kaputt gegangen und nun bekomme ich kein Kabel mehr durch.

Ja es sind 2 Eigentumshäuser jedoch würde ich WLAN bevorzugen .

TP-Link Archer C7 WLAN Dual Band Gigabit Router (für Anschluss an Kabel-/DSl-/Glasfasermodem 802.11b/g/n/ac, 1750MBit

TP-Link Archer C5 AC1200 WLAN Dual Band Gigabit Router (802.11b/g/n/ac, 1200Mbit/s, 4x LAN, 1x WAN, 2x USB 2.0)

Ich hätte an so einen Wlan Router gedacht mit dd-WRT dann als Bridge einstellen .

Wisst ihr noch andere Router ? Vl ein bisschen günstigere.



Zum Vetrag :
Ich habe den Vetrag noch nicht abgeschlossen.
Ich denke der LTE Router ist nur zum Verleih .
Datenvolumen unlimitiert ohne Drosselung .


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.659
Es kommt darauf an, wie die beiden Grundstücke mit den Häusern liegen.

1. direkte Nachbarschaft, also Grundstück an Grundstück
--> Glasfaserleitung + Gigabit-Ethernet-Mediawandler auf jeder Seite

2. eine Straße ist dazwischen
--> WLAN-Lösung wie oben aufgemalt
 

Mac_Wombel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
380

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.158
Ich würde ein fertiges Set nehmen. Im verlinkten Shop oben gibt es das hier.
http://www.wlan-shop24.de/WLAN-Bridge-Sets
Selbst kenne ich nur Ubiquiti und mir gefällt es.
https://shop.omg.de/?ActionCall=WebActionArticleSearch&BranchId=59&Params[SearchParam]=ubiquiti+set
Edit: Man kann sich von Ubiquit auch zwei einzelne Geräte aussuchen und als Bridge betreiben, wenn kein Angebotsset vorhanden ist.

Es wäre am Anfang ein Kabel geplant gewesen doch beim Hausbau ist der Schlauch für das Kabel kaputt gegangen und nun bekomme ich kein Kabel mehr durch.
Dann mach das wieder neu. Du wirst sonst solange mit WLAN Ärger haben, bis du ein Kabel ziehst. :D

Edit 2: Hier auch bei Nano Beam mal stöbern.
https://shop.omg.de/ubiquiti-networks/airmax/nanobeam/
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.759
Es wäre am Anfang ein Kabel geplant gewesen doch beim Hausbau ist der Schlauch für das Kabel kaputt gegangen und nun bekomme ich kein Kabel mehr durch.
Dann macht ihr eben einmal den Aufwand, schachtet die zwanzig Meter neu, verlegt Schutzrohr und Erdverlegekabel, anstatt euch hinterher immer wieder über WLAN zu ärgern.

Zum Vetrag :
Ich habe den Vetrag noch nicht abgeschlossen.
Hast du mal einen Link zum Vertrag oder zum Anbieter?

Ich denke der LTE Router ist nur zum Verleih .
Nicht denken. Wissen! Vertragsbedingungen lesen.

Datenvolumen unlimitiert ohne Drosselung .
Kenne in Deutschland keinen Anbieter, für den man dabei nicht ein Heidengeld bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChiliSchaf

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
850
Die paar Meter sind doch fix neu gezogen. Muss ja auch nicht elendig tief liegen. Wenn eh schon ein Schlauch liegt lohnt sich ja fast, ungefähr einzukreisen, wo der defekt ist (wie viel Kabel passen je Seite rein, dann dort schachten. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich IMMER auf Kabel setzen. Viel mehr Bandbreite, keine Störeinflüsse.
 

mazi94

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
18
Ja der Schlauch liegt nicht im Boden sondern in der Mauer bzw Beton.

Ich setze auch mehr auf Kabel aber leider geht das nun nicht mehr anders .
Und die ganze mauer usw wieder aufstemmen mache ich nicht.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Bambaataa22

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
749
Wenns ne Mauer gibt, könnte man ganz dünnen Kabelkanal da dran verlegen....
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.759
Okay, Österreich ist für alles Mobile schon mal besser. Da kann es tatsächlich sein, daß keine Beschränkung nach x GB greift. Mich macht nur diese Formulierung auf der Seite des Anbieters stutzig:

„Bei Drei surfen Sie in allen Hallo-Tarifen und allen HUI Tarifen immer unlimitiert. Wieviel davon mit Fullspeed, das hängt ganz von Ihrem gewählten Tarif ab.“

Der einzige Hui-Tarif mit Angabe eines Volumens ist aber der Hui-20GB. Dummerweise gibt es auch am Ende des Bestellprozesses nur die normalen AGB zu sehen, aber kein Formular für einen einzelnen Tarif. Erfahrungen von Vielnutzern ( > 100 GB / Monat) finde ich leider nicht. Für welchen Tarif auch immer du dich entscheidest: Lies dir exakt und Wort für Wort durch, was du bestellst und ggf. unterschreibst! Achte auch darauf, daß die stationäre Nutzung **** mit drin ist.

Noch was: Wenn du online bestellst, solltest du diese drei vorausgewählten Felder in deinem eigenen Interesse abwählen:

 
Top