News Intel Xeon E3-1200 v5: Asus und Gigabyte liefern Desktop-Mainboards mit C232

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.398
#1
Nachdem Intel die neuen Xeon E3-1200 v5 per Chipsatz-Limitierung von den klassischen Desktop-Mainboards ausgeschlossen hat, haben Mainboardhersteller gekontert. Auf Basis des C232-Chipsatzes stellen Asus und Gigabyte Gaming-Mainboards vor. Die Zielgruppe ist klar: Der Bestseller E3-1230 soll auch dieses Mal für Verkäufe sorgen.

Zur News: Intel Xeon E3-1200 v5: Asus und Gigabyte liefern Desktop-Mainboards mit C232
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.016
#7
stat microATX das ganze auf ITX format und ich wäre dabei! (also sofern ich überhaupt ein upgrade bräuchte) :D
 

trialgod

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.363
#8
Hab mich schon gewundert - war ja irgendwie die logische Konsequenz. Haben die C Chipsätze sonst irgendwelche Nachteile?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
#10
Coole Aktion von Gigabyte und Asus ! Verstehe eh nicht Intel das man den Xeon als etwas günstigere Alternative aus dem Desktop-Programm genommen hat ! Warscheinlich um die i7 Verkäufe wieder anzukurbeln, da ja der Xeon ein guter günstiger i7 Ersatz war !
 

MasterOfDoors

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
270
#11
Nice. Da denkt doch mal jemand mit.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
582
#12
Ich nehme an, die MoBos schlucken ganz normalen DDR4-Desktop RAM?

Hört sich sonst echt gut an, 8 Threads sind für Sachen wie Hyper-V und Cities:Skylines schon echt eine nette Dreingabe :)

Coole Aktion von Gigabyte und Asus ! Verstehe eh nicht Intel das man den Xeon als etwas günstigere Alternative aus dem Desktop-Programm genommen hat ! Warscheinlich um die i7 Verkäufe wieder anzukurbeln, da ja der Xeon ein guter günstiger i7 Ersatz war !
Richtig. Warum einen 300+€ i7 kaufen, wenn man für 240 einen Xeon mit quasi denselben Features kaufen kann. Overclocking macht ja bei weiten nicht jeder
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.715
#15
Zuletzt bearbeitet: (mich nicht ich)
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.578
#16
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
728
#17
was ist jetzt der Vorteil daran? ich blick aktuell nicht mehr so durch. Ist der Xeon also genau ein i7 nur billiger? (Grafikeinheit scheint es immer beim e3-12x5 zu geben, sind ja auch um die 15eur teurer im vergleich mit der 12x0 version). Wenn das Board wiederum teurer ist, muss man schon genau vergleichen.

edit: wenn OC nicht möglich, würde ich den i7 vorziehen wenn der Preis nur marginal billiger wär
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.398
#18
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.238
#19
Also spart man sich jetzt einig Euro indem man nen Xeon statt nem i7 kauft und legt die beim Mainboard für den teureren Chipsatz wieder drauf? Oder sind die so günstig, dass sie nicht ins Gewicht fallen?
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
582
#20
das würde ich auch interessieren!

@ CB: könntet ihr vll mal so eine Vergleichstabelle machen, in der ihr die Features vom Z170 H170 und C232 gegenüberstellt?
Bis dahin:

http://ark.intel.com/products/90578 - C232

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Intel_chipsets#LGA_1151 - LGA 1151

Also spart man sich jetzt einig Euro indem man nen Xeon statt nem i7 kauft und legt die beim Mainboard für den teureren Chipsatz wieder drauf? Oder sind die so günstig, dass sie nicht ins Gewicht fallen?
Da der 232 ungefähr dem B150 entspricht, dürfte der Aufpreis gar nicht so hoch ausfallen. Im Zweifelsfall einfach mal die älteren Generationen nach ähnlichen Boards durchforsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Top