News Intel Gen11 Graphics: Ice Lake mit 60 Prozent mehr EUs als Cannon Lake GT2

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.476

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.543
Wenn 2019 wirklich Ice-Lake auf 10nm+ kommen soll, kann Intel sich den Octa-Core auf Basis Coffee Lake in 14nm++ in die Haare schmieren. Ice-Lake sollte spätestens zu Zen 2 auf dem Markt sein.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.335
Auch mit 64 EUs bleibt die Intel Grafik einfach nur ne Gurke, die nicht zu mehr als dem Anzeigen eines Bildes taugt.
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.637
Egal ob Ice-Lake oder was auch immer, 2019 wird Intel mit größter Sicherheit CPUs im 10nm Prozess auf dem Markt haben.

Wird sicherlich interessant wenn AMD seine Zen 2 Produktion in 7nm bringt und Intel seinen 10nm Prozess in dem Griff bekommt. Auch wenn 7/10/+/++ nur noch Marketingslogan sind.

Ich freue mich auf das Duell.

BTT: 64 EUs sollten die Gen11 ein wenig beschleunigen, aber mit der Intel G-Serie inklusive RX Vega und den AMD APUs gibt’s ja jetzt schon potente Lösungen.

EDIT: @Roche übertreib‘s nicht. ;)

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

wenn interessieren schon die Details der iGPU-Architektur? Viel wichtiger wäre es wenn Intel es endlich gebacken bekommt, daß die Teile endlich mal HDMI 2.0(a/b) unterstützen. Denn das ist das wofür eine Intel-GPU gut sein kann - als HTPC und Mediaplayer. Und da Intel bei weitem effizienter ist als jede andere Lösung läge dieser Einsatzzweck auf der Hand. Wenn da die mangelnde Unterstützung nicht wäre.

Wer spielen will braucht eine diskrete GraKa. Selbst eine AMD-APU ist dafür einfach nur ein fauler Kompromiss. Und bei Intel braucht man nicht mal darüber nachdenken.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.150
Wenn 2019 wirklich Ice-Lake auf 10nm+ kommen soll, kann Intel sich den Octa-Core auf Basis Coffee Lake in 14nm++ in die Haare schmieren. Ice-Lake sollte spätestens zu Zen 2 auf dem Markt sein.
Sollte er das? Dazu habe ich nichts offizielles gehört.
Also erst kommt Cannon Lake. Da weiß man bislang nicht, welche CPUs und Ausbaustufen überhaupt erscheinen. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass sie erstmal nur Dual und Quad Core geringer TDP fertigen.
wenn interessieren schon die Details der iGPU-Architektur? Viel wichtiger wäre es wenn Intel es endlich gebacken bekommt, daß die Teile endlich mal HDMI 2.0(a/b) unterstützen. Denn das ist das wofür eine Intel-GPU gut sein kann - als HTPC und Mediaplayer. Und da Intel bei weitem effizienter ist als jede andere Lösung läge dieser Einsatzzweck auf der Hand. Wenn da die mangelnde Unterstützung nicht wäre.
In der Tat, eines der schmerzlich vermissten Teile der aktuellen Gen.
Wobei, wer es heute schon benötigt, nimmt einen aktiven Adapter und hat auch 2.0.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.047
Unabhängig von der Rohleistung wird das wegen der Qualität des Treibers auf absehbare Zeit nichts - an Spiele sollte man da in den nächsten Jahren sowieso nicht ernsthaft denken...
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.360

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.637

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.233
es ist halt einfach vorschnelle und falsche Logik, dass mit diesen iGPUs niemand zocken würde.
Und den restlichen Käufern ist sie halt maximal egal - die hier meckern sind ja eh schon mit Ryzen versorgt.
Wer sagt, dass die nächsten iGPUs nicht mit Unterstützung von Koduri aufgemotzt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.983
Auch mit 64 EUs bleibt die Intel Grafik einfach nur ne Gurke, die nicht zu mehr als dem Anzeigen eines Bildes taugt.
Was ein Müll... GPUs beschleunigen heute viele Anwendungen am Rechner. Vom Browser übers Streamen bis hin zum Encoden. Eine starke GPU nützt nicht nur beim spielen.

Zum Thema spielen, dass wird immer etwas übertrieben. Die meisten E-Sport Titel laufen auf den Teilen relativ okay.
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.144
Die IGP ist auch gut so, wie sie ist, mehr Power braucht hier niemand. Wir haben in der Firma 4000 Büro PCs und alle haben einen ganz normalen Core i3 mit IGP und das reicht für alle PCs locker aus. Für Gaming braucht es dedizierte Grafikkarten, aber für Office sind diese einfach nur hinderlich. Die Aufstockung auf mehr EUs ist aber trotzdem angemessen, damit man für die (Office) Zukunft gut gerüstet ist
 

stormi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
503
Man kann mit den höheren Intel iGPU-Ausbaustufen schon ganz gut anspruchslosere Titel in 1080p zocken. Eine größere Baustelle sind hier vll. eher noch die Treiber...
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.590
Wenn schon VR, dann den Suchköter. Oder Du navigierst in VR durch Deine Dateien wie im folgendem Beispiel (Jurassic Park, dort allerdings ohne VR-Brille), natürlich mit einer zeitgemäßeren Grafik:
vlcsnap-2018-06-18.png
 
Top