Bericht Interview: Joyn

xTr3Me

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
175
Kommt mir hier eher wie abgemachte Werbung vor?! Joyn ist letztendlich auch nichts anderes als eine SMS, eben eine Textnachricht, anders ist nur die Art der Übermittlung und das hat den Kunden eigentlich nicht weiter zu interessieren, weil davon und von evtl. auftretenden Problemen damit nichts mitkriegen sollte.
 

PunGNU

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
771
Solange der Service nicht so gut wie kostenlos ist, wird er sich nicht durchsetzen.

So ein Service ist nur relevant, wenn alle ihn Nutzen. Das ist ja gerade das tolle an einer SMS, man kann sie einfach jedem senden und weiß das alles läuft. Aber solange der Service mehr als 10 cent für den Gelegenheitsnutzer (prepaid) oder mehr als 5€ pro Monat als Flat kostet wird die Masse das nicht akzeptieren (wie MMS) und einfach bei SMS/whatsapp bleiben.

Btw. bei Joyn der andere ob ich die Nachricht gelesen habe? Wenn man das nicht abschalten kann ist das für mich genug Grund nicht zu wechseln, selbst wenn es kostenlos ist. Manchmal hab ich einfach kein Bock zu antworten, ohne das der andere direkt sauer ist...
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
201
warum lesen sich die absätze vor dem interview, als würden sie von einer PR-agentur stammen?

edit: jetzt habe ich mir auch den rest angetan. wie ist denn das "interview" zustande gekommen und von wem wird der angebliche autor bezahlt?
 
Zuletzt bearbeitet:

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
Was soll der Spaß denn kosten? Whatsapp ist ja nach einem Jahr auch nicht mehr kostenlos und sicher kommt bald eine saftige Preiserhöhung.
 

Lockdown

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.604
Whatsapp etc. ist bereits viel zu etabliert um alle auf Joyn umsteigen zu lassen.

Solange nicht JEDER es nutzt wird es sich nicht durchsetzen.
Das ist doch genau der Grund warum SMS heute noch so beliebt sind.
Technisch und finanziell gibt es keinen Grund dazu.

Der Vorteil der SMS liegt darin, dass man JEDEN, SICHER erreicht.
Auch wenn er kein Smartphone hat und auch wenn er nicht im Internetz ist.

Diesen Vorteil hat Joyn NICHT.

Deshalb wird es sich garantiert nicht durchsetzen, denn die die es im Tarif inklusive haben werden weiterhin Whatsapp nutzen, da viele Freunde die Joyn nicht inklusive haben es nicht nutzen werden.

Und die die es nicht inklusive haben werden bei Whatsapp oder SMS bleiben - warum denn dafür bezahlen wenn es keinen Mehrwert bietet ?
Mag ja sein dass diese bessere Sicherheit für den ein oder anderen relevant ist - die denen es egal ist (die Meisten) werden bei Whatsapp bleiben.
 

motzerator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.151
Joyn wurde nur gemacht um Kohle zu scheffeln, früher oder später wird das Geld kosten, die SMS war Anfangs bei E-Plus nämlich auch kostenlos.

Ich kann mich noch erinnern, das seinerzeit Fidonet Sysops mit dem Nokia PT.11 einen SMS Gateway gebastelt haben, um über die kostenlosen SMS auch Daten zu verschicken. In den frühen 90er Jahren waren Flatrates noch ein Traum, Internet für Privat gab es nicht und die Mailbox Betreiber mussten für jeden Modemanruf bezahlen, wie für ein Telefonat. Mit Mailbox bezeichnete man damals einen Computer, den man per Modem anrufen konnte, um zu Chatten, Nachrichten auszutauschen oder Dateien zu saugen.

Genauso wollen die das mit Joyn machen. Erst kostenlos einführen bis es jeder hat und dann Geld verlangen. Dashalb sollte man arnicht erst drauf eingehen.
 

Schu3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
710
Vll. hab ichs ja überlesen, aber nur weil das ein neuer standard sein soll, heißt dass doch noch nicht, dass es vll. netzübergreifend kostenlos ist. Ich mein eine smsflat ist ja auch von provider zu provider und vertrag zu vertrag unterschiedlich. Und dass das netzübergreifend nichts kostet, weils ja über inet geht, da wäre ich mirauch nicht so sicher. Was nützt es also, wenn ich bei der telekom bin, nen kollege bei vodafone und ich muss für den mist dann blechen. Whatsapp umgeht das ja komplett.
 

Lockdown

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.604
Sehe ich auch so - die Netzbetreiber sind ja kein Wohltätigkeitsverein.

Warum sollten sie etwas vorantreiben dass ihnen die gute alte SMS Madig macht ?
 

NuminousDestiny

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.452
Also ich bin kein Fan von WhatsApp, aber von Skype.
Nur weiß ich nicht, ob ich was überlesen habe, aber außer die verschlüsselte Übertragung, wo ist da der Mehrwert?
Die ganzen Funktionalitäten kann Skype zumindest doch auch?

@Lockdown, die gute alte SMS ist schon am aussterben.
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Ich glaube kaum dass man hier was kostenlos bekommt. Genau wie mit diesen Flats. Gibt dann bestimmt ne Art Kontingent von beispielsweise 50 Nachrichten. Danach kostet es dann extra oder kann pro Tag bis zum Ende des Monats nur eine Nachricht noch verschicken.

