News Huawei: HarmonyOS soll auf allen Geräteklassen laufen

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
553
Finde mal gut, das es eine Alternative zu Android und iOS geben wird.

Allerdings denke ich da auch immer an eigene Backdoors, bei denen keiner weiss wie die ausfallen und was sie können.

Kompatibel zu Android = Fallbacklösung bis alles auch funktioniert und die Kunden die Hemmung verlieren auf Harmony zu wechseln. Und das wird man sicher über Jahre benötigen.

Leistung und Komfort werden über Aufstieg oder Niederlage entscheiden.
 

mxpower

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
158
laut Notebookcheck nicht.
"Um zukünftige Sicherheitsbedenken zu vermeiden, wird HarmonyOS keinen Root-Zugriff zulassen, was Huawei als Sicherheitsrisiko für Android und andere Linux-basierte Betriebssysteme bezeichnet."

https://www.notebookcheck.com/Huawei-Harmony-OS-und-EMUI-10-angekuendigt.428935.0.html
Hohoho... eine Frechheit, zu behaupten, es wäre ein Sicherheitsrisiko, wenn man die Rechte hat, alles was einen stört oder überwacht, zu entfernen oder das Recht hat, Software, die nicht vom Hersteller "abgesegnet" wurde, trotzdem zu installieren.
Was nützt mir ein System, daß mich mit Werbung bombardiert und ich nicht mal einen Werbeblocker installieren darf ? Dann können die ihr System behalten.
 

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
147
woher nimmst du diese Aussage? Im Text hier klingt es ganz klar nach "bisherige Anwendungen auf die Plattform bringen". Gibt es dazu irgendwo Infos?
"Bisherige Anwendungen" sagt ja schon aus, dass man möglichst viel SW - welche für andere Plattformen entwickelt wurde - auf das eigene OS bringen möchte. Bei Android wird es auf eine Runtime hinaus laufen wie sie auch RIM auf den BlackBerry Geräten verwendet hat. Alles andere wäre fatal, da sich kein Entwickler die Mühe machen würde, die Apps nochmal für ein anderes OS zu kompilieren.

Es steht den Entwicklern aber immer noch frei optional den Ark Compiler von Huawei für die eigene Android App zu verwenden.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.465
Hi,

@Assembler

solange Android als Unterbau verwendet wird: klar. Aber für mich liest sich der Absatz im Text ganz klar so, dass sobald der Huawei Microkernel verwendet wird, die für Android entwickelten Apps neu compiliert werden müssen um zu laufen.

Der eigene Mikrokernel soll erst zu einem späteren Zeitpunkt einziehen und die Basis des Betriebssystems bilden. Dennoch sei geplant, auch dann weiterhin Android-Apps ausführen zu können. Ein eigener Compiler soll verschiedenste aktuell genutzte Programmiersprachen unterstützen, um möglichst viele Anwendungen auf die eigene Plattform zu bringen.
ich verstehe das so, dass die Apps ohne das neue Compilieren nicht auf dem neuen Microkernel laufen werden. Ergo: Android Apps müssen in der finalen Ausbaustufe neu compiliert werden, um auf HarmonyOS lauffähig zu sein.

VG,
Mad
 

sh.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
98
Hohoho... eine Frechheit, zu behaupten, es wäre ein Sicherheitsrisiko, wenn man die Rechte hat, alles was einen stört oder überwacht, zu entfernen oder das Recht hat, Software, die nicht vom Hersteller "abgesegnet" wurde, trotzdem zu installieren.
Was nützt mir ein System, daß mich mit Werbung bombardiert und ich nicht mal einen Werbeblocker installieren darf ? Dann können die ihr System behalten.
"Root-Rechte" zu haben ist immer ein Sicherheitsrisiko
 

BxBender

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
28
Ob hier der Name "Harmony" eine kleine Spitze in Richtung USA ist? ;)
Einge größere Auswahl ist immer gut.

