IBM Hintergrundbeleuchtung

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Hey,

die Hintergrundbeleuchtung des IBM Laptops (T42p 2373) meiner Eltern geht im Betrieb plötzlich aus. Man sieht noch ganz schwach den Desktop. Schaltet man per Hotkey das Display (auf Dual-Monitor-Betrieb z.B.) um, springt die Beleuchtung sofort wieder an und läuft problemlos als wäre nix gewesen (keine Schatten o. ä.).

Das Ding ist uralt, das weiß ich. Trotzdem wäre eine kurze Einschätzung nett, ist das definitiv ein Hardwarefehler, oder kann das auch Software sein? Wäre eine Windows Neuinstallation komplette Zeitverschwendung? Immerhin kann man per Software die Helligkeit regeln...
Chipsatz und Grafik hab ich schonmal drüber gebügelt.

Fehler ist nicht "planbar", tritt vollkommen unabhängig von der aktuellen Tätigkeit auf.

Möchte mir deswegen mal nen par Meinungen holen, wäre super nett von euch.
Danke schon mal,

Smily
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.957
Definitiv Hardwarefehler.
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.966
hmm, schwer. Einerseits würde ich einen Hardwarefehler ausschließen, denn entweder ist die Hintergrundbeleuchtung kaputt oder eben nicht. Da es aber nicht "planbar" ist, könnte es auch ein Wackelkontakt sein.

Was du versuchen könntest, wäre ein Linux Live CD, wenn da der Fehler nicht auftritt, dann kannst du einen Softwarefehler ausschließen.

EDIT: und ja, im Thinkpadforum gibt es sehr kompetente Ansprechpartner.
 

Smily

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Das dumme ist an der Sache, wenn ich da bin, ist der Laptop absolut brav. Gestern 2h, heute 2h, nix passiert. Sind meine Eltern dran "kein Arbeiten möglich". Typisch eben.

@Picard87: Genau das macht mir ja auch Sorgen. Kaputt ja oder nein, aber "ein bisschen kaputt"? Und gegen das Display schlagen, klopfen, drücken bringt gar nix. Es reicht per sanfter Tastenkombination das Display umzuschalten.

Ne Live CD werd ich mal testen. Hatte ich gestern schon, aber wahrscheinlich muss ich die Wohnung verlassen, damit der Lappi sich unbeobachtet fühlt. Und dann mal über Nacht laufen lassen. Nach 8h muss der Fehler eigentlich auftreten.

Und ich werd die Frage auch mal in das empfohlene Forum stellen, warum nicht. Vielen Dank!
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.005
Ist wahrscheinlich nur der Inverter kaputt und lässt die Hintergrundbeschaltung ausfallen. Das Umschalten "kickt" den Inverter noch mal an und jetzt zündets. Ähnliches Prinzip bei flackernden Leuchtstoffröhren.

Ist schnell und günstig getauscht.
 

Smily

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Das würde Sinn machen...
Aber wäre trotzdem das Todesurteil für den Laptop?
Gibts die Teile noch bei IBM (ja, kann ich auch selbst nachfragen ;))?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.005
Aber wäre trotzdem das Todesurteil für den Laptop?
Nö, das ist mitunter eine der einfachsten Reparaturen bei einem Notebook.
Richtig kompliziert wäre der Tausch der Kaltlichtkathode, die im Panel total verbaut ist. Das willst du dir nicht antun :freak: Aber ich denke nicht dass die das Problem wäre.

Gibts die Teile noch bei IBM (ja, kann ich auch selbst nachfragen )?
Die gibts bei Ebay für nen einstelligen Betrag. Und gerade weil die so billig und eine der häufigsten Fehlerursachen sind, würde ich das tatsächlich auf "Gut Glück" bestellen.
Detaillierte Reparaturanleitungen gibts auf der Lenovo-Homepage.
 

Smily

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Oh Gott, für den kleinen Inverter muss ich laut Lenovo


  1. 1010 Battery pack for 14.1-in. LCD models” on page 71
  2. 1040 Hard disk drive” on page 75
  3. 1060 Keyboard” on page 79
  4. 1090 Bluetooth/Modem daughter card (BMDC/BMDC-2)” on page 86
  5. 1100 Palm rest or Palm rest with fingerprint sensor (for 14.1-in. LCD models)” on page 88
  6. 1120 Mini PCI adapter” on page 97
  7. 1170 Keyboard bezel for 14.1-in. LCD models” on page 112
  8. 1200 LCD assembly for 14.1-in. LCD models” on page 118
  9. 2010 LCD front bezel for 14.1-in. LCD models” on page 1531

entfernen. Uff. Und ne ganz doofe Frage, was für Schraubendreher brauch ich? Normale Kreuzschlitz / Uhrmacherwerkzeug, oder sind da auch Sonderschrauben wie Torx usw. dabei?
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey,
der Wechsel ist schon schwieriger als bei anderen books, aber deine Auflistung passt trotzdem nicht. Das müsstest Du machen, wenn man das Flachband tauschen will, oder Inverter mit Flachband.

Richtig wäre:
-Akku raus, Netz ab
-Displayrahmen entfernen(vier Schrauben unter den Klebern unter dem Display neben der Statusanzeige, der Rest ist geklimmt)
-Ich meine, dass jetzt der Deckel abgebaut werden musste, weil man sonst nicht an die Flachbänder des Inverters kam
- Den Rest sieht man dann

MfG
Thomas

P.S. Sei bloß vorsichtig mit den ollen Flachbändern :) - Ach ja, sehr feiner Kreuzschlitz
 

Smily

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Hey,
der Wechsel ist schon schwieriger als bei anderen books, aber deine Auflistung passt trotzdem nicht.
Ist nicht meine Auflistung, sondern Lenovo schreibt das :(. So viel Fantasie hab ich auch wieder nicht. Aber schlüssig war mir das nicht, Modem ausbauen zum Inverter austauschen?

OK, aber erstmal mach ich nen Test mit ner Live CD, sicher ist sicher. Und dann mal sehen, als nächstes würde ich den Inverter auf Verdacht tauschen. Die Kaltlichtkathode muss nicht unbedingt sein, schaut wohl etwas schwerer aus.
 
Top