News Interconnect Day: Intel will mit CXL auch PCI Express 6.0 voran bringen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.057
Intel im Wandel: Nach einem guten Jahrzehnt PCI Express 3.0 und dem Fast-Verschlafen von PCIe 4.0 will Intel jetzt quasi direkt zu PCIe 5.0 gehen. Doch dem Hersteller ist das an Ausblick noch nicht genug: Erstmals schreibt Intel auch PCI Express in der sechsten Generation auf die Roadmaps.

Zur News: Interconnect Day: Intel will mit CXL auch PCI Express 6.0 voran bringen
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.170
Scheint so als hätte Intel schneller eine Lösung für PCIe 6.0 auf dem Tisch als einen funktionierenden 10-nm-Fertigungsprozess. :D
 

Ned Flanders

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.928

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.286
das PCIe Thema dürfte aktuell auch bald das Einzige sein wo Intel was zu berichten und melden hat...
 

ZeroZerp

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.574
Endlich kommen Ansätze zum Tragen, die sich mal wieder um eines der Hauptprobleme der Interconnects kümmert: Die Latenz.

Dieses ewige verdoppeln und verdreifachen der Übertragungsgeschwindigkeiten bringt nämlich irgendwann nichts mehr, wenn der "Stall" bis zum Übertragen der ersten Daten der gleiche bleibt.

Rechner arbeiten nunmal überwiegend eher mit kurzen Anfragen mit wenig Datenmenge.

Das war damals schon bei den Festplatten so. Die ganzen Theoretischen der Datenübertragungsrate haben beim Laden des Betriebssystems wenig genutzt.
Die ersten SSDs die nur die Hälfte der maximalen Übertragungsrate einer Festplatte hatten, dafür aber nur einen Bruchteil der Zugriffszeit, haben da erst wieder einen deutlichen Geschwindigkeitsschub gebracht.

Grüße
Zero
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.243
Überall werden die Kontakte kleiner außer bei PCIe. Das wundert mich am Meisten.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.170

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.222
Sie wollen scheinbar wieder zu hoch hinaus, bevor die einfacheren Produkte überhaupt funktionieren. Umgekehrt wäre vielleicht besser.
 

xpac

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
269

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
PCIe 4.0 hat Intel quasi ignoriert , jetzt soll PCIe 6.0 es richten ? , glaube ich nicht ... , 2021 kommt im Zuge der Umstellung von DDR 4 auf DDR5 erst einmal PCIe 5.0 in den CPU s .
Gut , man kann gerne an PCIe 6.0 arbeiten , jedoch sind Anwendungen die eine solche Bandbreite erfordern erst mal nicht in Sicht , obwohl PCIe 6.0 garantiert kommen wird wenn sie es hinbekommen das weiterhin Kupferadern anstelle von opt Transceivern nutzbar bleiben , PCIe 4.0 hat da wohl einen Knoten gelöst ... , man merkte es an PCIe 5.0 und wie schnell dort plötzlich Revision 1.0 in ereichbare Ferne rückte .
 

ZeroZerp

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.574
Ich denke es geht weniger um das was auf dem MArkt ist (von den Spectre Kisten mal abgesehen), als vielmehr darum, was nicht auf dem Markt ist, bzw. nicht verfügbar...
Was verlangt denn "der Markt" von denen aktuell, was sie nicht im Portfolio haben bzw. was würdest Du benötigen, was sie nicht bedienen können?

Ich sag jetzt mal das, was du gerne hören würdest:
"Räusper, ähm ja, irgendwie ... ich weiß nicht .... Ich glaub, ich hab mir das gerade ausgedacht".
Gut so?
Lach

Nönö - Ich möchte lieber gerne von den Produkten hören, die nicht funktionieren...

Wieso überhaupt die Negativtendenz gegenüber sinnvollen Neuentwicklungen bzw. Forschung?
Etwa nur weil die falsche Fußballmannschaft dahinter steht? Oder generelle Technikverdrossenheit?

LG
Zero
 
Zuletzt bearbeitet:

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.170
Welche Produkte von Intel funktionieren denn nicht?
Ich zitiere einfach mal die Kollegen von Anandtech:

„Anyone interested in leading edge semiconductors knows that Intel is late with its newest manufacturing process. The '10nm' node was first announced in 2014, to be released in 2016. While officially 'shipping for revenue' by 31 December 2017, the only way we knew to get hold of an Intel 10nm x86 CPU was if you happened to be a Chinese school and work with a specific distributor to buy a specific laptop.We pulled in a few favors from within the industry and managed to source the laptop for review.“

Welche Produkte von Intel funktionieren denn nicht?
Alles was Intel ab 2014 in 10 nm geplant hat und ab 2016 in breiter Masse verkaufen wollte.

