Test Intel Core i9-7980XE & 7960X im Test: 18 Kerne stellen bei Leistung und Preis alles in den Schatten

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#1
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
#2
Wow.

Nicht schlecht, hätte nach dem Disaster des SK X Launchs nicht gedacht, dass die 12+ Kerner so "abgehen" können.

Klar sind sie teuer etc. aber auch schnell und dabei noch brav was Strom/Temp angeht.

Bis aufs OC, 700W? WTF :king::king:
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.536
#4
Ihr habt den 7980XE übertaktet, bis die Sicherung geflogen ist? Na Holla die Waldfee :D

Die Speerspitze ist Intel in Sachen Leistung wieder, aber der Preis schreckt dann doch extrem ab, wenn man sich die Leistungsdaten im Vergleich zum TR 1950X ansieht :D
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
889
#5
Sehr guter Test!

Ich glaube unter Preis-Leistung-Verhältnis hat sich ein Fehler eingeschlichen: "20-Kern-Prozessor "
Oder bin ich komplett neben der Kappe?

Gruß Andi
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.264
#6
Sogesehen, sind 7980 und 7960 immer noch Schnäppchen, wenn man sie gegen eine (Dual CPU) Xeon Workstation der letzten Generationen stellt. Denn da kostet das Core i9 System nicht mal die Hälfte, und Übertakten kann man sie auch noch. Für die angesprochene Zielgruppe find ich da nichts zu meckern.

Und Gamer kaufen sich einfach einen Coffeelake.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.018
#7
Sehr guter Test,

stimme dem Fazit zu; wer den absolut schnellsten in Anwendungen benötigt kann gerne zum 18-Kerner greifen. Aber P/L Sieger ist da jetzt klar der TR 1950X mit seinen 16 Kernen.
 

major_tom111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
319
#8
Super, danke für den Test

@CB: beim Ryzen TR gabs ja bei einigen Titeln Probleme mit der hohen Kernanzahl - gibts solche Probleme bei Intel auch, oder hat das Intel anders gelöst, sodass kein manueller Eingriff erforderlich ist, damit solche Games starten?
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.647
#9
.... auch wenn das eine neue rekordmarke ist, ist das imho gerechtfertigt.
Ich sehe nicht, was diesen Preis rechtfertigen sollte. AMDs Threadripper kostet weniger als die Hälfte und liegt dabei im Schnitt nicht einmal 20% zurück.
Die Intel CPU müsste gut doppelt so schnell sein um ihren Preis auch nur annähernd zu rechtfertigen.
Intel betreibt auch hier wieder massive Abzocke. Jeder, der ein wenig Verstand hat, holt sich lieber einen Threadripper und hat mit den 64 PCIe Lanes sogar die flexiblere Plattform.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.069
#10
Die Leistungskrone hat Intel also wieder zurück, "sinnvoller" erscheint mir aber weiterhin der TR 1950X.

PS.: Die Spiele-Benchmarks hättet ihr euch aber schenken können. Nicht wirklich das Einsatzgebiet dieser CPUs. :D
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
512
#12
Ich finds es super dass es endlich mal wieder eine CPU gibt die sich die Endung "Extreme" WIRKLICH verdient hat. Für mich persönlich absolut unpraktisch aber der Nerd in mir macht gerade Freudensprünge :D
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
660
#13
Respekt, da hat Intel offensichtlich die Zeit genutzt und den Fertigungsprozess sehr weit optimiert.

Das geht ja auch bei den mobilen CPUs fröhlich weiter, der neue i7-8550u (15W) in meinem neuen Probook erreicht zumindest bei kurzer Last die Werte eines i7-7700HQ (45W). Klar wird der später in die Knie gehen wenn das 15W Limit wirklich greift (zieht bei kurzer Last um die 23W) aber dennoch wären solche Leistungswerte mit dem alten Fertigungsprozess nicht möglich gewesen, mit der Architektur schon, denn die hat sich ja nicht grundlegend geändert.

Habe anfangs gedacht Intel hat AMD nach dem ZEN-Launch nicht viel entgegen zu setzen aber ich finde es faszinierend was die aus der "alten" Skylake Architektur rauskitzeln. Blöd nur das das alles so tröpfchenweise auf den Markt kommt.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#14
Dass Intel damit wieder an die Spitze kommt, hatte ich bereits vermutet. Aber TR schlägt sich sehr ordentlich, wenn man den Preis berücksichtigt und ist in manchen Anwendungen sogar knapp schneller. Ist das Rating unter Linux auf nicht optimierte Software zurückzuführen oder bevorzugen die Windows Programme Intel?
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.280
#15
huch, die Leistungsaufnahme ist hoch aber nicht höher als beim Threadripper? Das hätte ich nicht erwartet.

Letztendlich outstanding, bei der Performance als auch beim Preis.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.480
#16
Da Macht Intel der Extreme Edition Ehre. Positiv überrascht bin ich, wie "genügsam" die CPU im Werkszustand ist. Wenn dann noch Coffee Lake kommt, hat man AMD auf allen Ebenen gekontert - ein Traum gegenüber dem langjährigen Stillstand. AMD muss sich jetzt, nach einem kurzen Intermezzo mit überlegenen Produkten, wieder über den Preis definieren - gerade für den Desktop ist Intel nun mal dank Single Threaded Leistung überlegen.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.268
#17
Sehr schön zu sehen das der TR 1950X bei einigen Anwendungen echt gut mithalten kann,
nur da wo es auf die letzte Sekunde ankommt macht der Intel noch Sinn.

Bei Spielen sind beide nicht DIE CPUs zum zocken.

Auf meinem 6950X zocke ich ja eigentlich auch nicht,
dafür muss ein 4790K @4,4Ghz herhalten.
 

Nick.Ae

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
73
#18
Klasse Test, da geht bei CB sogar das Licht aus. :-)
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.674
#19
Okay 700W sind ne Hausnr. Da braucht man nicht nur ein gutes Mainboard sondern auch gute Netzteile. Im Peak werden wohl auch mal gerne mehr Ampere fließen.

Aber man bekommt für den Preis wirklich golden Sample. Wenigstens da zieht Intel in die richtige Richtung. Prestige will bezahlt werden aber wenigstens bekommt man dann auch Prestige. Das war in der Vergangenheit auch schonmal anders bei Intel.

Edit:
Intel geht wohl mit den CPUs an die Kotzgrenze um jedes Prozent rauszuholen.
Die Träumer von 5GHz Allcore....
 
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.528
#20
Die fliegt die Sicherung zurecht, wenn man behauptet, das der Preis noch nie so hoch war bei einer Desktop CPU... Ist der Autor noch zu jung für die 90er ? ^^
 
Top