News IBM-CPU offeriert 5,20 GHz

Benj

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.007
IBM hat bei der Hot Chips Conference 22, welche sich diese Woche zutrug, die Spezifikationen der laut firmeneigener Definition schnellsten Single-CPU der Welt veröffentlicht, welche mit einer Taktfrequenz von 5,20 GHz ihre Aufgaben abarbeiten soll.

Zur News: IBM-CPU offeriert 5,20 GHz
 
M

mc.emi

Gast
wow, ein system, das alleine schon 1500W verbraucht plus pro CPU je weitere 300W!!!
 

I N X S

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.347
gabs diese völlig falsche und schwachsinnige entwicklung nicht schon beim pentium 4?
 

Fruchtnektar

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
938
Diese Teile sind dennoch Strom/Leistungstechnisch deutlich besser als PCs. Man kann zwar keine Büroarbeit daran tätigen (warum sollte man das auch), aber mehrere Hundert virtuelle Instanzen von Betriebssystemen kann man ohne Leistungseinbruch schon auf diesen Geräten laufen lassen.

Btw. die Z-Series kostet deutlich mehr als einige Hunderttausend in der Anschaffung (man bekommt nicht nur die Hardware, sonder muss den "Mist" auch installieren. Das geht richig ins Geld).
Man braucht Storage, I/O, Backup... das muss man alles noch dazu kaufen, nicht zu vergessen eine (leistungsabhängige) Variante von z/OS (weiß jemand ob die Z-Series immer mit z/OS bzw. die Transaktionsmonitor Variante ausgeliefert werden muss, oder kann man ZLinux only auswählen?) bzw. SUSE Enterprise (gut das ist recht billig, wenn ich mich recht erinner ca. 1500€ pro Lizenz)
 
Zuletzt bearbeitet:

nospherato

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.318
Falsche Entwicklung! In meinen Augen sollte es in Richtung mehr Leistung bei weniger oder gleich bleibenden Verbrauch kommen.

Leider ist in einigen Gebieten auch ein solcher Stromverbraucht total egal. Dort geht es um Leistung um jeden Preis.
Wenn jemand z.B. in der Woche 5-6 stellige Kwh verbraucht, ist ihm auch so ein IBM System sicherlich nicht mehr zuviel;)

Wie gesagt: Meine Meinung zu dem Thema ist eine andere, aber so sieht es nunmal leider momentan aus...
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.028

Opa-Knack

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
132
Es handelt sich hierbei nicht um eine x86 Desktop CPU, wie im Falle der Netburstarchitektur seinerzeit.
 

blablub1212

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.188
evtl. hätte man noch erwähnen können, dass das ding ein quadcore ist. das find ich schon ganz nett 24x4 kerne mit jeweils 5,2ghz da geht wohl ordentlich was vorwärts :)
 

Somtaaw

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
656
Ich hoffe die ganze… nenen wir sie mal "Kritiker" dieses Systems wissen auch dass diese CPU absolut NICHT mit einer CPU für Heimanwender zu vergleichen ist? Die News find ich eher nur ntk…
Ach, und bezüglich des Stromverbrauchs: Wenn ich das rechtig verstanden habe verbrauchen 6 CPUs die 1,8kW (6 CPUs finden auf einem MCM platz)… Und das geht bei so einer Plattform ja eh o.O
 

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247

Aprilliaracer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
288
Der Prozessor entspricht dem CISC-Design (Complex Instruction Set Computer, eher komplexe Befehle, dafür langsamer), welches aber auch RISC-Elemente (Reduced Instruction Set Computer, eher einfache Befehle, dafür schneller) enthalten soll, wobei dem Z196 auch noch zwei Kryptographie-Coprozessoren zur Seite stehen, die es ermöglichen sollen Ver- und Entschlüsselungsvorgänge durchzuführen, ohne die Hauptkerne belasten zu müssen.
Heißt das im Klartext, dass die Kryptographie-Einheiten in RISC-Architektur gebaut sind, oder ist es wie inzwischen bei Intel, dass die CPU im kern ein RISC-Prozessor ist und die CISC-Einheit vorgeschaltet ist?
 

Sawubi

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.912
Qualität hat halt ihren Preis, diese CPU ist ein Monster !
 

Merden

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
652
Ob der noch zu übertakten geht? ^^
 

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
648
Wieder Mal viele die die CPUs nur aus der Sicht eines Gamers betrachten.

Wenn man 1,8 KW auf 24 CPU aufteilt und dazu noch die 4 Kerne pro CPU rechnet, dann komme ich auf 18,75 W Pro Kern und das bei 5.2 GHz pro Kern. Dieses ist ein sagenhaft niedriger Wert. Wenn der Mal in 22 nm gefertigt wir, was dann möglich. Ich würde sagen, dass es IBM wieder einmal allen gezeigt hat, wie man Hochleistungsrechner baut. Intel hat da nichts zu bieten.
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur der Leistung pro W)

_schaTTen_

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
897
@ata2core: Wenn du genau liest, dann bemerkst du das nicht 1,8 kw für 24 cpus reichen, sonder nur für das Bündniss aus 4 Stück.
 

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
648
Die Leistung von 18,75 w/Kern ist richtig.

Eine CPU = 4 Kerne.
Eine MCM 6 CPU.
Eine Z196 4 MCM.

Das ergibt 1800W/(4*6*4)=18,5 W pro Kern.

Korrigiert mich, wenn ich mich irre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nothor

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
962
@ ata2core

Völlig d'accord.
Manche vergleichen hier wieder Fahrräder mit Baggern....
 
Anzeige
Top