News Huawei: HarmonyOS soll auf allen Geräteklassen laufen

Roesi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
353
Na dann lernt mal alle fleissig Chinesisch.
Die meisten Homepage Seiten sind auf Chinesisch.
So ein Betriebssystem ist von langer Hand schon geplant gewesen. Ob Trump oder nicht, das wäre bzw. kommt auf jedenfall.
Wir werden uns noch alle warm anziehen können, ok je nach Alter nicht mehr.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.213
Da bin ich mal skeptisch, aber gespannt.

In den letzten ~5 Jahren ist eigentlich jeder Versuch der Fragmentierung entgegen zu treten entweder gescheiter, oder hat zu einer weiteren Fragmentierung geführt. MS ist daran gescheitert und Google hat sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Zumal die Aussage zu Fuchsia mutig klingen; das sei nicht weit genug entwickelt, nicht leistungsfähig genug. Und da soll ich jetzt Huawei aus dem Stand heraus mehr zutrauen?

Kann natürlich durchaus sein, dass Huawei gelingt, was sie vorhaben, aber ich bleibe erst mal skeptisch.
 

Special1986

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
12
Bei Smartphones will Huawei aber erst einmal weiterhin auf Android setzen, so Yu, dennoch sei es dem Hersteller jederzeit möglich, auch diese Geräte auf HarmonyOS umzustellen.
Da kauft man sich ein Huawei mit Android und ein Jahr später schreibt mir Huawei vor auf harmony OS zu wechseln.

Ist für mich ein No-Go.
Heißt zwar nicht unbedingt das sie das machen aber das es möglich sein soll
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.221

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.556
Hi,

eigentlich kann es sich dabei nur um eine von Huawei angepasste Fuchsia Version handeln
Googles Fuchsia, das wie HarmonyOS ebenfalls einen Mikrokernel nutzt und auf allen Geräteklassen laufen soll, hat Yu ebenfalls angesprochen. Vom Entwicklungsstand her sei Googles kommendes Betriebssystem allerdings noch nicht weit genug, um die Basis eines eigenen Huawei-Betriebssystems zu bilden. Außerdem sei Fuchsia in puncto Leistung noch nicht dort angekommen, wo Huawei es gerne hätte. Das Unternehmen sieht sich mit dem eigenen HarmonyOS deutlich besser aufgestellt.
das widerspricht dem klar

VG,
Mad
 

Xood

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
250
Ich verstehe auch nicht was die mit einem eigenen Mikrokernel vorhaben, wenn es weiterhin Android kompatibel sein soll können sie nicht einfach abweichen.
Und all zu oft sind "wir machen was eigenen" dann einfach ein Fork von Linux.

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen das iOS, tvOS und iPadOS sich so stark umentscheiden. Ich habe zumindest nichts davon bemerkt. Unterschiedliche Funktionen gab es schon immer bei allen.
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.752
Tritt: durchaus.
Allerdings schätze ich mal, das die Entwicklung bereits vor Perücken-Donald angefangen hat.
Naja, ist ja nicht so dass die Chinesen dumm sind und nicht selbst antizipieren können dass ihr Verhalten auf den Weltmärkten nicht irgendwann Konsequenzen nach sich zieht. Dass es irgendwann knallt war denke ich seit Jahren klar, der Donald denkt halt kurzsichtig genug um direkt mal mit der Keule drauf zu hauen und es eskalieren zu lassen...
 

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
148
verstehe ich das richtig: als Entwickler muss ich meine Android App dann speziell für dieses System compilieren?
Nein, da geht es eher um "native" Anwendungen welche speziell für dieses OS kompiliert werden können. Bedeutet aber nicht, dass man nicht Anpassungen an einer Android App vornehmen muss. Ich kann mir vorstellen das es da evtl. Einschränkungen gibt, beispielsweise was den Zugriff auf's Dateisystem betrifft.

Ich finde es irgendwie schade, dass man hier bei Huawei keinen roten Faden in den News erkennt.

  • Zuerst hieß es, HongMeng/ArkOS komme für Smartphones als Android Ersatz.
  • Dann hieß es, nein HongMeng kommt nur für kommerzielle Geräte, Android sei weiterhin das OS für Smartphones im Privatkunden Bereich.
  • Dann hieß es HongMeng wird vorgestellt und das erste Smartphone von Huawei (da war keien Rede von Honor, ja gehören zusammen ich weiß) sei bereits im Testing und kommt noch dieses Jahr im Mittelklasse Bereich.
  • Jetzt kommt HarmonyOS? Ich schließe mich der Meinung von ZeroZerp an, dass das hier bestimmt in Richtung Trump geht. HarmonyOS soll sogar das OS für alle Geräte werden und trotzdem Android-App-kompatibel sein.

