i5-6500/B150/DDR3 günstig aufrüsten?

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.382
#21
Bevor du nun irgendwas kaufst würde ich mal überprüfen was wirklich limitiert bei dir.

Das geht mit diesem Guide:
https://www.computerbase.de/forum/t...kelt-fps-brechen-ein-framedrops-lags.1367247/

Am Ende ist es eventuell nur eine Einstellungssache oder der lahme DDR3 RAM. Ist z.B. letzteres der Fall muss nicht gleich der i5 rausfliegen. Ein günstiges H110 Board mit 2400Mhz DDR4 RAM tuts dann gegebenfalls auch und ist wesentlich günstiger als gleich die CPU mit zu tauschen.
 

Junichii

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
33
#22
aufgrund der hohen Prozessor-Auslastung im Vergleich zur GPU dürfte ziemlich klar sein, das die CPU (und der lahme Speicher) limitiert. Daher würde ich einfach ein gebrauchtes Z170 Board für ca. 60€ und ein 8GB No-Name DDR4 Kit für 75€ neu holen. Für dein altes Board + RAM solltest du gebraucht noch 70€ bekommen. Mit dem Z170 Board kannst du deine CPU dann per BLCK im Bios locker auf 4Ghz übertakten, den RAM (der RAM sollte möglichst nicht selektiert sein) würde ich dann auch noch auf 2666 bringen.
Somit solltest du für ca. 60€ und ein bisschen Aufwand dein Problem gelöst bekommen.

PS: 8GB DDR4 sind für Overwatch & Hintergrundprozesse wirklich mehr als ausreichen. :)

Liebe Grüße, junichii
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.547
#23
Ein günstiges H110 Board mit 2400Mhz DDR4 RAM tuts dann gegebenfalls auch und ist wesentlich günstiger als gleich die CPU mit zu tauschen.
passt leider nicht. Der 6500er und das H110-Board unterstützen jeweils nur 2133er. Zumal das Board dann auch eher einen Rückschritt darstellt. Das wäre dann ein ganz schöner Aufpreis zur reinen Anschaffung des 1866er DDR3. Bis er dann tatsächlich Prozessor und Plattform aufrüstet, würde wohl auch der 2400er veraltet sein (ist er ja schon jetzt, siehe Ryzen 2000 mit 2933MHz, da wird Intel sicher nachziehen, aktuell haben die ja auch schon 2666MHz bei Coffee Lake) und 2019 kommt ja schon DDR5.

Wenn DDR4 jetzt geholt wird, dann sollte es schon vernünftiger sein, also >= 2666MHz. Sonst ist der Wiederverkaufswert später entsprechend deutlich geringer.
 
Zuletzt bearbeitet: (Vertipper korrigiert)

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.382
#24
Es gibt durchaus H110 Boards die 2400er Speicher unterstützen. Auch billige.
Die CPU Unterstützung zu den Speicherfrequenzen garantieren nur was läuft, normalerweise geht da aber immer noch ein wenig mehr. (Sonst könnte selbst ein 8700K nur max. 2666er Speicher.)

Ich finde jede Form von Kaufberatung vorab aber nicht passend.
Der TE soll herausfinden was limitiert, dann können wir passende Empfehlungen geben.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.547
#25
Es gibt durchaus H110 Boards die 2400er Speicher unterstützen. Auch billige.
Die Unterstützung von 2400er gilt aber nur in Verbindung mit bei diesem Board ebenfalls unterstützen Kaby Lake Prozessoren. 2400 wäre OC beim 6500, was beim H110 nicht unterstützt wird. Intel-Politik.
Der TE soll herausfinden was limitiert, dann können wir passende Empfehlungen geben.
Hiermit hast du natürlich Recht.
 

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.191
#26
das ist vermutlich die bremse: kauf dir irgend nen 2400er oder 2666er ram, das sollte schon einiges bringen. [...]ddr3 gebraucht ist ja zum glück billig.
Kann der B150 RAM OC? Falls nein ist nur ein Sprung bis 1600MHz bei DDR 3 drinnen.