LG
Zero
Da Android der letzte Rotz ist, bin ich mit dem nächsten Smartphone direkt wieder weg von Amerika.
Windows Phone war echt super. Schnell, unkompliziert, es gab sogar fast alles an Apps, ich hatte alles was ich benötigt habe. Die Spiele haben mich nicht interessiert.
Mein altes Smartphone mit 2x1,2Ghz lief schneller als jedes Octacore Smartphone mit Android heutzutage.
Google sollte sich schämen!
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.605
"Root-Rechte" zu haben ist immer ein Sicherheitsrisiko
Sicherheitsrisiko für wen? Wenn ICH die Möglichkeit habe, auf MEIN Gerät möglicht vollständig zuzugeifen, ist das für MICH ganz sicher kein Risiko. Es kann nur für FREMDE ein Sicherheitsrisiko sein, die auf MEINEM Gerät etwas vor MIR verbergen möchten. Solch "erwünschtes Risiko" nennt man üblicherweise nicht Risiko sondern Chance.
 

rolvaag

Ensign
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
194
Ich finde es irgendwie schade, dass man hier bei Huawei keinen roten Faden in den News erkennt.

  • Zuerst hieß es, HongMeng/ArkOS komme für Smartphones als Android Ersatz.
  • Dann hieß es, nein HongMeng kommt nur für kommerzielle Geräte, Android sei weiterhin das OS für Smartphones im Privatkunden Bereich.
  • Dann hieß es HongMeng wird vorgestellt und das erste Smartphone von Huawei (da war keien Rede von Honor, ja gehören zusammen ich weiß) sei bereits im Testing und kommt noch dieses Jahr im Mittelklasse Bereich.
  • Jetzt kommt HarmonyOS? Ich schließe mich der Meinung von ZeroZerp an, dass das hier bestimmt in Richtung Trump geht. HarmonyOS soll sogar das OS für alle Geräte werden und trotzdem Android-App-kompatibel sein.

Sieht so aus, als wenn Huawei entweder nicht richtig kommunizieren kann oder das Management alle 2 Monate seine Meinung ändert...
Ich vermute mal, Huawei will sich nicht in die Karten gucken lassen , die werden da schon ihre Gründe haben, ich wünsche Huawei viel Erfolg mit HarmonyOS, zeigts den Amis,
 

Kolu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
153
Mein altes Smartphone mit 2x1,2Ghz lief schneller als jedes Octacore Smartphone mit Android heutzutage.
Google sollte sich schämen!
Ist das Ernst gemeint? Also die Performance von dem lumia Flaggschiff ist eher das Beschämende wie man hier sehen kann.


Mal abgesehen davon, das Oneplus 7 Pro hat von allen Smartphones die beste Performance und ist dabei ein Android Smartphone.
 

Alefthau

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
221
Sicherheitsrisiko für wen? Wenn ICH die Möglichkeit habe, auf MEIN Gerät möglicht vollständig zuzugeifen, ist das für MICH ganz sicher kein Risiko. Es kann nur für FREMDE ein Sicherheitsrisiko sein, die auf MEINEM Gerät etwas vor MIR verbergen möchten. Solch "erwünschtes Risiko" nennt man üblicherweise nicht Risiko sondern Chance.

Deshalb liebe Kinder Windows IMMER mit Admin-Konto nutzen! :)

Gruß

Alef
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sh.

Cytrox

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.901
Ist ja schon mal ein Schritt nach vorn, wenn man in Zukunft nun die Wahl hat ob man von den USA oder von China ausspioniert wird, anstatt von den USA und China. Mal sehen wie lang es dauert bis wir ähnlich x86 die Option haben gänzlich eigene Software auf den Dingern laufen zu lassen. (Wobei aber auch bei x86 im letzten Jahrzehnt die Sache in die falsche Richtung lief.)

