Intel ICH9R Raid0 Non-Raid-Disk

sandra456

Newbie
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4
Hi Forum,

folgendes Problem:

Habe meinen Onboard RAID-Controller ( auf dem mein System mit Platten im RAID 0 verbund luppt) deaktiviert und eine PCI-Controller-Karte mit anderen Laufwerken genutzt.

Später Anfangszustand wieder herestellt und Karte entfernt.

Jetzt meckert mein RAIDController, dass die eine Platte eine NON-RAID-Disk ist und das RAID meldet failed.

Wie kann ich die Platte zurück ins Raid Volume bekommen. Das Controller Menü (Intel Matrix Storage Manager) bietet mir keinen entsprechenden Eintrag an und booten kann ich das System (Vista) nicht, da es auf dem RAID liegt.

Muss unbedingt an meine Daten kommen, die müssen ja noch da sein.

Vielen Dank für jeden Tipp

Gruss
Sandra
 
F

Fiona

Gast
Sichere Alternative ist eine Diagnose mit Datenrettungssoftware in der Testversion mit RAID-Unterstützung, bei der die Festplatten als einzelne angeklemmt werden müssen, in der Datenrettungssoftware das Raid virtuell nachgebildet wird, dann kannst du es ganz normal scannen und die Daten auf einer anderen Festplatte mit der Vollversion kopieren.
Kostenpunkt wäre ca. 40 €.

Andere Sache ist an deinem Onboard-Raidkontroller das Array löschen und genau identisch neu erstellen.
Die Reihenfolge der Festplatten und die Blockgröße müssen stimmen.
Dabei solltest du nicht Initialisieren, Partitionieren und Formatieren.
Hinterher könnte im Fall eine Diagnose mit Testdisk oder auch Daten gemacht werden.
Geht aber auf eigenes Risiko

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

sandra456

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4
Hallo,

ich habe mich für die kostenlose Variante entschieden. Neues Volume erstellt.Jetzt habe ich eine Quickanalyse gemacht in der zwei Partitionen gefunden wurdern. Am Anfang wurde schon gesagt, dass die EndSize nicht stimmt. Beide PArtitionen sind NTFS und unter Vista erstellt. Nachdem die Analyse durchgelaufen war, hies es, dass die zweite Partition nicht hergestellt werden konnte. Gibt es da noch ein paar tiefere Tricks um da ranzukommen?

Gruss
Sandra
 

sandra456

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4
Sat Feb 9 12:00:40 2008
Command line: TestDisk

TestDisk 6.9-WIP, Data Recovery Utility, February 2008
Christophe GRENIER <grenier@cgsecurity.org>
http://www.cgsecurity.org
Windows version (ext2fs lib: 1.40.2, ntfs lib: 10:0:0, reiserfs lib: 0.3.1-rc8, ewf lib: 20070512)
file_read(4,1,buffer,1562803199(97279/254/63)) lseek err Invalid argument
file_read(5,1,buffer,241264169(15017/254/63)) lseek err Invalid argument
file_read(6,1,buffer,498014(30/254/63)) lseek err Invalid argument
Hard disk list
Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97279 255 63, sector size=512
Disk /dev/sdb - 123 GB / 115 GiB - CHS 15017 255 63, sector size=512
Disk /dev/sdc - 254 MB / 242 MiB - CHS 30 255 63, sector size=512
Drive D: - 593 MB / 565 MiB - CHS 141 64 32, sector size=2048

Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB
Partition table type: Intel

Analyse Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97279 255 63
Current partition structure:

Partition sector doesn't have the endmark 0xAA55
Ask the user for vista mode
Computes LBA from CHS for Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97280 255 63
Allow partial last cylinder : Yes
search_vista_part: 1

search_part()
Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97280 255 63
NTFS at 0/32/33
filesystem size 126976000
sectors_per_cluster 8
mft_lcn 786432
mftmirr_lcn 7935999
clusters_per_mft_record -10
clusters_per_index_record 1
D HPFS - NTFS 0 32 33 7904 4 36 126976000 [System]
NTFS, 65 GB / 60 GiB
NTFS at 7904/4/37
filesystem size 1435854848
sectors_per_cluster 8
mft_lcn 786432
mftmirr_lcn 89740927
clusters_per_mft_record -10
clusters_per_index_record 1
D HPFS - NTFS 7904 4 37 97281 216 23 1435854848 [RAID]
NTFS, 735 GB / 684 GiB
This partition ends after the disk limits. (start=126978048, size=1435854848, end=1562832895, disk end=1562803200)
Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97280 255 63
Check the harddisk size: HD jumpers settings, BIOS detection...
The harddisk (800 GB / 745 GiB) seems too small! (< 800 GB / 745 GiB)
The following partition can't be recovered:
D HPFS - NTFS 7904 4 37 97281 216 23 1435854848 [RAID]
NTFS, 735 GB / 684 GiB

Results
* HPFS - NTFS 0 32 33 7904 4 36 126976000 [System]
NTFS, 65 GB / 60 GiB

interface_write()
1 * HPFS - NTFS 0 32 33 7904 4 36 126976000 [System]

search_part()
Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97280 255 63
NTFS at 0/32/33
filesystem size 126976000
sectors_per_cluster 8
mft_lcn 786432
mftmirr_lcn 7935999
clusters_per_mft_record -10
clusters_per_index_record 1
D HPFS - NTFS 0 32 33 7904 4 36 126976000 [System]
NTFS, 65 GB / 60 GiB
Search for partition aborted

Results
* HPFS - NTFS 0 32 33 7904 4 36 126976000 [System]
NTFS, 65 GB / 60 GiB

interface_write()
1 * HPFS - NTFS 0 32 33 7904 4 36 126976000 [System]
simulate write!

write_mbr_i386: starting...
Store new MBR code
write_all_log_i386: starting...
No extended partition

Analyse Disk /dev/sda - 800 GB / 745 GiB - CHS 97280 255 63
Current partition structure:

Partition sector doesn't have the endmark 0xAA55
 

sandra456

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4
Hallo Forum,

hat denn noch jemand einen Tip mit welchen Tricks ich an die Partitionen rankommen kann? Ich würde es gerne selber ausprobieren aber mach es nicht, weil ich meine Daten gerne retten möchte. Daher hoffe ich, dass das obige Log-File weiterhelfen kann.

Vielen Dank
Sandra
 
Anzeige
Top