Würde eher auch das Board, RAM und CPU verkaufen und durch einen 8400 mit 16GB schnellem DDR 4 ersetzen. Noch besser natürlich ein 8700K, ist beim gesetzten Budget aber nicht drinnen.
Falls die FPS von Overwatch gut mit den Kernen skaliert wäre ein Ryzen eine Überlegung wert, meistens sind die Intel zumindest bei den max Frames jedoch schneller.
 
Y

Yumai

Gast
#27
So ich habe mir jetzt noch einmal Gedanken gemacht, was mehr Sinn machen würde. Ihr habt mir da etwas die Augen geöffnet. :D
Ich werde in die alte Plattform keinen Euro mehr investireren, weil sich das mMn. nach und wie Ihr auch sagt kaum lohnt.

Ich werde mir jetzt noch einen Monat Geld zur Seite packen und dann etwas ordentliches holen.

Dachte da an folgendes: i5-8600K // ASUS Z370-A PRIME // 2x 8 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 // beQuiet 600W CM
und direkt eine neue SSD und HDD sowie ein neues Gehäuse. Verbesserungsvorschläge?

Denke damit fahre ich auf lange Zeit besser und investiere einmal Geld als wenn Ich jetzt einen 6700/K oder schnelleren DDR3 RAM kaufe und in 1-2 Jahren wieder einen Post aufmache zwecks aufrüsten (auch wenn Ich gerne mit Euch schreibe, sehr nette Community) :D
 

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.191
#28
Denke damit fahre ich auf lange Zeit besser und investiere einmal Geld als wenn Ich jetzt einen 6700/K oder schnelleren DDR3 RAM kaufe und in 1-2 Jahren wieder einen Post aufmache zwecks aufrüsten
Dann würde ich an deiner Stelle aber eher auf einen i7 gehen. Die 6 Threads von einem aktuellen i5 ist das unterste aktuell sinnvolle Limit!
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.437
#29
@ TE:
du willst also übertakten? wofür 600W? was stimmt mit der aktuellen HDD/SSD nicht? was stört dich am case?

im april erscheint Ryzen 2000.
 
Y

Yumai

Gast
#30
Die 6 Threads von einem aktuellen i5 ist das unterste aktuell sinnvolle Limit!
Okay, also dann der 8700K. Muss Ich nächsten Monat mal schauen, wie die Preisentwicklung ist, bei begrenzten Budget sind aktuell knappe 120€ Preisunterschied schon etwas. Und wenn dann wollte Ich schon eine K CPU, ist auf längere Sicht wohl sinnvoller.
Ergänzung ()

Ja, die Option halte ich mir für die Zukunft gerne offen.

Ich dachte als Puffer, falls irgendwann doch nochmal eine größere GPU folgen sollte, auf der beQuiet Seite wurde mir eine Effizienz von 50-70% Auslastung der PSU empfohlen, was Ich mit einem 8600K, der 1060 sowie anderen Verbrauchern erreichen würde. Empfiehlst Du eine geringere Wattzahl?

Meine HDD ist knappe 7 Jahre alt und dort sichere Ich wichtige Daten und würde diese, aus Sicherheitsgründen gern wechseln. Und meine SSD hat aktuell 128GB von Samsung (4 Jahre alt), ich würde dann eine 500GB SSD verbauen damit dort auch das ein oder andere Spiel sowie Programm Platz finden.

Mein aktuelles Case ist ein Antec Sonata 3 aus Metall/Edelstahl (idk) und fängt zu brummen an, sobald die Lüfter etwas in Fahrt geraten - das nervt schon etwas und Ich denke ein neues Gehäuse macht dann schon Sinn, oder nicht?