Ob hier der Name "Harmony" eine kleine Spitze in Richtung USA ist?
Die Java VM auf welcher Google damals sein Dalvik Teil gestützt hat (bzw. zumindest in Lizenzrechtlicher Hinsicht) hieß ebenfalls Harmony.

Das Android Konstrukt mit dem nicht-ganz-aber-doch-Java war von Beginn an eine Krücke. Und es ist umso problematischer jetzt wo einerseits Oracle sein JDK umso näher an sich reißt auf der einen Seite, und für die Sprache laufend neue Features und Versionen veröffentlicht werden auf der anderen Seite. Insofern wars mehr als überfällig das hier etwas passiert für die Plattform, auch abseits von Trump.
 

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
147
Hi,

@Assembler

solange Android als Unterbau verwendet wird: klar. Aber für mich liest sich der Absatz im Text ganz klar so, dass sobald der Huawei Microkernel verwendet wird, die für Android entwickelten Apps neu compiliert werden müssen um zu laufen.



ich verstehe das so, dass die Apps ohne das neue Compilieren nicht auf dem neuen Microkernel laufen werden. Ergo: Android Apps müssen in der finalen Ausbaustufe neu compiliert werden, um auf HarmonyOS lauffähig zu sein.

VG,
Mad
Du kompilierst eine Android App aber nicht gegen einen Kernel sondern eine JVM (was anderes ist das Android Subsystem nicht). Anders könnte es kommen wenn du "nativen" Code über JNI verwendest bzw. von dort auf exterbe Libs zugreift. Die müssten u.U. neu kompiliert werden.

Jedoch gehe ich schwer davon aus, das man auch an dieser Stelle nicht handeln muss, da der Mikrokernel auch nichts anderes als ein abgespeckter Linux Kernel sein wird. Man wird wohl kaum das Rad neu erfunden haben.
 

OhNeinOhDoch

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
27
Ist das Ernst gemeint? Also die Performance von dem lumia Flaggschiff ist eher das Beschämende wie man hier sehen kann.


Mal abgesehen davon, das Oneplus 7 Pro hat von allen Smartphones die beste Performance und ist dabei ein Android Smartphone.
mein iphone SE läuft viel smoother als das galaxy s9 eines kollegen.

Das SE hat gerade mal 2GB Ram und einen Dualcore 😂

Achso und das Iphones 4-5 Jahre OS Updates bekommen wolle man auch noch erwähnen🤣
 

sLyzOr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
421
Was ich mich dabei frage, kann man das OS rooten, wird es Open Source oder wie schauts bei sowas aus ? Ich vermute eher nicht, dieses Privilieg hat bisher ja nur Android.
Root hat im dem Sinne nichts mit dem verwendetem BS zu tun. Hier ist nur wichtig, ob der Bootloader Eingriffe ins BS erlaubt.
Das ist übrigends bei Android das selbe: Im Prinzip open source, aber ohne entsperrten Bootloader lässt sich root nur über tricks aktivieren.
 

sh.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
98
Immer wieder schön die ganzen Beiträge der Experten hier zu lesen und wieder in jedem Smartphone Beitrag Android vs. iOS vs. der Rest der Welt...

Herrlich hier, genau das richtige an einem Freitag zum Feierabend :daumen:
 

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
147
jaja ist es dir echt nicht zu blöd, so eine stuss zu bringen ?

se 2GB RAM vs g9 4GB RAM
Ist kein Stuss sondern Tatsache. Wenn ich hier eine Android VM laufen lasse mit exakt der gleichen Konfiguration außer der Display Diagonale bzw. Auflösung (eine mit QVGA, eine mit FHD+), was glaubst du welche mehr Ressourcen frißt bzw. welche "flüssiger" läuft ?

Android mit Apple zu vergleichen hat schon etwas von Äpfel vs. Birnen. Dann auch noch 2 Geräte welche sich in der Auflösung signifikant unterscheiden... merkst was ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top