News Intel Ice Lake: Nächste CPU-Generation mit Gen11-Grafik aufgetaucht

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.044
#4
Meiner Meinung nach ist die IGPU bei Intel schnell genug. Würde da an Intels stelle nur noch die Codecs aktuell halten und die Anzahl an ansprechbaren Display erhöhen.

Will man der IGPU noch mehr Leistung verpassen, was aber allem Anschein nach für Gaming immer noch nicht genug wäre, wird der Die nur unverhältnismäßig groß und damit teurer.
Für die 0815 Office, Internet und Streaming Geschichten ist die aktuelle IGPU mMn gut genug gerüstet. Da wäre der EMIB Weg von Kaby Lake-G mit einem Multi Chip Module für die gehobenere Leistungsklasse doch evtl. sinniger, als eine größere IGPU bei allen CPUs mitzuschleppen, obwohl sie nur in den wenigsten Fällen gebraucht wird.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
652
#5
Lohnt es sich dann von i5-6200U auf i7-8650U umzusteigen oder besser auf i7-9xxxU warten?
Der Sprung von 8. auf 9. Generation sollte nicht so hoch wie 7. zu 8. sein, oder?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
739
#6
Da 7. auf 8. nen Shrink ist und 9 eine "Neuentwicklung" sollte der Sprung 8 auf 9 auch groß sein. Warten kannst immer. 9 wird definitiv besser als 8. Hängt davon ab, ob du jetzt auf jeden Fall eine neue CPU brauchst.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
703
#7
ist doch belanglos wenn inklusive Spectre/Meltdown ausgeliefert wird. ich will mir gar nicht vorstellen wie optimiert entsprechende Angriffsvektoren in wenigen Monaten bereits sein werden. meine nächste CPU wird zumindest diesen Hardwarefehler nicht haben - wird dafür bestimmt andere haben :D
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.044
#8
@MeisterOek: Von 7 auf 8 wurde aber die Anzahl der Kerne bei den U CPUs verdoppelt. Ein i7-7???U hat "nur" 2 Kerne, ein i5-8???U hat aber schon 4.

Davon ab, wenn Leistung fehlt, upgraden.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.683
#10
In meinen Augen braucht Intel nicht unbedingt noch stärkere IGPUs. Egal wie schnell sie sein werden, der Speicher limitiert eh. Auch zusätzlicher EDram bringt da relativ wenig und ist teuer.

Intel soll einfach eine GPU auf heutigem Leistungsstand basteln inkl. Aller nötigen Codecs und Funktionen wie tripple oder Quadmonitor Support und gut ist. Danach kann man die Arbeit in die Optimierung des Energiebedarfs stecken.

Und für mehr Leistung kann man dann auf Vega inkl. Hbm setzen.

Ansonsten müsste Intel Mal endlich eine wirklich konkurrenzfähige GPU bauen, dann würde aber der Einsatz von Vega wenig Sinn machen (es sei denn, es ist nur eine Übergangslösung)
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
739
#11
Ja das ist richtig :-) Ging mir grad nur um den Vergleich. Hieß es nicht, dass Ice Lake 8 Kerne erhält? Würde mich nicht wundern, wenn auch die U-Prozessoren noch mehr Kerne erhalten. Besser als die 7. Generation sind sie alle.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.193
#12
Wie schnell sind denn die "Basic" - IGPs denn mittlerweile? Sind die schneller als die quasi erste Gen an Iris(Pro)-IGPs aus Haswell/Broadwell?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.707
#13
Für die 0815 Office, Internet und Streaming Geschichten ist die aktuelle IGPU mMn gut genug gerüstet.
Nein. Bildtechnisch ist Streaming am PC einfach furchtbar. Man muss sich nur mal das Bild anschauen, was High End Receiver wie die Vu+ Solo 4k oder Ultimo 4k, oder die neue Dreambox auf den Schirm zaubern (und zwar nicht auf Drecks LCD sondern auf guten TVs wie Plasma oder OLED.

Aber für Bildqualität ist das hier das falsche Forum... hier sind viele bereit, 800€ für einen HTPC auszugeben, aber nicht 600€ für einen Receiver, der das gleiche nur kleiner und besser kann...
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.794
#14
@Precide

Nein die Iris Pro sind noch immer besser.
Nur von den Codecs her sind die neuesten IGPs etwas besser aufgestellt. (Stichwort 4K Netflix usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:

duskkk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
483
#15
Meiner Meinung nach ist die IGPU bei Intel schnell genug. Würde da an Intels stelle nur noch die Codecs aktuell halten und die Anzahl an ansprechbaren Display erhöhen.

Will man der IGPU noch mehr Leistung verpassen, was aber allem Anschein nach für Gaming immer noch nicht genug wäre, wird der Die nur unverhältnismäßig groß und damit teurer.
Für die 0815 Office, Internet und Streaming Geschichten ist die aktuelle IGPU mMn gut genug gerüstet. Da wäre der EMIB Weg von Kaby Lake-G mit einem Multi Chip Module für die gehobenere Leistungsklasse doch evtl. sinniger, als eine größere IGPU bei allen CPUs mitzuschleppen, obwohl sie nur in den wenigsten Fällen gebraucht wird.
Das halte ich für Unsinn.
Es ist einfach eine Frage der Effizienz und da ist Intel hoffnungslosweit abgeschlagen.
Das ist wie die alten AMD CPU vs Zen, letztere brauchen einfach viel weniger Strom für die selben Aufgaben.
Nvidia Pascal ist deutlich vor AMD Vega und das ist meilenweit vor Intel's GPU.
Ebenso ist selbst die mobile Mali effizienter als Intel's GPU und gegen Qualcomm's Adreno oder Apple's GPU sieht sie kein Land.
GPU's haben auch bei Browser rendering heute einiges zu tun und wenn sie diese Arbeiten effizient erledigen spart es Akku.

Deshalb sollte Intel dringend die GPUs optimieren. D.h. nicht das die GPU größer werden muss aber effizienter.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
517
#16
Ihr wiederholt das hier wie ein Mantra, dass die Intel iGPUs "keine Chance gegen Raven Ridge haben".
Aber in euren Tests ist weder die Iris Pro 580 noch die Iris Plus 650 oder 640 vertreten, sondern nur die kleinen Modelle mit 24EUs.

An der Iris Pro 580 sieht man übrigens ganz gut, dass die Teile mit steigenden EUs ziemlich ineffizient werden. Ich denke, dass Intel daher bei 48EUs bleiben wird erst mal und anderweitig die Leistung verbessern wird. Taktraten?
 

Ghostshield

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
81
#17
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat des unmittelbar vorangestellten Beitrags entfernt)

Bullz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.288
#18
wenns intel nicht verbockt wird der i7-9700k 10nm ... mit 8/16 mein nächste cpu ( geköpft ) ... alles unter dem kann sich intel sparen ... selbst wenn sich dann das cpu Geschäft wieder bisschen beruhigt hast dann ne mega starke Basis. Ich hoffe das es nicht wieder so wird wie mit den sandys aber wenns so wäre kann ich es nicht ändern und hätte wie damals die Leute die auf den 2600k gesetzt haben die richtige Wahl getroffen.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.640
#19
Gen11-Grafik ist eine minimale Weiterentwicklung der bisherigen Grafik. Wirklich neue Intel-Grafik wird erst mit Jupiter-Sound in der Tigerlake-Generation verfügbar sein.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.724
#20
icelake in 14nm+++:lol:

​wenn das stimmt wird intel zurückfallen und amd gewinnen am desktop PC
 
Top