Und mit AMD habe Ich 0 Erfahrung und bin daher nicht informiert. Jenachdem wie die neue Ryzen Reihe performt könnte man darüber reden aber aktuell würde Ich gerne mit Intel rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.437
#31
@ TE:
was für ne graka willst du denn ggfs mal nachrüsten für die du tatsächlich ein 600W-NT bräuchtest? mit nem 8600K und ner 1060 kommst du bei realistischen lastzuständen vllt mal auf 200W, eher weniger. mit OC halt etwas mehr. keine ahnung wie du für so ein system auf 300W verbrauch kommst. davon abgesehen kriegt man für den preis des Pure Power 10-CM 600W (das meintest du doch?) auch bessere NTs wie z.b. das SeaSonic Focus Plus Gold 550W, welches für so ein system auch unnötig groß ist.

wie sieht es mit nem kühler aus? hast du da schon was ordentliches?

nach 7 jahren kann man ne HDD wohl mal ersetzen. wichtige daten hat man natürlich auch anderweitig gesichert. die SSD kannst ja weiterverwenden, ne größere (zusätzliche) schadet natürlich nicht. die Crucial MX500 und Samsung 850 Evo bieten sich hier an. erstere ist als 1TB-version preislich sehr attraktiv.

case kann man wohl auch ersetzen. guck dir mal das be quiet! Pure Base 600 an.
 
Y

Yumai

Gast
#32
@ TE:
davon abgesehen kriegt man für den preis des Pure Power 10-CM 600W (das meintest du doch?)/QUOTE]

Puh, gute Frage welche Ich vor habe einzubauen. Die Frage ist, ob überhaupt und wenn dann erst wenn meine ASUS 1060 6GB DUAL OC irgendwann nicht mehr für 144 FPS ausreicht. Und sich irgendwann die GPU Preise beruhigt haben.

wie sieht es mit nem kühler aus? hast du da schon was ordentliches?
Als Gehäuselüfter habe Ich aktuell 3x BeQuiet Pure Wings 2 Lüfter, einer hinten und zwei vorne.
Bei der CPU verwende ich aktuell den Standard Kühler, hatte aber überlegt auf eine fertige Wasserkühlung zu gehen, wie z.B die NZXT Kraken. Außer, du kannst auch zu dem Thema etwas sagen. (Ich habe es eigentlich gern leise)

die Crucial MX500 und Samsung 850 Evo bieten sich hier an. erstere ist als 1TB-version preislich sehr attraktiv.
Danke für den Hinweis, denke ich habe im April knapp 1000€ zusammen und hoffe das reicht für alles.

Schon getan, das käme auch in die engere Auswahl, allerdings habe ich ein Auge auf dieses geworfen: https://www.mindfactory.de/product_...Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_1213181.html
Kannst Du bei Bitfenix etwas zur Qualität sagen? Bei beQuiet brauche ich ja eher nicht nachzufragen, die wird wohl immer Top sein.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.437
#33
@ TE:
okay, fragen wir mal anders: wird das eher wieder eine karte aus der mittelklasse sein oder eine aus dem high-end-bereich? wobei, selbst für letztere braucht man eher keine 600W und ein Pure Power 10 wäre da mMn auch nicht mehr wirklich angemessen.
ich wüsste nach wie vor gerne wie du für ein system mit nem 8600K und ner 1060 auf gut 300W verbrauch kommst.

ne AiO braucht man nicht, erst recht nicht wenn es leise sein soll. optik wäre wohl ein argument. für deutlich weniger geld kriegt man wirklich gute luftkühler. z.b. Scythe Mugen 5 Rev.B, Thermalright HR-02 Rev.B/Le Grand Macho RT, Noctua NH-U12S/U14S/D15S, je nach budget und case. wobei die für nen 8600K mitunter schon overkill sind. ne wirkliche silentkarte ist die ASUS Dual jetzt auch nicht.

zu dem von dir verlinkten case kann ich nicht wirklich was sagen. grundsätzlich sollte man aber nicht davon ausgehen dass marke x immer gute qualität liefert und marke y nicht. kommt immer aufs jeweilige modell an. das gilt natürlich nicht nur für gehäuse.
 
