News iPhone 7: Apple-Event für den 7. September angekündigt

getexact

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
11.365
hehe was interessiert da das Geschwätz von gestern was?;) naja was an welchem Gerücht wie dran war, werden wir ja dann bald wissen.
ein neuer Homebutton wird wohl auch eher Traum bleiben.

Am Ende wirds so aussehen wie auf den Bildern.

Ich denke es wird ein iPhone 7 und eine Plus Variante geben. wie immer.

iPhone 7/Plus Features:

- A10 Chip
- ohne Klinke aber mit Lighning Kopfhörern + Adapter für alte Geräte mit Klinke
- OIS auch im kleinen iPhone 7 mit 4,7"
- minimal dünner
- andere Antennenstreifen im Rahmen eingelassen wie auf den Bildern zu sehen
- 3GB Ram (nur 7 Plus Model)
- 1 neue Farbe mit "Dark Blue" oder so ähnlich neben dem Space Grey
- leichteres Design, da das Gewicht vom 6s und 6s Plus schon echt zugenommen hat
- neue Kamera (F1.9 Blende) / im 7 Plus mit Doppelkamera oder so
- weiterentwickeltes 3D Touch Modul
- Speichervarianten mit 32/64/128 GB
- Preise: 749/859/969€ Plus: 859/969/1079€

Ansonsten wars das. denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kazuja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
413

getexact

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
11.365
Ich bin mir da nicht sicher, ob Apple den Schritt geht und die Speichergrößen so extrem nach oben zieht.

die 16 GB Variante verkauft sich immer weniger und Apple wurde dafür hart kritisiert. denke daher ist eine 32 GB Variante wahrscheinlicher, als eine Startvariante von 64 GB.

Denn wenn Apple eines kann, dann gut verkaufen. Warum sollten sie eine Version mit 64 GB zum "günstigsten" Preis verkaufen?

Letztes Jahr musstest du noch 850€ für die 64 GB zahlen, die sicherlich die meist verkaufte Version von allen 3 Speichergrößen war.

sie würden also 100€ wegwerfen in dem Fall. Also lieber nen Tipelschritt mit 32 GB machen und hoffen, dass die meisten Leute trotzdem gleich zur 64 GB Variante greifen.

64GB für 750€ hinwerfen...das wäre für Apple Verhältnisse zu wenig ^^

Denn was würde passieren? alle würden ohne mit der Wimper zu zucken die 64 GB Variante kaufen.

die wenigsten brauchen die 128 und wer braucht wirklich 256 GB? dann müssten sie gleichzeitig auch die Cloudspeicherpreise nach unten drücken und pushen, wenn die Hardware Speicher so günstig werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plexus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
363
Mal sehen:

1. Man kann einen deutlich besseren DAC verbauen und über Generationen nutzen. Das iPhone 4 hatte z.B. einen der besten DACs auf dem Markt damals. Leider ist dies heute nicht mehr der Fall bei iPhone 6, 6S und wahrscheinlich auch 7.
2. Es kann möglich sein die DACs Modular zu machen ergo ein Kopfhörer mit zum Teil anderen Soundabstimmungen.


Wer sagt das dies so passieren wird?
Die Vergangenheit hat doch gezeigt, wie gerne Apple das Design der iPhone-Stecker ändert. Was machst du, wenn sie irgendwann entscheiden, von Lightning auf USB Typ C zu wechseln? Willst du dann wieder neue Adapter kaufen?

Macht das jemand? Ich kenne aktuell nur einen Hersteller aus China der keine Klinke mehr verbaut und nun eben wohl auch Apple. Von Dutzenden Hersteller sind es also zwei die keine Klinke mehr haben wollen.
Wir reden hier immerhin von Apple. Weltweit gibt es hunderte Millionen iPhone-Nutzer, von denen viele nicht zu Android wechseln wollen oder können. Was auch immer Apple entscheidet, wird daher extrem viele Leute betreffen. Das ist was ganz anderes, als wenn irgendein chinesischer Hersteller auf die Klinke verzichtet.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.580
Mein Optimales MBP:

- Skylake oder Kaby Lake CPU
- RX 480 oder eine 470 welche auch noch ok wäre
- 16 GB, nicht verlöteter, RAM
- 13 oder 15"

Wenn es die Specs hat könnte ich sehr sehr sehr Schwach werden und mein alten MBP endlich mal, nach 10 Jahren, in den Ruhestand schicken.
Viel schlimmer als der verlötete Ram ist der fest verbaute, extrem unzugängliche und zudem noch verklebte Akku!
 
