News Elkhart Lake: Gen11-Grafik mit 32 EUs für Intel Atom

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.998
Die mit der Ice-Lake-Architektur eingeführte Gen11-Grafikeinheit wird in Zukunft auch im Einsteigersegment zu finden sein. In beispielsweise Atom-Prozessoren soll sie dann mit einer deutlich höheren Anzahl an Execution Units anzutreffen sein, neue Kernel-Patches zeigen maximal 32 an der Zahl pro CPU.

Zur News: Elkhart Lake: Gen11-Grafik mit 32 EUs für Intel Atom
 

muzafferamg58

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
496
Die sollen sich mal mehr kümmern den 10 Kerner rauszubringen und die Prozessoren günstiger anzubieten. Ich brauch Leistung und keine Atom Grafikeinheiten
 

crogge

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
656
Es wird Zeit das alle Intel CPUs Gen11 nutzen, die (U)HD 530/630 Serie der 8xxx/9xxx CPUs eignet sich höchstens für alte spiele und einfache 3D Anwendungen. Dank AMD haben wir gesehen das Intel viele Asse im Ärmel hat.
 

Tech_Blogger

Banned
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
246
Nett, aber wer braucht denn eine so starke iGPU in dieser Geräteklasse?

Bevor jetzt wieder beleidigungen kommen, ich finde die iGPUs bei AMD auch für die meisten Einsatzzwecke total überdimensioniert!
 

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.290
@crogge
Für mehr werden auch die neuen Generation nicht taugen.
Das wichtigste Feature ist stromsparend, Leistung für leichte 3D Anwendungen und beschleunigtes Video-De-/Encoding.
Ich kenne niemanden der eine hohe 3D-Leistung benötigt, und dann seit langem auf eine integrierte GPU wartet.
Die werden dann schon längst eine diskrete GPU verwenden. Ist ja nicht so als würde es keine Laptops mit NVidia GPU geben. Oder jetzt eine Ryzen-APU.
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.085
Casual Games auf Laptop?
Muss man natürlich die Balance finden zwischen GPU/CPU Leistung (Bottlenecks) und Energieverbrauch.
 

mkdr

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
994
Nett, aber wer braucht denn eine so starke iGPU in dieser Geräteklasse?

Bevor jetzt wieder beleidigungen kommen, ich finde die iGPUs bei AMD auch für die meisten Einsatzzwecke total überdimensioniert!
Die UHD630 ist nicht mal stark genug um Windows 10 ruckelfrei in 4k zu befeuern auf einem Laptop. Sobald man mehr als 4-5 Fenster offen hat fängts an zu laggen und ruckeln bei Windows animationen durch tabben ect.
 
Zuletzt bearbeitet:

crogge

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
656
@crogge
Für mehr werden auch die neuen Generation nicht taugen.
Das wichtigste Feature ist stromsparend, Leistung für leichte 3D Anwendungen und beschleunigtes Video-De-/Encoding.
Ich kenne niemanden der eine hohe 3D-Leistung benötigt, und dann seit langem auf eine integrierte GPU wartet.
Die werden dann schon längst eine diskrete GPU verwenden. Ist ja nicht so als würde es keine Laptops mit NVidia GPU geben. Oder jetzt eine Ryzen-APU.
Ich kenne viele Privatanwender die moderne Spiele wie PUBG, Battlefield, Witcher 3, GTA5, Fallout 4... auf Intel 530/630 IGPUs spielen. In der Regel laufen solche Spiele bei 20-35FPS mit 720p bei niedrigen Details. Eine Verdopplung der Grafikleistung durch die Nutzung von 64 EUs bei Einsteiger und Mittelklasse CPUs würde daher für viele Anwender durchaus als "Spiele GPU" ausreichen.

Die AMD APU Serie zeigt was möglich ist und bietet für viele Gelegenheitsspieler ausreichend Leistung, auch für Full HD ist keine dedizierte Grafikkarte notwendig.

Außerdem verursachen weitere Bauteile in Laptops höhere Ausfallraten und mehr Gewicht durch zusätzliche Kühlung, es kommt nicht selten vor das eine defekte GPU einen Totalschaden verursacht.
 

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
846

Tech_Blogger

Banned
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
246
Vielleicht kannst du ihm da helfen.
wenn das mit deienr UHD620 geht, sollte es mit seiner UHD630 eigentlich nicht schlechter laufen.

Vielleicht leigt es an einer Einstellung im UEFI.
zb. zugeteilter RAM zu geringt oder so etwas ähnliches
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.274
Die sollen sich mal mehr kümmern den 10 Kerner rauszubringen und die Prozessoren günstiger anzubieten. Ich brauch Leistung und keine Atom Grafikeinheiten
Günstige Notebook CPUs machen einen deutlich größeren Anteil als Teure Mainstream CPUs. Ich kann den Schritt von Intel nachvollziehen. Die aktuellen Atoms sind auch für Office relativ schnell, ob die Zielgruppe die GPU auslasten wird ist jedoch fragwürdig.
 

darthsoup

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
78
Bei meinem XPS 9370 mit 4K das selbe. Kann nichtmal Windows ruckelfrei darstellen mit 3-4 Fenstern. Da ist entweder die Intel UHD mist, der Treiber mist oder Windows 10 mist.
 

KurzGedacht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
423
Top