i5 F11400 + MSI B560M Pro keine Reaktion bei Power

BAD

Commodore
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
4.354
Hallo zusammen

Ich bin dieses mal komplett ratlos wo das Problem liegt. Nun versuche ich herauszufinden ob effektiv das Mainboard defekt sein kann.

Ich habe gestern den Untenstehenden PC zusammen gebaut. Beim einschalten keine Reaktion. Nicht ein mal die Status LED oder ein zucken vom Lüfter.

Intel i5 114000F
MSI B560M Pro
Kingston HyperX Fury DDR 3200 CL16 2x16GB 1.35V
Radeon RX 580
Samsung 870 QVO 1TB
Enermax MaxPro II
be quiet! Pure Base 500 -> Nur Power SW und LED+/-


Ich habe folgendes versucht
  • anderes Netzteil angeschlossen
  • mit RAM 1 und 2 getestet
  • über Power SW vom alten Gehäuse
  • CPU ein und ausgebaut
  • anderer CPU Lüfter
  • andere Grafikkarte
  • Mainboard extern angeschlossen
  • Alle Anschlüsse getrennt die nicht benutzt werden

Ich kann mir ein neu defekt fast nicht vorstellen kann es aber im Moment schlecht ausschließen. Würde die LED vom Mainboard auch kurz anspringen wen die CPU defekt ist?

Angeschlossen habe ich den Power SW und die LEDs wie unten in der Anleitung am JFP1. Ausseer das wäre nicht korrekt was ich mir aber nicht vorstellen kann?

Besten Dank für eure Hilfe

Anleitung zu Board: https://download.msi.com/archive/mnu_exe/mb/M7D20v1.0.pdf
 

Anhänge

  • Anschluss.JPG
    Anschluss.JPG
    107,1 KB · Aufrufe: 354
  • Mainboard.JPG
    Mainboard.JPG
    107,6 KB · Aufrufe: 270
Zuletzt bearbeitet:
  • Kippschalter Steckdose, Kippschalter Netzteil
  • P4 Stromanschluss links oben verbaut? (CPU PWR1)
  • Abstandshalter nur dort, wo welche hin gehören zwischen Brett und Gehäuse?
  • Ram korrekt eingesteckt?
  • Power mit Schraubenzieher getestet?
Mach mal bitte Bilder von allen Verbindungen.
Welches Netzteil genau?

1622192619104.png

https://download.msi.com/archive/mnu_exe/mb/M7D20v1.0.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für deine Mittelung :-)
  • Kippschalter Steckdose, Kippschalter Netzteil <- getestet
  • P4 Stromanschluss links oben verbaut? (CPU PWR1) <- 8 PIN Anschluss angeschlossen (4+4)
  • Abstandshalter nur dort, wo welche hin gehören zwischen Brett und Gehäuse? <-Ja sind korrekt wurde auch außerhalb Tower geprüft
  • Ram korrekt eingesteckt? Ja ein und ausgebaut. Auch zum Testen mit einem Modul
  • Power mit Schraubenzieher getestet? Gleiches Netzteil an altem PC angeschlossen Lüfter springen sofort an daher denke ich sollte da alles i.o sein. Einziger unterschied beim alten PC 4Pin CPU Anschluss.
Aktuell habe ich leider alles wieder auseinandergebaut. Netzteil ist ein Enermax MaxPro II
 
BAD schrieb:
Ja ein und ausgebaut. Auch zum Testen mit einem Modul
Also stecken die Riegel im 2. und 4. Slot?

BAD schrieb:
Netzteil ist ein Enermax MaxPro II
Ist nur ein ATX 2.3 Gerät und außerdem noch gruppenreguliert, für ein NT aus 2019 schon sehr beschämend und könnte durchaus der Grund für das Problem sein.
Allerdings sollte das System damit zumindest starten, dazu noch ...
BAD schrieb:
anderes Netzteil angeschlossen
Was war das für ein Gerät?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zwirbelkatz
Das Board hat nur zwei RAM Steckplätze. In Steckplatz 1A mit Modul 1 und 2 versucht keine Änderung. Normalerweise müsste hier sowieso schon zuvor kurz die LEDs am Board leuchten und gleich wieder ausschalten.

