News Hinweise zur Diablo-3-Erweiterung „Reaper of Souls“

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.743
#3
Ist Diablo3 wirklich so ein Selbstläufer ? Ich habe über das Spiel bisher nur negatives gehört/gelesen. Daher finde ich eine Erweiterung die erst nächstes Jahr erscheint ziemlich optimistisch.
 

krOnicLTD

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.202
#5
ich freu mich drauf.. hab das game schon seit ewigkeiten nich mehr gezockt. direkt nach release 4 von den 5 klassen hochgespuelt auf lvl 60 und alle inferno akt 1-3 und dann aufgehört (vor dem inferno nerf aufgehört daher inferno nie zuende gemacht.. anfangs wars ja beinah unmachbar -.-)

nun mit nem expansion pack hab ich zumindest wieder anreiz es wieder zu zocken yeah xD hoffentlich wird die auch viel inhalt bieten und nich nur einen neuen akt (oder falls nur ein neuer akt kommt sollte er mal lieber solang sein wie 2 akte von d3)
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
219
#6
So lebendig ist das Spiel auch nicht mehr.
Habs vorgestern erst wieder mal gespielt und ein Paragon Level gemacht, fands doch ganz cool mal wieder bisschen zu zoggn..

Ob diese begeistern aber noch bis nächste Jahr August halten soll.. das glaube ich weniger.
Und das ist kein gehate!!

MFG Flensi
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.947
#8
Na dann mal sehen, ob das Game mit dem Addon dann endlich wirklich gescheit wird. War bei Diablo 2 damals ja auch so. Erst mit Lord of Destruction war das Game wirklich interessant, weil Umfangreich und mit gescheitem Balancing ausgestattet.
 

Elfhelm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.187
#10
Habe es nur gezockt, weil das Spiel für mich gratis war. Obwohl ich vorher nicht D2 gespielt habe, hat mich D3 nicht umgehauen und es ist relativ schnell langweilig geworden. Dazu kommt noch, dass man ohne Echtgeld-AH kaum MP10 auf Inferno farmen kann. Ich denke die fehlende Langzeitmotivation und die schlechten Dropchancen für einigermaßen gute Gegenstände sind für den eher mäßigen Erfolg verantwortlich.
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
798
#11
Habe es nur gezockt, weil das Spiel für mich gratis war. Obwohl ich vorher nicht D2 gespielt habe, hat mich D3 nicht umgehauen und es ist relativ schnell langweilig geworden. Dazu kommt noch, dass man ohne Echtgeld-AH kaum MP10 auf Inferno farmen kann. Ich denke die fehlende Langzeitmotivation und die schlechten Dropchancen für einigermaßen gute Gegenstände sind für den eher mäßigen Erfolg verantwortlich.
12 millionen verkaufte einheiten mäßiger erfolg ? + nochmal 1-2 millionen als konsolenfassung die kommen WERDEN ? oO okay...
Und man kommt ohne Echtgeld AH sehr wohl bis MP10
 

kinglouy

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.171
#12
H

Hellbend

Gast
#13
Ohje, flame on :D
Ich kanns erhrlich gesagt auch nicht verstehen, wie man Blizzards Reinfall des Jahrhunderts noch ein Addon anhängen kann aber da Games ja nur nach ihren Verkaufszahlen bewertet werden und nicht nach zufriedener noch spielender Kundschaft, kann ich verstehen wenn Blizzard den "shake your moneymaker" spielt und nachlegt.

Ich persönlich wünschte mir mal eine Innovation von denen wie in den 90ern, wo das Game im Mittelpunkt stand und nicht das Geld, welches man dann zufällig durch ein hervorragendes Game eingefahren hat.
Lang lang ists her...
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.769
#14
Einfach die URL auf Facebook teilen. Dann steht da fett EXPANSION hinter. Hat sich Blizzard selbst gespoilert.^^
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
992
#15
Also ich muß sagen, daß ich D3 schon ewig nicht mehr angerührt habe, weil ich nach Release ca. 1-2 Monate durchgesuchtet habe und dann eben aus den bekannten Drop/Inferno-Problemen aufgehört hatte.
Jetzt hab ich D3 seit einer Woche wieder installiert und spiel pro Tag 2-3 Stunden mit ein paar Freunden und inzwischen macht es deutlich mehr Spaß.
Würde mich also über ein Addon freuen.

