News Intels Moorestown spart Strom – aber sonst?

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
immerhin besser als gar nix
 

w4lk1n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
396
Mal gesehn, womit sie den Stecker bei der Teststation stützen? :D
 
Zuletzt bearbeitet: (Verschrieben)

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.622
Mal gesehn, womit sie den Stecker bei der Teststation stützen? :D
Also... normalerweise schreibe ich so etwas nicht in Foren, aber... ROFL! :lol:

Top professionell gelöst, würde ich sagen ;) Zuerst dachte ich, es sei eine Schachtel alter 3,5" Disketten, aber DAS schlägt alles ;)

Um mal was produktives zum Thema beizutragen:
Was die Charts versprechen, ist schon sehr beeindruckend. Der Direktvergleich zum Menlow spricht Bände. Dass eine Präsentation des eigenen Herstellers aber immer etwas befangen ist, sollte klar sein. Unabhängige Tests müssen herbei!

Cya, Mäxl
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.234
@w4lk1n
Sag bloß du hast noch nie was vom Showercap Mod gehört? :p


Diese ganzen schönen Balken sind ohne Vergleiche mit der tatsächlichen Leistungsfähigkeit gehaltlos. Vllt. habe es ich aber nur überlesen.
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
Oh man wie geil ist das :D

Das wird in meinem nächsten PC genauso implementiert :p
 

Aouch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
302
Naja, ich bin mehr als skeptisch, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Die vergleichen hier die Gesamtplattform, und bei der "alten" Menlow Plattform mit dem Atom war dieser uralt 130nm GMA-945GC mit an Bord.
Der war weder leistungsfähig noch stromsparend.

Die sollten mal lieber die Leistungsaufnahme und Leistungsfähigkeit des Moorestown mit dem des nVidia ION vergleichen.

Find' ich wirklich sch**** von Intel, soweit ich das mitbekommen habe, wollen die beim Moorestown die IGP in die CPU integrieren und nehmen so jeglichen Mitbewerbern die Möglichkeit ihr Produkt zu verbessern.

Mitbewerber vom Markt fernhalten, das ist das einzige Ziel von Intel! Wenn der Moorestown draußen ist, wird sofort die Atom-Produktion der ersten Generation gestoppt und nVidia ist weg vom Fenster.

Inovationsbremsen³. Mehr nicht.
Schade, das sich AMD/ATi vom Markt fernhält und nVidia bis jetzt noch keine eigenen x86-Prozzis hat.
Dann würde Intel zu recht mal richtig einen auf den Sack bekommen.

Schuldigung für die Wortwahlt, aber das muss einfach gesagt werden.

EDIT: NIcht das mich jetzt einer falsch versteht, die Zukunft liegt sicherlich darin, dass die IGP/Chipsatz in die CPU wandert, aber gerade wenn man den Konflikt nVidias mit Intel um den ION genauer betrachtet, finde ich es schon sehr merkwürdig, dass Intel gerade mit dem Moorestown genannte Schritte geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Dass man vor allem den Stromhunger nochmal deutlich senken will, hatte intel ja schon vor ewig gesagt. Die 1,216W auf Bild 10 sind jetzt aber nicht das gesamte System, oder?!
 

P!nkY

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
81
... und bei der "alten" Menlow Plattform mit dem Atom war dieser uralt 130nm GMA-945GC mit an Bord.
Der war weder leistungsfähig noch stromsparend.
Nicht dass ich klugsch... will, aber Menlow = Z5xx Silverthorne CPU + US15W Poulsbo Chipsatz.

Das hat nix mit der Navy Pear Platform (N270 Diamondville CPU + 945GC/GSE) zun tun, außer dass sich beide CPUs Atom schimpfen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.671
jo genausowenig hat der N270 was mit dem 945GC (22W TDP) zu tun, der wird nur mit dem 945GSE (6W) verbaut.
Die Desktop Versionen 230 und 330 werden mit dem 945GC gepaart.
 

