IDE Festplatten alle nur noch 31,5 GB!

onenation4life

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Hallo

Ich hoffe ihr könnt mir bei mein Problem helfen.

Zur zeit habe ich an meinem PC, 1 SSD mit 128 GB Festplatte angeschlossen.
Ich habe aber noch 3 IDE Festplatten liegen die ich gerne Formatieren möchte.

Folgende Informationen zu den IDE Festplatten:

1. Western Digital Festplatte WD800 (80GB)
http://imageshack.us/photo/my-images/706/0vlx.jpg/



2. Western Digital Festplatte WD2500 (250GB)
http://imageshack.us/photo/my-images/41/s2xg.jpg/



3. Seagate Barracuda 7200.7 (200GB)
http://imageshack.us/photo/my-images/41/0bow.jpg/




Auf Meiner SATA Festplatte ist Windows 7 drauf und läuft ohne Probleme.

Jetzt wollte ich jede festplatte einzeln anschließen und Formatieren.


Ich habe die IDE festplatten auf Master gejumpert und am Ende des 40pin Breitflachkabel angeschlossen. Eine Festplatte nach der anderen.

Im BIOS werden alle drei Festplatten erkannt, jedoch nur mit ca. 31,5-33,8 gb.

Auch in der Windows Datenträgerverwaltung wird nicht die richtig Kapazität angezeigt.

Habe alle Jumper Einstellungen kontrolliert und alles ist richtig gejumpert und angeschlossen.

BIOS ist auch up to date.

Habe das gleiche Problem auch, wenn ich die 3 Festplatten an einem anderen PC anschließe.

Es muss doch möglich sein das Limit von ca. 31,5-33,8 gb. aufzuheben und die Festplatten auf Ihre
ursprüngliche Kapazität zu bringen????
 

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.554
Formatier sie mal im NTFS-Dateisystem.
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.453
Falsch gejumpert? Manche haben eine Einstellung bzgl. LBA dann werden se nur mit 32 Gig erkannt.
 

Waldheinz

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.053
Eigentlich kann es nur an einer Jumper einstellung ligen, nochmals genau nachprüfen ob der für die 32GB begrenzung nicht doch gesteckt ist, oder umgedreht einer gesteckt sein muss damit die Sperre aufgehoben wird.

Kleine Lektüre noch zum Thema 32GB.

http://www.pcguide.com/ref/hdd/bios/sizeGB315-c.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.022
Welches Mainboard hast Du?
 

loggi_1

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.547
Der Meinung bin ich auch.

Ich erinnere mich, dass es da eine Jumperposotion gibt, die alle Festplatten die logischerweise über 32GB Gesamtkapazität haben, auf 31,5GB runtersetzt.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.598

onenation4life

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Also ich habe nochmal nachgeschaut
die Festplatte:

Western Digital Festplatte WD2500 (250GB)

Wird im BIOS mit nur ca 8500MB erkannt.
Cylinder, sektoren und heads werden auch angezeigt jedoch beträgt die Kapazität nur ca. 8,5 gb


Diese festplatte:
Seagate Barracuda 7200.7 (200GB)

Wird mit ca 33,8 gb im BIOS erkannt


Diese festplatte:
Western Digital Festplatte WD800 (80GB)

Wird doch mit 80GB erkannt kann sie aber nicht partitionerien.

JUMPER SIND ALLE RICHTIG auf MASTER+ An letzter stelle am Kabel angeschlossen.

Falls ihr mehr infos braucht einfach bescheid sagen ;)
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
Zitat von onenation4life:
Falls ihr mehr infos braucht einfach bescheid sagen
Ja. Nenne bitte mal die genauen Modellbezeichnungen der Festplatten. Bei den Western Digital Laufwerken fehlen beispielsweise noch zwei Buchstaben. Wichtig wäre auch die genaue Modellbezeichnung des verwendeten Mainboards. Die PATA/IDE-Festplatten werden direkt am Mainboard angeschlossen oder irgendwie anders?

Zeichne bitte mal auf, wie du jedes einzelne Laufwerk gejumpert hast. Gib dazu bitte auch an auf welcher Seite der Anschluss für das Stromkabel und das Datenkabel liegt.

Zitat von onenation4life:
Western Digital Festplatte WD2500 (250GB)

Wird im BIOS mit nur ca 8500MB erkannt.
Cylinder, sektoren und heads werden auch angezeigt jedoch beträgt die Kapazität nur ca. 8,5 gb
Das kann eigentlich nur an einer falsch eingestellten Adressierungsart (translation) im BIOS liegen. Wenn die Festplatte beispielsweise im Normal, CHS, ECHS oder Large Modus (die genauen Kapazitätsgrenzen der einzelnen Modi habe ich jetzt nicht im Kopf) angesprochen wird, kann sie nicht mit voller Kapazität genutzt werden. Sie muss im LBA-Modus angesprochen werden.

Zitat von onenation4life:
Diese festplatte:
Western Digital Festplatte WD800 (80GB)

Wird doch mit 80GB erkannt kann sie aber nicht partitionerien.
Was heißt "kann sie aber nicht partitionieren"? Wie bzw. womit versuchst du sie zu partitionieren und was geschieht dabei?
 
Zuletzt bearbeitet:

onenation4life

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Also fangen wir mit dieser Festplatte an:

Seagate Barracuda 7200.7 (200GB), Model: ST3200021A

Festplatten Typ Info (Siehe Bild):
IMG_1955.jpg


Festplatte laut Jumper Settings angeschlossen (Siehe Bild):
IMG_1954.jpg

Sie Ist als einzigste P-ATA/IDE-Festplatte angeschlossen.

CrystalDisk Info (Siehe Bild):
Seagate Barracuda 7200.7.jpg




Mein Vorhaben:
1. Festplatte auf die volle Kapazität zurück stellen
2. Festplatte Formatieren
3. Neu Partitionieren
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.022
Die hat haufenweise Fehler wie schwebende und wiederzugewiesene Sektoren. Was willst Du damit?

Der Jumper sollte gemäß Darstellung stimmten. Du solltest mal hier lesen, denn das scheint mir ein Fall von SET MAX ADDRESS zu sein. Damit kann man den Platten auch künstlich Kapazität entziehen.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
Woher hast du die Platten? Waren das deine oder hast du die irgendwo her bekommen und versuchst die nun zu nutzen? Bei der Seagate könnte es nämlich tatsächlich sein, dass die Kapazität aufgrund der vielen defekten Sektoren gewollt per HPA oder DCO limitiert wurde.

HDAT2 ist ein Programm mit dem man das rückgängig machen kann. Komfortabler wäre unter Windows allerdings HPARemove oder das HDD-CapacityRestoreTool
 

onenation4life

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Ok, öchte aber gerne die Festplatte wird funktionstüchtig machen :)

Ist das irgendwie mögliche beschädigte /schwebende sektoren zu reparieren??? wenn ja wie???
 

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
674
Nein, das geht nicht. Die ist hardwareseitige defekt, das kannst du nicht reparieren.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Das schwebende Sektoren defekt sind kann erst nach Prüfung durch die Plattenelektronik festgestellt werden.
Dazu die Platte vollständig Überschreiben, dannach formatieren und einen neuen SMART Screen posten.
 

onenation4life

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Welches Tool eignet sich denn am besten damit?
Habe killdisk und Co probiert das dauert ewig und welche überschreibungs Technik 1xmal, Zero, 3x mal oder wie?
 
Top