Hoffe nur, daß bei diesem etwas mehr an der Storyschraube gedreht wird. Wenigstens ein paar mehr Ingame-Cutscenes wären nett....wobei diese natürlich durch den schlechten Texturmatsch der Figuren eher Augenkrebs verursachen werden, aber bitte irgendwie mehr fesselnde Atmosphäre reinbringen.
 
A

AeS

Gast
#16
Nun gut, da gut und schnell sich nur in den seltensten Fällen vereinbaren lassen, wird man wohl sich damit abfinden müssen schon ziemlich lange wieder drauf warten zu müssen und was obwohl die Luft extrem raus ist, spiele nur noch maximal 45 Minuten , wenn ich Solo unterwegs farme und mache danach was anderes.
In Gruppen macht es nach wie vor richtig Spaß.

Der Content ist ausgelutscht, die Charakter wie hier schon erwähnt nur noch mit EGAH upgradbar und die Patches und Balancing-Anpassung sind zu inkonsequent und lassen zu lange auf sich warten.

Vielleicht hat man auch im Winter einfach mehr Lust auf solche Spiele.
 

masterfile17

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
75
#17
wird ja auch Zeit. Seit Wochen nicht mehr eingeloggt...
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
661
#18
Irgendwie finde ich das eine Frechheit. Der angekündigte Arena Modus ist nur halb umgestezt und irgendwie habe ich das Spiel doch auch mit dem Modus gekauft, aber man kann schon ne Addon ankündigen bevor man erstmal alles fertig hat. Ne das geht net.

Also mir macht Diablo 3 zwar spaß und ich spiele es auch immer wieder mal, aber ich werde wohl nicht einen weiteren cent in das Spiel investieren solange ich nicht meinen vollständigen Arena Modus habe. PUNKT!
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
798
#19
Ohje, flame on :D
Ich kanns erhrlich gesagt auch nicht verstehen, wie man Blizzards Reinfall des Jahrhunderts noch ein Addon anhängen kann aber da Games ja nur nach ihren Verkaufszahlen bewertet werden und nicht nach zufriedener noch spielender Kundschaft, kann ich verstehen wenn Blizzard den "shake your moneymaker" spielt und nachlegt.

Ich persönlich wünschte mir mal eine Innovation von denen wie in den 90ern, wo das Game im Mittelpunkt stand und nicht das Geld, welches man dann zufällig durch ein hervorragendes Game eingefahren hat.
Lang lang ists her...
Naja auch damals gings ums Geld und um nix anderes. Spieleentwickler MÜSSEN und MUSSTEN schon immer VORRANGIG Geld verdienen, da es nunmal Unternehmen sind. Und wenn man nach deinem ersten Kriterium geht dürfte gar kein Spiel auch nur irgendein Add-on jemals bekommen haben, denn selbst Diablo 2 hat relativ kurz nach release nur noch ein harter Kern gespielt. Damls konnt man ja noch die Bnet zahlen sehen wie viele eingeloggt waren. Waren immerhin meistens so 40.000-90.000 vielleicht mal knapp über 100k.
Damals riesige Zahlen, jedoch gemessen an den verkäufen war das nix. Die meisten Leute Spielen ein Spiel eben nicht 100000 stunden+ sondern zockens einmal durch vielleicht auch 2x wenns ihnen richtig gut gefallen hat und dann war es das.

Genauso verhält es sich mit Diablo 3. 12 millionen Einheiten abgesetzt und laut bnet mehrere hunderttausend (genaue zahlen stehen im Bnet 2.0 leider nicht mehr da) sind online. Also absolut erfolgreich.
Naja und für eine Innovation muss Blizzard halt mal ihre bekannten Marken verlassen. Allerdings ist das das einzige an Kritik an Blizzard was ich als gerechtfertigt durchgehen lasse, die Spiele sind immernoch auf absolutem höchstniveau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top