IP-Adresse zu einem Gerät zuweisen

DIGGA1994

Ensign
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
170
Hallo,

ich habe ein SIEMENS BDA Plus und muss damit eine Verbindung zu einem Laptop herstellen.

Die Anleitung habe ich auch gefunden.
Über das RS-232-Kabel kann ich problemlos eine Verbindung herstellen, das wird sehr detailliert beschrieben, aber sobald ich auf das Webinterface des Gerätes zugreife, wird mir ein Java-Ladesymbol gezeigt (stundenlang).

Ich habe schon die aktuellste Version von Java SE Developer installiert (ohne Erfolg) und eine andere Version, die auf der Startseite des Gerätes verlinkt ist (ohne Erfolg)

Durch eine Anfrage wurde mir empfohlen, eine Verbindung über Ethernet herzustellen. Doch wie mach ich das?
In der Anleitung wird es nicht beschrieben.

Auf Seite 24 in dem Absatz "IP-Adresse BDA" heißt es: "Zum Betrieb des BDA an einem Ethernet muss ihm eine eigene, eindeutige und bisher nicht benutzte IP-Adresse zugewiesen werden."
Im übernächsten Absatz "Betrieb" heißt es: "Nachdem die Adressen eingestellt wurden,
sollte über das Ethernet der BDA
Plus aufgerufen werden können."

Ich habe den Laptop und das BDA direkt mit einem LAN-Kabel miteinander verbunden. So sind beide Geräte nicht mit irgendeinem anderen Netzwerk verbunden. (IP-Adressen müssten somit alle frei sein?)

Vielen Dank im Voraus
 
Zuletzt bearbeitet:

woodpeaker

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.321
Wenn es ein Crossover Kabel ist geht es direkt, ansonsten normal ins Netz stellen.

Dann findest du auf Seite 6-4 und 6-8 die Angaben wie du die Kiste ansprechen kannst.
Du musst erst ein "kleines" Netz bilden mit den Daten der Siemens Box um die anzusprechen, dann kannst du in der Box die IP auf deine Netzwerkinfrastruktur ändern und den Rechner auf die alte IP zurückstellen.
Jetzt kannst du das neue Geräte ohne Probleme immer ansprechen.

Den Rest findest du in der BDA.
So, hoffe du kommst damit klar. :)

Edit:
Habe noch eimal genau nachgelesen. Anscheinend ist die Box so doof, dass die IP nicht geändert werden kann, aber das Ansprechen ist genau beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.743
Wenn du ein Java-Zeichen im Browser siehst, aber nichts weiter passiert, benutze testweise einen anderen Browser, IE, Chrome, Firefox, Opera, wahlweise als portable Version.

Du sagst, du erreichst den BDA per RS-323. Hast du dazu eine Software, die eine Konfiguration ohne Browser zulässt, also Daten auf anderem Wege schreiben kann? So könntest du die IP ändern.

Per LAN. In dem PDF taucht die IP 2.2.2.1 auf. Vielleicht ist das eine "Notfall-IP". Bring deinen Rechner doch mal auf 2.2.2.2 und versuche den BDA zu erreichen.

Oder du schließt den BDA an einen Router/AP an und guckst in dessen Webinterface, ob der BDA dort auftaucht und evtl. per DHCP eine Adresse vom Router erhalten hat.
 

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.521
Über das RS-232-Kabel kann ich problemlos eine Verbindung herstellen, das wird sehr detailliert beschrieben, aber sobald ich auf das Webinterface des Gerätes zugreife, wird mir ein Java-Ladesymbol gezeigt (stundenlang).
Hier liegt dein Problem. Das Java auf deinem Rechner ist für die auf dem BDA verwendeten Java-Applets viel zu neu, daher wird dir die Seite nicht angezeigt. Die IP-Adresse für den BDA kannst du aber nur diese Website einstellen.

Zwei Möglichkeiten:
1. Du stellst sämtliche Sicherheitsoptionen in deiner installierten Java-Version aus. (muss nicht klappen, relativ kompliziert, nicht zu empfehlen).
2. Du besorgst dir einen Rechner mit Software die ähnlich alt ist wie der BDA und nutzt diesen zum konfigurieren. Also mit WinXP, IE6 und Java 1.4.0 (das ist noch älter als Java 5).
 

DIGGA1994

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
170
Selbstverständlich habe ich verschiedene Browser ausprobiert. Leider ohne Erfolg...

Ich habe das Problem dank euch jetzt gelöst!!

Windows 7 Enterprise SP1 x64

1. Alle Java Versionen deinstalliert
2. PC neu gestartet
3. Java 1.4.2 aus dem ORACLE Archive installiert
4. PC neu gestartet
5. Netscape Navigator 9.0

6. Die Verbindung habe ich wieder über RS232 aufgebaut, da ich für die Ethernet-Verbindung wohl echt zu blöd bin... (Habe kein Crossoverkabel, aber dafür einen Switch verwendet.. naja... Zum Glück hat die Docking-Station des Notebooks noch den Anschluss)

Testweise habe ich auch Internet Explorer 10 ausprobiert --> funktioniert ebenfalls!
Ich musste keine Java-Einstellungen in den jeweiligen Browsern vornehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.743
Also geht es mit einer alten Java-Version? Ist Java nicht abwärtskompatibel? Weiß das jemand? Oder sind in neuen Java-Versionen so viele Lücken gestopft, dass der "alte" Betrieb schlicht nicht geht? Würde ja umgekehrt bedeuten, dass der BDA nur mit sicherheitsbedenklicker Java-Version läuft.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
25.797
@Willi: kommt häufiger mal vor. Haben eine etwas betagter Software die nur mit Java6 läuft und nicht startet wenn nur Java 7 drauf ist. Ist übrigens kein Windows spezifisches Problem sondern tritt auch bei Apple Macs auf. (z.B. SPSS braucht zwingend erst ein MacOS Java 6 Patch)
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.743
Danke für den Hinweis. Ich kenne einen alten Drucker, der über ein Webinterface eine Statusanzeige hat. Dort sind viele Felder mit einer Java-Fehlermeldung. Da könnte ich mal mit einer alten Java-Version heran gehen. (Falls ich mal Lust habe, der Drucker geht auch so.)
 
Top