Y

Yumai

Gast
#34
@ TE:
okay, fragen wir mal anders: wird das eher wieder eine karte aus der mittelklasse sein oder eine aus dem high-end-bereich?
Das kommt auf die jeweiligen Preise sowie Anforderungen an.

ich wüsste nach wie vor gerne wie du für ein system mit nem 8600K und ner 1060 auf gut 300W verbrauch kommst.
Ich hatte vorhin etwas rumgeschaut und bin auf den PSU Kalkulator von BeQuiet gestoßen. Darum ging ich davon aus, dass diese Wattangabe passen sollte. Und dachte eine kleiner Puffer für später wäre von Vorteil und wählte die 550W/600W Variante. Ja wenn es bessere Netzteil als beQuiet gibt, schaue ich mir das gerne an. Muss nicht zwingend ein beQuiet sein. :)
1134.PNG
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.437
#35
@ TE:
es wäre sinnvoller gewesen nen blick in tests zu werfen, diese NT-rechner übertreiben alle. wie gesagt, so ein system wirst du bei realistischen lastzuständen (also z.b. keine synthetischen benchmarks) kaum mal auf 200W kriegen, mit OC vllt etwas drüber. mal zum vergleich: mein rechner mit nem 5820K und ner 1070 (beide ohne OC) knackt beim zocken kaum mal die 250W. der rechner von be quiet! spuckt mir für die kiste einen "maximalen wattbedarf" von 391W aus. die würde ich aber auch nicht erreichen wenn ich CPU und graka gleichzeitig mit realitätsfernen benchmarks belaste.

be quiet! hat, wie jede andere marke auch, unterschiedlich gute NTs im sortiment. das Pure Power 10 ist grundsätzlich ein ordentliches NT, nur ist die 600W-version preislich einfach nicht attraktiv. kauf dir für ~70€ das bereits erwähnte Focus Plus Gold 550W, das ist technisch besser als das Pure Power 10 und 10 jahre garantie sind auch nett. ist auch (mehr als) groß genug für die meisten konfigurationen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
950
#37
Er bräuchte einfach nur ein DDR4 Board, also 1x0 oder 2x0, dazu 2666er RAM. OC ist mit der CPU nicht, und ein Z270 Board kostet mehr als ihm der Sprung auf 3200 bringen wü rde...
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
229
#38
Versuchs IMO zuerst mal mit schnellerem RAM. Laut einigen Berichten und YT Videos skaliert und profitiert das Game von deiner Ramgeschwindigkeit. Könnte auch die Ursache deiner FPS-Dropps sein:o

Z.B. ~ 80€. Kannst ja 8GB bestellen und testen, zahlst halt 9€ für Versand.Ansonsten haste ja 14 Tage Zeit, um von deinem Widerrufsrecht gebrauch zu machen. Try it. Man muss nicht immer 500€ investieren, um +100FPS herauszukitzeln.

Soweit ich es richtig verstanden habe, war ja der Grund deines Postings, dass du deine FPS-Dropps fixen willst.

Overwatch SC VS DC Im Single CH droppen die 300 FPS manchmal auf 210 FPS und im Dual CH bleiben sie soweit konstant auf 300FPS.

Hier wurde Overwatch hinsichtlich der Ramskalierung getestet. Bei manchen Anwendungen sind es +/- 0%-2% aus bei anderen <xx%. Bei Overwatch macht es anscheinend was aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.191
#39
Da sein Board kein OC unterstützt wurde der RAM maximal mit 1600MHz laufen. Das wird von 1333er als Absprung keine Welten ändern.
 
Y

Yumai

Gast
#40
Der Meinung bin Ich auch, ich teste am Dienstag vom Kollegen DDR3-1866er RAM (das soll ja der 2. schnellste DDR3 Takt sein?) und schauen ob es etwas bringt. Wenn damit mein Problem gelöst ist, rüste Ich vorerst nicht auf.
Ansonsten spare Ich noch Anfang April und dann wird ordentlich aufgerüstet. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top