Aouch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
302
Nicht dass ich klugsch... will, aber Menlow = Z5xx Silverthorne CPU + US15W Poulsbo Chipsatz.
Das hat nix mit der Navy Pear Platform (N270 Diamondville CPU + 945GC/GSE) zun tun, außer dass sich beide CPUs Atom schimpfen.
Whoops, sorry. Irgendwie verliere ich in letzter Zeit den Überblick über die viele Hardware.
Dachte, bei Moorestown handelt es sich um den Nachfolger des Atom (Navy Pear wie du sagst, genannt).
Habe ich irgendwie mit dem Atom II verwechselt, der ja auch bald kommen soll und anscheinend auch den Chipsatz zusammen mit der IGP in der CPU verbaut hat.

jo genausowenig hat der N270 was mit dem 945GC (22W TDP) zu tun, der wird nur mit dem 945GSE (6W) verbaut.
Die Desktop Versionen 230 und 330 werden mit dem 945GC gepaart.
Stimmt. Ich habe die News mal überflogen und das eine Bild sah irgendwie aus wie ein ITX-Board. Deshalb bin ich auch auf den Atom 270 gekommen (also nicht dem Nsonstwiewas, sondern die Nettop-Variante) und der hat soweit ich noch weiß von Intel den 945GC als Chipsatz zur Seite gestellt bekommen.
Jetzt im Nachhinein sieht das ganze natürlich doch eher wie ein MID aus, aber naja, Hauptsache mal auf Intel geschimpft. :verwandlung:


Gibt es vielleicht irgendwo eine Site, wo die ganzen CPUs nebst Chipsatz und Verwendungszweck übersichtlich aufgelistet sind?
Dann könnte ich mir weitere Peinlichkeiten vielleicht in Zukunft ersparen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Jaja, alles nicht so einfach ;)

Insgesamt gibt's 3 Atom-Plattformen:
- den N270/N280 in den normalen Netbooks mit einem sparsamen aber vorsintflutlichen 945GSE.
- den 230/330 in den Nettops, der selbst ohne *jede* Stromsparfuktion auskommen muss mit dem gruseligen 945GC
- den Z500 für Embedded-Systeme und 12"-Netbooks der gerne mit dem Poulsbo gekoppelt wird, welcher wiederum außer der Sparsamkeit gar keine Vorteile hat.
Die beiden Mobile-Chipsätze sind dabei im grunde austauschbar, was auch gerne mal gemacht wird.
 

P!nkY

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
81

Aouch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
302
Mhh, danke für die Hilfe. :daumen:
Wirklich besser informiert bin ich jetzt leider auch nicht, vom Atom und Atom N habe ich ja schon gewusst. Eine wirkliche Abtrennung gibt es nun mal nicht, ASUS verbaut z.B. die "Netbook-CPU" Atom N270 in ihren Nettops ASUS Eee Box und Eee Top.

Nur aus dem Atom Z (Silverthorne) bin ich jetzt nicht schlau geworden: Ich dachte immer, es handelt sich einfach um eine andere Version des Atom (Diamondville).

Wo genau liegen denn nun die Unterschiede zwischen Silverthorne und Diamondville?
Wie war das nochmal mit dem Diamondville-Nachfolger, Medfield hießt der soweit ich weiß?

Naja, trotzdem produziert nVidia für die Diamondville-Atoms den besseren Chipsatz und Intel will es einfach nicht wahrhaben.
 

P!nkY

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
81
Um 2 gleichwertige CPUs mit 1,6GHz, 512kB L2 und FSB533 zu nehmen:

N270 = Diamondville, für 945GSE validiert, 22x22mm, 2,5W TDP
Z530 = Silverthorne, für US15W validiert, 13x14mm, 2.2W TDP, Deep Power Down C6 support, VT(x) support

Der Nachfolger vom N270 bzw. dessen Platform Navy Pier wird Pineview (GMA950 Grafik und Memory Controller wandern in die CPU) mit Anbindung Tigerpoint Chipsatz. Läuft dann wohl unter der Platform Bezeichnung Luna Pier / Pine Trail-D, je nach Anwendung.
Der nachfolger der Pineview CPU wird dann der von dir genannte Medfield.

Die Nachfolger vom Silverthorne bzw. der Menlow Platform ist die Tunnel Creek CPU ( Lincroft). Diese CPU ist dann mit integrierter hochgetakteten GMA500 Grafik (aus dem US15W) und etlichen anderen IO Anbindungen. Extern wird dann nur noch ein IO-Hub per PCIe angebunden (z.B. der TopCliff), was dann unter der Platform Queensbay (Moorestown) laufen wird, wieder je nach Anwendung.

So, hoffe ich hab nix durcheinander gebracht :-)
 
Top