News IDF: Quake 4: Raytraced in HD mit 90 FPS

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471

HITCHER_I

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.397
Echt arg, dann würde als Grafikkarte wieder so eine mit nur 2D-Funktionen und 8 MB Speicher reichen.
 

Burgard

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
613
So langsam kommt Raytracing in Fahrt.
Ich bin nur mal gespannt, wie ATI und Nvidia darauf reagieren. Es kann gut sein, das der G100 und R800 die letzten ihrer Art sind, wenn die Entwicklung so schnell weitergeht.
Dann heisst es nicht mehr welche Graka man im Rechner hat, sondern wieviele Cores und die schnell, es sei denn, es gibt eine Raytracing-Graka, die die CPU entlastet.
Die Zukunft wird interessant.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
Larrabee kommt 2008 mit einer Raytracingengine von Intel. Spiele kommen frühestens 2009. Es bestätigt sich immer mehr, das Intel Larrabee so entwickeln will, dass es Raytracing performat ausführen kann. Many-Core-Design mit viel Cache auf dem Die und schon hat man einen schönen Raytracing-chip. Das Gute ist, dass auf Larrabee auch noch "normale" Spiele laufen werden. Damit würde man einen gleitenden Übergang schaffen. Mal schauen ob Intel es schafft.
 

Heino1988

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
516
also dieses Procedural Textures scheint ja ne richtig geile technick zu sein :o
die bilder sehen ja mal richtig geil aus
da geht einem ja schon fast einer ab :freaky:
 

Metzelmaennchen

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16
@Broהּco
Gibts doch schon ;) Schau dir mal die idtech5 engine an...
Die kann umoeglich diese Mengen an Texturen mit auf der Platte haben...
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
2009, ha! So ein Käse. Aktuelle Grafikengines sind hochoptimierte Optikschmankerl, da hat Raytracing noch viele Jahre keine Chance dagegen! Und procedural textures sind schon so alt wie die Rendertechnik selbst.
 

SonaN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
288
Raytracing, welches langfristig gesehen ein Aufrüsten versögert, und die Procedural Textures dazu und Spiele werden nur noch schöner, aber nicht aufwändiger und größer :>
 

Broהּco

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
18
@11

entwickler für konsolen wird es schon jucken. die kann man nicht mal eben so aufrüsten.
 

roboto

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
819
Kleinere Spiele sind durchaus zu begrüßen! Ich hab kein Bock, 4 mal die Disk bei ner Installation zu wechseln, und ewig zu warten bis die GB an Daten auf der Festplatte sind.
Nur weil der Speicher mittlerweile da ist, muss er noch lange nicht verschwendet werden!
 

Fonce

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.058
naja dabei wird aber vergessen das es in der Quake4 Raytracing Demo auch keine Physik und KI zu berechnen gibt und das die Grafikqualität in keinster Weise an Quake4 unter OpenGL herranreicht
 

Tarnatos

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.305
Hier wäre nur wichtig zu wissen, welche Grafikhardware verwendet wurde.
 

alex22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.163
@3 Broהּco
Ich benutze MapZone schon seit einigen Monaten. Das besondere an den prozeduralen Texturen von denen ist der Editor. Es ist einfach außerordentlich praktisch, die gesamte Produktionspipeline einer Textur im Blick zu haben und ohne Aufwand an jeder Stelle was ändern zu können.
Zu der Rechenzeit: Die Texturen werden nicht komplett in Echtzeit erzeugt, sondern entweder beim Programmstart erzeugt oder wenn man sie braucht und dann natürlich im RAM abgelegt. Aber ob das funktioniert frag ich mich auch immer. Bei mir dauert es schonmal 2-3min ein Texturset zu erzeugen.
 

mat666

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
16
Zusätzlich fehlt zur realistischen Beleuchtung - wenn man es mehr oder weniger physikalisch korrekt machen will - immernoch Radiosity, was nochmal wesentlich mehr Rechenleistung verschlingen würde (weiche Schatten, Caustics usw.).
Die herkömmlichen Techniken werden sicher noch etliche Jahre schöner aussehen und schneller laufen... (siehe Crysis' Realtime Ambient Map-Technik).
 

alex22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.163
Echtzeit GI, das wärs noch. Die armen CPUs müssen sich bei Offline Rendering davor fürchten, aber in Echtzeit... :D
 
Top