News Huawei: 5G-Smartphone mit neuem Kirin-Chip kommt 2019

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.171
#2
Hallo @ all,

5G welch ein Fortschritt. Dann kann man das Monatskontigent eines durchschnittlichen Vertrags nicht nur ín Minuten, sondern in Sekunden verbrauchen.:evillol:
 

Bluescreen

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.356
#3
Mal so ne Frage von jemandem der sich damit nicht ganz auskennt.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass eines der Hauptprobleme des 5G Netzes der hohe Strahlenwert (kA ob das identisch mit dem SAR-Wert ist) ist.

Darum sollen z.B in der Schweiz auch Gesetze angepasst werden, bzw. die Provider (Swisscom und co) hätten das gerne.

Sind in Deutschland diesbezüglich die Regelungen lockerer?
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
744
#4
Das wäre mir jetzt alles neu. Die Strahlenwerte nehmen eher ab, da die Zelldichte deutlich erhöht wird mit kleineren Zellen. Es gibt sowieso ein Maximum an Sendeleistung von 46dBm in Deutschland bzw das gilt sogar Weltweit als Spezifikation für Makro Zellen. Da ändert sich mit 5G nichts.
 

Schnitz

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.000
#5
Nur Qualcomm würde ich kaufen, dann klappt es auch mit Custom-Rom.

5G welch ein Fortschritt. Dann kann man das Monatskontigent eines durchschnittlichen Vertrags nicht nur ín Minuten, sondern in Sekunden verbrauchen.:evillol:
Ich hoffe ja das dann alle Billigitarife im D-Netz endlich von 3g auf LTE gehievt werden. Und O2 Free mit LTE statt 3G unlimited wäre für den zweiten Simschacht auch ne Nummer.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#6
Schon spannend wieviel passiert und wir nichts davon sehen (Funk). Wäre mal toll mit einer speziellen Brille durch die Gegend zu sehen, wie die Daten / Wellen rumfliegen :D
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.505
#7
Alles Locker, Solange das Passende Geld fließt.
Ich mach mir da keine Allzugroßen Sorgen.
Nutzen-Faktor ist einfach zu groß um da ein riesen tam-tam draus zu machen.
Das ist ja ein Billionen-Business. Sterben halt lieber 5 Leute mehr, als das die Kasse nichtmehr Klingelt.

Ich sehe es sogar Ähnlich wie der CEO von Nestlé der sagt "Es ist nicht das Recht des Menschen, Wasser haben zu dürfen." "Ich bin immernoch der meinung das die größte Soziale Verantwortung jedes und jeglichen Geschäftsführers darin besteht, dass er die Zukunft, Die Erfolgreiche und Profitable Zukunft seines Unternehmens festhält und diese Sicher stellt."

Original Zitat. Seine Artikulationsfehler, nicht meine Rechtschreibfehler ^^
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
736
#8
Quatsch. 5G ist dann so neu, wenn es irgendwann mal läuft, das es exklusiv ist und man extra dafür zahlen muss.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.142
#9
Betrachtet man den Hamburger Hafen kann man ahnen wo das hingeht.
Dennoch denke ich das wird hier in DE wieder so ein Ding wie der BER.

Also vor 2025 nicht daran denken!
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
219
#10
Das wäre mir jetzt alles neu. Die Strahlenwerte nehmen eher ab, da die Zelldichte deutlich erhöht wird mit kleineren Zellen. Es gibt sowieso ein Maximum an Sendeleistung von 46dBm in Deutschland bzw das gilt sogar Weltweit als Spezifikation für Makro Zellen. Da ändert sich mit 5G nichts.
Jetzt ist es doch in der Physik so, dass die Strahlungsenergie rein von der Frequenz abhängig ist. Wenn das hier als 28GHz umgesetzt wird sollte die also deutlich ansteigen.
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
685
#11
Es gibt sowieso ein Maximum an Sendeleistung von 46dBm in Deutschland bzw das gilt sogar Weltweit als Spezifikation für Makro Zellen. Da ändert sich mit 5G nichts.
Das gilt aber pro Zelle! Wenn man derzeit z.B. auf 100 km² 10 Zellen hat und künftig 10.000 Pico-Zellen, dann wird die Summe der Strahlungsleistung pro km² steigen.
 

hudini9911

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
502
#12
@joel Ja und?! Für den Privatnutzer bringt 5G im Vergleich zu 4G sowieso kaum Vorteile....Zumindest nichts was auf einem mobilen Gerät nennenswert wäre. 5G ermöglicht in erster Linie niedrigere Latenzen, dass mag für Mobilitätsanwendungen, wie Vernetzung des Straßenverkehrs oder selbstfahrende Autos wichtig und interessant sein, aber sonst eher weniger. Man würde das 4G Netz allenfalls entlasten, aber sonst naja.
 