Netzteil älterer Generation waren eigentlich noch nie ein Problem solange die Pins dafür vorhanden sind. Dürfte sich auch im 2021 nicht geändert haben?

Ein älteres Be Quiet welches jedoch für die CPU nur einen 4Pin besitzt. Solte aber ausreichen damit das Board zumindest zuckt.

Netzteil scheint definitiv nicht defekt zu sein. Habe hier mal diesen Test gemacht und es springt sofort an.
 

Anhänge

  • Netzteil Test.JPG
    Netzteil Test.JPG
    191,8 KB · Aufrufe: 207
BAD schrieb:
Danke für deine Mittelung :-)
  • Kippschalter Steckdose, Kippschalter Netzteil <- getestet
  • P4 Stromanschluss links oben verbaut? (CPU PWR1) <- 8 PIN Anschluss angeschlossen (4+4)
  • Abstandshalter nur dort, wo welche hin gehören zwischen Brett und Gehäuse? <-Ja sind korrekt wurde auch außerhalb Tower geprüft
  • Ram korrekt eingesteckt? Ja ein und ausgebaut. Auch zum Testen mit einem Modul
  • Power mit Schraubenzieher getestet? Gleiches Netzteil an altem PC angeschlossen Lüfter springen sofort an daher denke ich sollte da alles i.o sein. Einziger unterschied beim alten PC 4Pin CPU Anschluss.
Aktuell habe ich leider alles wieder auseinandergebaut. Netzteil ist ein Enermax MaxPro II
Aber Du hast Dein jetziges Board nicht mit einem anderen NT getestet ? Außerdem könnte es auch der EIn/Ausschalter sein - mach das wirklich mal mit dem Schraubenzieher..
 
BAD schrieb:
Netzteil älterer Generation waren eigentlich noch nie ein Problem solange die Pins dafür vorhanden sind. Dürfte sich auch im 2021 nicht geändert haben?
Dann schau dich mal im Forum um ... ältere Netzteile bzw. Netzteile mit veralteter Technik verursachen bei moderner Hardware relativ oft Probleme. Der Grund dafür ist einfach das sich die Anforderungen an Netzteile sehr stark verändert haben in den letzten Jahren.

Aber wie schon gesagt, zumindest starten sollte das Board.

BAD schrieb:
Das Board hat nur zwei RAM Steckplätze.
Ach, hab aufs Board gar nicht geachtet. ;)
 
Ich habe mir heute nochmal die mühe gemacht und alles angeschlossen. Jetzt leuchtet das Board sofort rot ohne CPU, RAM oder sonst etwas anzuschließen. Weiss der Geier was das Problem war. Habe ja sogar unterschiedliche Netzkabel benutzt und nicht mal die LED hat geleuchtet auf dem Board.

Möglicher Grund?
  • Board mit dem Phasentester an Power SW kurzgeschlossen
  • Netzteil kurzgeschlossen für test
  • Möglicherweise Statische Entladung über die Nacht.
 

Anhänge

  • IMG_9528.jpg
    IMG_9528.jpg
    428,3 KB · Aufrufe: 247
Macht ja nichts. So ist Hardware. Solange kein Wackelkontakt besteht und das Gerät intakt bleibt, ist alles ok.
 
Kauf dir bitte mal noch einen gescheiten Kühler oder lässt du den Rocket Lake gedrosselt laufen?
 
PCTüftler schrieb:
Also stecken die Riegel im 2. und 4. Slot?
Selbst wenn garkeine drinn sind, sollte der Rechner angehen, mit passender Fehlermeldung natürlich. :schluck:
 
Das war heute vielleicht nochmal ein Alptraum. Wollten heute den PC vom Kollegen in Betrieb nehmen mit gleicher CPU.

Asus TUF Gaming B460-Plus mit Intel i5 11400F.

Keine QLED die leuchtet, kein Bild aber PC ging immer normal an. Bis wir hier am Schluss drauf kamen das dieses Board die 11er Generation tatsächlich nicht unterstützt.

Bin zum teil schon etwas verwundert über die ASUS Boards auch wen man solche Videos sieht.


Ich hoffe jemand anderes erspart es den Ärger mit der Inkompatibilität ;-)

I
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben