Test Intel NUC 11 Extreme im Test: Bei 65 Watt schlägt der Tiger die Rakete

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.466
Durch den Intel NUC 11 Extreme wird erstmals das direkte Duell zwischen Tiger Lake (10 nm) und Rocket Lake (14 nm) mit acht Kernen und fast identischem Takt im Desktop möglich. Hier zeigt sich, was eine Generation in der CPU-Architektur, aber vor allem die kleinere 10-nm-Fertigung ermöglicht.

Zum Test: Intel NUC 11 Extreme im Test: Bei 65 Watt schlägt der Tiger die Rakete
 

pintness

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.786
Der einzige Unterschied zwischen Intel Core i7-11700B und Intel Core i9-11900KB ist 100 MHz Core-Takt und dafür soll man 200$ Aufpreis zahlen? :D

Ansonsten ein sehr interessantes Format für semi-mobile Zocker.
 

Holzinternet

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.098
Schon toll... der Preis ist heiß aber so toll kompakt die Kiste.

Gruß
Holzinternet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Dai6oro

Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
7.644
Ein Brüllwürfel. Ich habe meinen HTPC (3600 + 1080Ti) mittlerweile auf externe Wakü umgestellt. Anders gehts einfach nicht wenn man nicht nur das Gebläse hören möchte. Der Sinn solcher builds hält sich imo in Grenzen.
 

<NeoN>

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.150
Das ist immer süß, wenn in Hardware-Videos mit Handschuhen, ESD-Schutz, Matte etc. gearbeitet wird.
Wenn hier ein Regel-PC Stress macht, wird der an Ort und Stelle - zur Not auch auf der Straße - auseinandergenommen, nackte Hardware geholt und dann getauscht. :D
 

Convert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
348
Danke für den Test dieser quasi Desktop-Tiger-Lake CPU.

Ich bin dann doch etwas enttäsucht von Tiger Lake. Trotz 10nm-Super-Fin-Fertigung schafft es der Prozessor nicht, den 6-Kerner 5600X mit ebenfalls 65W im Multi-Core-Szenario zu schlagen. Aber immerhin quasie Gleichstand. Der Core i7 11700 in 14nm ist ja noch weitere 15 Prozent hinten...

Alter Lake kommt ja dann in Intel 7 Fertigung (Enchanched Super Fin), das sind weitere ~15 Prozent mehr Leistung allein durch die Fertigung... Hinzu kommen noch die kleinen Effizenskerne... AMD wird seine Multiicore-Vormachtstellung beim Ryzen 7 5800X vs Core i7 verlieren. AMD könnte zwar als Reaktion einen Ryzen 7 6800X mit 10 Kernen (2x5 Kern Chiplets), statt 8 Kernen veröfentlichen, aber das würde die Marge pro Chip bei AMD senken, denn statt einem müsste man zwei Chiplets dafür verwenden, aber rein technisch hat AMD Optionen gegen Alder Lake gegen zu halten. Muss AMD dann halt den Umsatz weiter steigern, um den Gewinn halten zu können...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dome87

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.290
Das macht Freude auf Alder Lake. In fast keinem Single-Core Szenario können die Ryzen mithalten. Wahnsinn. Und Kerne kommen dann ja auch dazu :)
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.845
Alderlake setzt auf DDR5 und das pushed den Singlecore.


Wer ist denn nun die Zielgruppe für den NUC 11 Extreme?

Weil ich selber wollte schon oft einen NUC kaufen, aber die sind selten im Angebot und mangels Aufrüstmöglichkeit eine Sackgasse.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.782
Dafür, dass das Ding soviel mehr Cache hat, ist das ganz schön bescheiden, das Ergebnis. Irgendwie sieht man da 0 Fortschritt zu RKL, wenn man die bessere Energieeffizienz dank der 10nm abzieht.
 

LGTT1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.303
@Dome87 toll wie sich immer alle über SingleCore Anwedungen freuen, ich war damals mit meinem ersten DualCore sehr glücklich weil ich endlich mehr als einen lausigen Kern hatte, aber jeder wie er mag. Spaß beiseite.
Die Werte (alle Spiele und Anwendungen) sind schön und meiner unbedeutenden Meinung hätte schon Rocket-Lake so aussehen müssen, das ist im Prinzip das was von Intel erwartet wurde (ich zumindest habe das) Im Vergleich zum Vorgänger auch im gleichen TDP Korsett immer höhere Leistung. das macht richtig Laune und man freut sich schon auf Alderlake mit hoffentlichnochmals verbesserter Fertigung denn die 15% mehr braucht Intel definitiv wenn es außer beim Preis ein attraktives Paket werden soll.
 

Draco Nobilis

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.054
Naja die CPU wäre gut wenn:
  • Sie nicht so teuer wäre... wohl der Zielgruppe / Plattform geschuldet
  • es den 5600X von AMD/TSMC nicht gäbe
  • wenn man nicht alle DIE Sizes miteinander vergleicht... Intel 10nm Superfin 237mm² AMD mobile 5000 180mm²
Aber den Vorteil des Designs und Baugröße kann man gelten lassen, irgendeinen Markt muss es ja scheinbar dafür geben.
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.901
Cooles Ding aber der Preis. Sehe irgendwie die Zielgruppe nicht zu dem Preis. Wer die Kohle hat kann sich einfach einen normalen Desktop kaufen.
Ich suche einen mittelpreisigen tigerlake h45 6/8 Kern nuc ohne dgpu und finde keinen... Das Scheint es gar nicht zu geben? Leider gibt es die h45 im Laptop auch nur zusammen mit dgpu, ich finde das ist eine Fehlplanung.
 

StefanSch87

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
158
Schaut Interesant aus wenn ich das ding auch in meinen pc stecken könnte quasi ein pc im pc
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.830
Ich bin dann doch etwas enttäsucht von Tiger Lake. Trotz 10nm-Super-Fin-Fertigung schafft es der Prozessor nicht, den 6-Kerner 5600X mit ebenfalls 65W im Multi-Core-Szenario zu schlagen. Aber immerhin quasie Gleichstand. Der Core i7 11700 in 14nm ist ja noch weitere 15 Prozent hinten...
Soweit ich den Test des Ryzens in Erinnerung habe, löst jedes Aftermarket Mainboard die 65W Schwelle und der Zen3 verbraucht gut doppelt so viel...
 

eastcoast_pete

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
341
Soll der Tiger doch die Rakete schlagen, beide werden niemals Zen erreichen OMMM
Wenn Intel wirklich sticheln will, nennen sie ihre nächsten CPU Linie "Nirvana" (:. Das ist ja schließlich das Ziel im Buddhismus, wird aber nur sehr selten erreicht.
Ergänzung ()

Ich sehe diese NUCs auch eher als Mittel zum Zweck (Technik Demonstration). Was mir bei dem Design am besten gefällt ist der Steckkartenansatz. Sowas könnte, solange deutlich billiger und auch mit schwächeren CPU, durchaus für Einsätze in Büros interessant sein, wo Laptops mit Docking Stationen nicht erwünscht sind. Bei Bedarf Kiste auf, Steckkarte austauschen, Kiste zu, fertig. Allerdings müsste dazu dann auch die SSDs etc alle auf der Steckkarte montiert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA
Top