Dass es da was kostenlos gibt glaub ich nicht
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
934
Irgendwie hat sich da ein Absatz doppelt ins Interview geschlichen? :p War da ein bisschen Copy&Paste am Werk damits länger wird? :p
Vom Start an unterstützen zahlreiche Smartphones mit Android den neuen Dienst Joyn. Die Joyn-Applikation steht zum Download bei Google Play zur Verfügung und zudem wird der Dienst auf zahlreichen neuen Smartphones zukünftig schon vorinstalliert sein. Im Herbst wird Joyn auch für iOS zur Verfügung stehen und auch für Windows Phone 8 wird es Joyn geben.

Edit: Und auch wenn WhatsApp nach nem Jahr theoretisch was kosten sollte, auf meinem Android läufts auch seit 2 Jahren schon recht problemlos ohne dass ich was bezahlt hätte.
 

Eikichi

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
164
ich verstehe nicht so ganz ob ich das nun nutzen kann oder nicht (habe die app noch nicht runtergeladen). ich bin im vodafone netz, aber nicht direkt bei VF, sondern bei fyve und dort habe ich eine internet-flat. kann ich den dienst nun nutzen? und wie sieht es aus, wenn jmd beispielsweise im o2 netz ist. finde das sehr untransparent.
 

D.M.X

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
987
Die sollen sich lieber mal neue Tarife ausdenken und nicht die Leute mit 200 - 500 MB für 10 - 20€ im Monat abzocken. Ist sowieso lächerlich, andere Länder machen es ja vor wie es geht. Stattdessen machen die so einen Quatsch. Ist doch klar das das zum scheitern verurteilt ist, Whatsapp ist viel zu etabliert als das sich da was ändern würde.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.887

einblumentopf

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
568
T

Telesto

Gast
Ist doch ganz einfach: Wenn Joyn nicht ausnahmslos kostenlos sein wird, wird es sich nicht verbreiten (da es genug kostenlose Alternativen gibt). Wenn Joyn aber ausnahmslos kostenlos ist, können die Netzbetreiber nichts daran verdienen und hätten sich gar nicht die Mühe gemacht, diesen "Standard" zu etablieren.

Es spricht also einiges dafür, dass Joyn lediglich bei überteuerten 3-fach-Flat-Tarifen kostenlos ist und die Nutzer günstiger 10 € Internetflats extra bezahlen müssen. So versucht man ähnlich wie mit SMS-Flats wenigstens auf der Empfängerseite abzukassieren. Schon heute gibt es ja genug ignorante SMS-Flat-Nutzer, die sich WhatsApp verweigern und dabei gar nicht die Kosten bedenken, die beim Empfänger (ohne SMS-Flat) anfallen, wenn dieser nur über den kostenpflichtigen Kanal antworten kann.

Eine andere Taktik wäre natürlich die, es anfangs überall kostenlos anzubieten und sobald sich der Dienst etabliert hat, Gebühren einzuführen. So war es ja auch damals bei der SMS. Ja, das Risiko besteht auch bei WhatsApp, aber hier deutet alles auf eine zukünftige Vergütung auf Jahresbasis (0,79 €) hin, während Netzbetreiber den Anreiz und die Macht haben, schön einzeln abzurechnen.
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
Ich hab Whatsapp schon seit über 2 Jahren und musste noch nichts zahlen.

In meinem Freundeskreis ist mir auch noch niemand bekannt, der für Whatsapp etwas bezahlen musste (unter Android).

Ich denke mal dass sie die Nutzerzahlen noch weiter erhöhen wollen, bevor sie anfangen Umsatz zu machen (wie Instagramm).
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.887

Robsterboy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
16
Haarsträubend. Peide Parteien. Beide Ansichten. Nur Halbwissen und Gerüchte.
Zum Klarstellen einiger der hier postulierten "Fakten":

1.) Joyn funktioniert aktuell nur im Vodafone-Netz, weil die Telekom noch nicht in die Puschen kommt. O2 will abwarten wie es sich entwickelt, Eplus will gar nicht, oder andersherum :freak:

2.) Verträge von Vodafone-Subanbieter (1&1, etc.) können Joyn ebenfalls nutzen.

3.) Sobald man eine Internetflatrate hat, verursacht es keine weiteren Kosten. (Wie es später zwischen den Netzen aussehen wird, bleibt abzuwarten).

4.) Der Traffic durch Joyn ist nicht größer als bei whatsapp und hält sich - solange keine großen Dateien verschoben werden - sehr in Grenzen.

5.) Der Funktionsumfang unterscheidet sich nicht so sehr von den bisher verbreiteten Services (whatsapp, etc.), der Vorteil liegt meiner Einschätzung nach darin, dass man bei renomierten [über Verträge abzockenden] Unternehmen sicherer sein kann, dass die eigenen Daten nicht missbraucht werden, als bei den "gratis"-Lösungen.

6.) Ich nutze Joyn intensiv in einem SEHR kleinen Kreis an Personen, whatsapp bei allen anderen und SMS für den "nicht-multimedial"-angebundenen Freundeskreis :p

jm2c
 
Top