Sieht so aus, als wenn Huawei entweder nicht richtig kommunizieren kann oder das Management alle 2 Monate seine Meinung ändert...
Da muss man ganz klar unterscheiden zwischen "Was hat Huawei ganz offiziell bestätigt bzw. angekündigt" und "Was haben verschiedene Medien dazu gedichtet". Ist schwer hier den Überblick zu behalten.. ich habe ihn schon lange verloren.

Zumal die Aussage zu Fuchsia mutig klingen; das sei nicht weit genug entwickelt, nicht leistungsfähig genug. Und da soll ich jetzt Huawei aus dem Stand heraus mehr zutrauen?

Kann natürlich durchaus sein, dass Huawei gelingt, was sie vorhaben, aber ich bleibe erst mal skeptisch.
Angeblich ist das ganze ja schon seit vielen Jahren in der Entwicklung, es kann also durchaus sein das es Zutrifft was man so über Fuchsia behauptet. Überprüfen lässt sich das zum jetzigen Zeitpunkt eh nicht.
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.221

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.556
Hi,

@AssembIer

Nein, da geht es eher um "native" Anwendungen welche speziell für dieses OS kompiliert werden können
woher nimmst du diese Aussage? Im Text hier klingt es ganz klar nach "bisherige Anwendungen auf die Plattform bringen". Gibt es dazu irgendwo Infos?


@Ctrl

bisher hat sich Huawei selbst sehr oft widersprochen
mag sein, aber Fakt ist: das ist die aktuelle Aussage. Das ist mir lieber als wild zu spekulieren.

VG,
Mad
 

masked__rider

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
306
Und ich dachte kurz beim drüberlesen, dass Logitech jetzt sein eigenes OS vorstellt :lol:

@Topic
Eine solche Entwicklung kann man nur begrüßen, in Zeiten, wo es nurmehr zwei große Hersteller gibt von denen alles abhängt. Open Source ist schonmal sehr begrüßenswert, bin gespannt was sich da tut in den nächsten Jahren.
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.610
Ich verstehe auch nicht was die mit einem eigenen Mikrokernel vorhaben, wenn es weiterhin Android kompatibel sein soll können sie nicht einfach abweichen.
Klar macht das Sinn. Du hast heute als Firma (also mit dem Zwang, kommerziell erfolgreich zu sein) keine Chance ein neues OS für Endkunden zu etablieren, wenn das neue OS nicht nebenbei Kompatibilität zu einem großen Zoo existierender Anwendungsprogramme bietet. Die naheliegende Taktik ist folgende:

Eigener (oft Mikro-)Kernel. Darauf laufen BRAV NEBENEINANDER:
A) neue, native Programme und
B) ein Android/Linux als Usermode-Task, um die Kompatibilität zur Android/Linux-Welt zu bieten ohne dafür was nachprogrammieren zu müssen.

Ziel ist natürlich, dass nach und nach Programme nach A) portiert werden. Das kann der OS-Hersteller nicht selbst stemmen. Er muß sein neuen OS möglichst attaktiv für Entwickler machen, damit Dritte die Programe darauf portieren.

Und bevor ungläubige Rückfragen kommen. Ja, das funktioniert. Linux-Ports auf andere Kernel sind nichts neues.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.101

der Unzensierte

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.752
Menschen die denken das sowas innerhalb eines Quartals geplant und entwickelt wird... :-|
Was für eine vorsätzliche Fehlinterpretation meiner Aussage. Jeder den das Thema von Beginn an interessiert hat kann das gar nicht falsch verstehen. Es hat ja zu Beginn diverse, sich teilweise sogar widersprechende statements von Huawei zum Thema gegeben. Das die Querelen den Ausgang beschleunigt haben dürfte ja wohl auf der Hand liegen. Und ob es ohne diese überhaupt so vorangetrieben und auf alle Plattformen ausgeweitet worden wäre kann ich mir nicht vorstellen.
 

lowkres

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
475
Was ich auch gut finden würde, dass Huawei beide OS Versionen mitliefert und der Kunde entscheiden kann, welche Version benutzt werden soll. So kann der Kunde das neue OS von Huawei testen und schauen, ob es vllt sogar einem besser gefällt. Mal schauen vllt könnte Huawei in den nächsten Jahren diesen Weg fahren.
 

Kolu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
159
Top