Lando66

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
34
#13
Meines Wissens nach ist 5G nicht dafür gedacht, um 4G als Mobilfunkstandard abzulösen, sondern ist primär als schnelle Kommunikationsschnittstelle für Geräte geplant. So verstehe ich es eher als Ablösung für WLAN. Es wird sich zeigen, was der Spaß am Ende kostet und wie kompatibel der Kram ist. Eventuell kommt 2019 die Fritzbox 7x90 raus, die dann zusätzlich 5G kann.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.788
#14
An einem Ort habe ich bei Vodafone ca. 60 ms und bei Telekom ca. 35 ms, bei stark schwankend, obwohl der Turm von Vodafone näher dran ist.
Wenn ich mit 5G auf unter 30 ms komme und diese nicht so stark schwankt, ist das schon der einzige Grund, warum ich so schnell wie mögilch auf 5G umsteigen wollen würde.

Ja, ich spiele oft PC über mein Smartphone als HotSpot.
 

estros

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.058
#15
Quatsch. 5G ist dann so neu, wenn es irgendwann mal läuft, das es exklusiv ist und man extra dafür zahlen muss.
Blick an besten auf den LTE Start zurück. Wir wissen alle wie das ablief: iPhone 5 kaufen und Telekom Netz. Wird jetzt nichts anderes sein.
An einem Ort habe ich bei Vodafone ca. 60 ms und bei Telekom ca. 35 ms, bei stark schwankend, obwohl der Turm von Vodafone näher dran ist.
Wenn ich mit 5G auf unter 30 ms komme und diese nicht so stark schwankt, ist das schon der einzige Grund, warum ich so schnell wie mögilch auf 5G umsteigen wollen würde.

Ja, ich spiele oft PC über mein Smartphone als HotSpot.
60 und 35ms? Wohin denn bitte, das LTE Netz ist schneller.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.173
#16
Hallo @ all,

5G welch ein Fortschritt. Dann kann man das Monatskontigent eines durchschnittlichen Vertrags nicht nur ín Minuten, sondern in Sekunden verbrauchen.:evillol:
Schon mal daran gedacht, dass durch die deutlich höhere Bandbreite es zu weniger Überlastungen einzelner Zellen kommt? Es zwitschert auch von den Dächern, dass der Ping deutlich besser ist, aber Hauptsache sein Senf abgegeben ;)
 

LepCot

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
12
#17
Schon mal daran gedacht, dass durch die deutlich höhere Bandbreite es zu weniger Überlastungen einzelner Zellen kommt? Es zwitschert auch von den Dächern, dass der Ping deutlich besser ist, aber Hauptsache sein Senf abgegeben ;)
Für mich bezog sich der Kommentar eher auf diese CPEs, die ja an sich eine coole Idee sind. Nur mit den tollen Volumenbegrenzungen in Deutschland sinnfrei, sowas zu kaufen.
 

estros

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.058
#18
@LepCot
Lies nochmal in Ruhe die News.
Bei deinem Teil gehts um Festnetz Anschluss und wird wohl Teil eines Vertrages sein.
Ich gehe eher von Speedbegrenzung aufgrund des Sharings aus, Volumenbegrenzung ist unrealistisch. Sein Kommentar bezieht sich klar auf den ersten Teil.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.044
#19
Okay, also warte ich mit dem nächsten Smartphone doch bis 2019.
Wenn Huawei das macht werden es die anderen auch.
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
#20
Weshalb ersetzt man zu Hause die ganzen WLAN Standards nicht mit 5G Standard? Scheint um einiges schneller zu sein als AC und all die anderen Standards. So hätte man einen Standard für alles.
 
Top