I7 4770 bzw 4770?

lolofant5

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
10
Hallo,
momentan habe ich einen i5 4460 und eine Asus GTX 970 Strix OC. Außerdem 12gb Ram und das Asus B85 Pro Gaming.
Ich wollte euch nun fragen, ob ihr es für sinnvoll haltet jetzt in fast 2019 noch auf den i7 4770 bzw weitere i7`s aus der LGA 1150 Generation zu setzen.? Ich bin so der normale Casual-Gamer... Meine Hauptspiele sind Forza Horizon 4 (läuft auf Mittel bis Hoch mit meist 60 FPS), Assetto Corsa (auf Ultra momentan auch noch kein Problem) und noch Normale Spiele wie GTA5 und Rainbow Six Siege...
Denkt ihr mir würde der i7 momentan viel Bringen? Wenn ja welcher denn?
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.268
Alles eine Frage des Preises, für ein paar Euro Ja, ansonsten Nein (Obwohl Neukauf auch extrem teuer is, was sich auch wieder nicht lohnt)
Vlt 100 -150 euro würde ich investieren, eigentlich ist der Sprung durch HT häufig auch kaum der rede wert
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.006
Vlt 100 -150 euro würde ich investieren, eigentlich ist der Sprung durch HT häufig auch kaum der rede wert
Das ist abhängig von der Nutzung, bei viel Multicore-Anwendungen mit geringer Last pro Core sinnvoll, z. B. Virtualisierung. Ich würde für die Plattform noch 50 - 100 Euro in die Hand nehmen, evtl. einen Xeon E3-1230/1231 o. ä. suchen.
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.021
Da leider kein gutes Board würde ich beim B85 lieber in die Kompatibilitätsliste gucken, vielleicht macht ein Xeon Sinn. Die 4770 sind meist teurer. Und 4770k und 4790k lohnen nicht, denn übertakten kann dein Board he nicht.

Tante Edit: Alle Xeon E3 v3 funktionieren, BIOS Update vorher mit dem alten i5 machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lolofant5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
10
Da leider kein gutes Board würde ich beim B85 lieber in die Kompatibilitätsliste gucken, vielleicht macht ein Xeon Sinn. Die 4770 sind meist teurer. Und 4770k und 4790k lohnen nicht, denn übertakten kann dein Board he nicht.

Tante Edit: Alle Xeon E3 v3 funktionieren, BIOS Update vorher mit dem alten i5 machen.
Laut Asus brauchen i5 4460 und Xeon 1231v3 das gleiche BIOS, dementsprechend müsste ich das ja haben.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.248
Der 4790k würde sich auch ohne OC lohnen, wenn man den günstig bekommt. Höher getaktet ist keine Haswell CPU, da bekommt man schon viel Power @Stock. Nur ne Frage ob das Board den packt, Stichwort Spannungsversorgung. Und für gute Kühlung muss auch gesorgt sein.
 

lolofant5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
10
Der 4790k würde sich auch ohne OC lohnen, wenn man den günstig bekommt. Höher getaktet ist keine Haswell CPU, da bekommt man schon viel Power @Stock. Nur ne Frage ob das Board den packt, Stichwort Spannungsversorgung. Und für gute Kühlung muss auch gesorgt sein.
Das Board ist ja eigentlich ein gutes, eins der Besten auf dem B85 Chipsatz. ich denke schon, dass es das schafft. wenn du willst kannst du ja auch nochmal nachschauen. Asus B85 Pro Gamer
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.248
Laut Supportliste wird er unterstützt. Ob die VRMs das packen weiß ich nicht. Ich würde aber wirklich nach einem günstigen Angebot gucken. Oftmals merkt man den Unterschied zwischen Xeon 12xx v3 und 4790k nicht, das hängt wirklich von der Anwendung ab.

Falls du so ein unglaubliches Angebot findest, denk an gute Kühlung. Falls nichts zu finden ist, nimm den Xeon.
 
Top