Also natürlich bis auf den ominösen Core i3-8121U [mit deaktivierter, weil defekter iGPU], der so selten ist, dass man ihn mit Gold aufwiegen muss.

Das ist ein Totalversagen, an dem kleinere Unternehmen zu Grunde gegangen wären.

Ich denke es geht weniger um das was auf dem MArkt ist (von den Spectre Kisten mal abgesehen), als vielmehr darum, was nicht auf dem Markt ist, bzw. nicht verfügbar...
Du bringst es auf den Punkt.

Wieso überhaupt die Negativhaltung gegenüber sinnvollen Neuentwicklungen bzw. Forschung?
Ich würde mich freuen wenn Intel das peinliche 10-nm-Fiasko endlich beenden und tolle Produkte präsentieren würde.
 

ZeroZerp

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.574
Das ist ein Totalversagen, an dem kleinere Unternehmen zu Grunde gegangen wären.
Ein Versagen wäre es, würde man nicht an der Grenze des fertigungstechnisch machbaren kratzen.
Also, wenn man unfähig wäre, ein bekanntes System fehlerfrei umzusetzen.

So ist es einfach nur ein unverschuldetes Abprallen an physikalischen Machbarkeiten/Gesetzen.
Da war die Forschung einfach noch nicht so weit.

Wenn es nach dieser Argumentation ginge versagt die Menschheit am laufenden Band, weil man noch keinen Wasserbetriebenen Motor auf den Straßen im Einsatz sieht...

LG
Zero
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.222
Etwa nur weil die falsche Fußballmannschaft dahinter steht?
Da haben wir die übliche Unterstellung!

Wieso überhaupt die Negativtendenz gegenüber sinnvollen Neuentwicklungen
Die habe ich gar nicht.

Nönö - Ich möchte lieber gerne von den Produkten hören, die nicht funktionieren...
Die meisten es ja verstanden: Produkte auf Basis der 10 nm-Fertigung, die 2015 bereit sein sollte, und vier Jahre später immer noch nicht funktioniert.

Naja, meinst du? Dann hätten nicht sämtliche Planungen zwingend voraussetzen dürfen, dass die neue Fertigung auf jeden Fall funktioniert. Das gab ja ein ziemliches Chaos.

Du darfst auch nicht vergessen, welches Multi-Milliarden-Dollar-Budget dahinter steckt, dementsprechend sind natürlich auch die Erwartungen.

weil man noch keinen wasserbetriebenen Motor auf den Straßen im Einsatz sieht...
Doch, gibt es! Der selbsternannte "König von Deutschland" Peter Fitzek hat ein "Wasserauto" erfunden. Und deshalb muss er um sein Leben fürchten. Sagt er jedenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeroZerp

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.574
Es ist nunmal so, dass allein Markennamen hier im Forum ausreichen, um Threads in die immergleiche Richtung zu lenken.
Wenn jemand also eine sinnvolle technische Neuerung vorstellt und der Thread anfängt in Negativkritik umzuschlagen, die mit dem Thema nichts zu tun hat, dann ist es auch naheliegend diverse Schlüsse zu ziehen.

Wieso dann kein positiver Post á la "es werden wichtige Probleme damit angegangen, die seitens des PCI Konsortiums seit Jahren vernachlässigt werden?"

Die meisten es ja verstanden: Produkte auf Basis der 10 nm-Fertigung, die 2015 bereit sein sollte, und vier Jahre später immer noch nicht funktioniert.
Ja- Man ist forschungstechnisch nicht so weit, so what? Es ist ja nicht so, als dass Intel nicht wollen würde, oder?
Wir wissen doch alle, dass fertigungstechnisch mit den üblichen Vorgehensweisen/Materialien bald Schicht im Schacht ist, oder?
Das ist nichts wofür man sich schämen müsste.

LG
Zero
Ergänzung ()

Doch, gibt es! Der selbsternannte "König in Deutschland" in Wittenberg hat ein "Wasserauto" erfunden. Und deshalb muss er um sein Leben fürchten. Sagt er jedenfalls.
Die Medien sind inzwischen mächtiger als die Ölkonzerne. Wenn dem so wäre, muss er es nur an die große Glocke hängen und innerhalb kürzester Zeit wäre er der best geschützteste und reichste Mann Deutschlands.
 
Top