E

Emphiz

Gast
Und wenn das Ipad 20gb Ram hat, bringt nullkommanix mit dem poppligen IOS, dass Teil kann nichtmal richtiges Multitasking. Das Ipad Pro ist das mit Abstand unnötigste Gerät im ganzen Apple Portfolio.
Das ipad pro lässt sich mit dem Macbook koppeln und als Zeichentablet nutzen. Vollwertiges Photoshop kann somit mit voller Pencilunterstützung genutzt werden. Soll anscheinend ziemlich gut funktionieren und ist obendrein noch ein günstiger Wacom-Ersatz. Und schon ist das Tablet ziemlich sinnvoll ;)
Ergänzung ()

Das wird sicher nicht so stimmen. Nach dem was man bisher weiß wird es 64, 128 sowie 256 GB geben.
Klingt plausibler, weil wieso sollte Apple wieder 32GB einführen? Gibts schon seit dem iPhone 6 nicht mehr.
64 GB als mindeste Speichergröße wäre absolut sinnvoll und auch dringend notwendig. Also zumindest aus meiner Sicht.
Ich würde es begrüßen, wenn der Speicher mal endlich erweitert wird...
Wenn man das neue iphone immer noch mit 16 GB kaufen kann und dann immer noch Preise um die 850€ dafür abgerufen werden, würde ich doch echt hart mit dem Kopf schütteln.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Emphiz

Gast
Ist jedoch aus wirtschaftlicher Sicht absolut nicht sinnvoll - im Gegenteil.
Weiß jetzt nicht, ob du das ernst meinst. Aber ich finde Apple kann die 2 Euro in die Hand nehmen und den Nutzern die 64 GB gönnen. Wirtschaftlich spürt das Apple quasi nicht. Bei den üblichen Gewinnmargen sowieso nicht.
Außerdem geht es nicht um die Wirtschaftlichkeit, sondern darum, ob die Konkurrenz mit ihrem nächsten Modell sowas eventuell anbieten und an Apple vorbei zieht...
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.481
Denn was würde passieren? alle würden ohne mit der Wimper zu zucken die 64 GB Variante kaufen.
Apple kann es doch genauso machen wie bisher und einfach alles anheben. Es war schliesslich eines der genialsten Ideen Apples aller Zeiten, die 32GB Variante wegzulassen und somit mehr Leute in die deutlich teurere 64GB Variante zu treiben, die sie fuer 100 EUR mehr verkaufen koennen und dabei nur 2,50 EUR Mehrkosten haben.

So gesehen wuerde ich damit rechnen, dass sie 32/128/256 draus machen. 32GB wird vielen etwas zu wenig sein und sie faenden 64GB optimal. Gibts aber nicht, also muessen sie bei der 128GB Variante zuschlagen. Parallel dazu den Abstand zwischen den Speichergroessen was den Preis anlangt noch etwas vergroessern Richtung 140-150 EUR.
 

getexact

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
11.365
@linkser: wäre auch denkbar, dass sie es so machen.

Je mehr ich darüber nachdenke, desto wahrscheinlicher wird es mir, dass einfach alles so bleibt, wie es ist.

16/64/128

Das würde zu Apple passen was das angeht. jeder versucht sich logisch zu erschließen, dass man ja noch dies und jenes ändern könnte, ohne viel Aufwand und was ist? nix.
 

fromdadarkside

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.586
iPhone7 ohne Miniklinke... Wer unterstützt das?
Hier, ich, wenn der Rest vom Gerät passt. Für daheim habe ich schon seit Jahren Bluetooth-Kopfhörer und meine Bose Noice Cancelling irgendwas fürs Flugzeug haben ein komplett austauschbares Kabel. Da wird sich garantiert ein Zubehör-Hersteller finden der ein Kabel mit Lightning am einen Ende und Miniklinke am anderen Ende für 10-20 Taler anbietet. Außerdem wird Apple ja hoffentlich wieder Kopfhörer beilegen. (auch wenn die aktuellen - für meine Ohren - total beschissen sind)

Es war schliesslich eines der genialsten Ideen Apples aller Zeiten, die 32GB Variante wegzulassen und somit mehr Leute in die deutlich teurere 64GB Variante zu treiben, die sie fuer 100 EUR mehr verkaufen koennen und dabei nur 2,50 EUR Mehrkosten haben.
Danke, wenigstens einer hat Apples Vorgehen beim iPhone 6 verstanden. Ich glaube dennoch nicht das die Einstiegsvariante 32GB haben wird. Das 16GB Modell ist immer noch bei Firmen sehr beliebt, die iPhones als Firmengeräte verteilen. Wie viel Speicher der User für Fotos, Apps und Musik zur Verfügung hat spielt das keine Rolle, und für nen Mailaccount reichen die 16GB immer noch dick.
Privatkunden dagegen treibt man mit 32GB als Einstiegsvariante wieder zurück zu eben dieser Einstiegsvariante, da viele die 64GB nicht annähernd voll kriegen.

Ich wäre einer davon, durch mein iPhone 6 16GB (Firmengerät) habe ich sparsamen Umgang mit dem Speicher gelernt, während mein iPad Air 2 64GB (Privat) nicht annähernd voll ist. 32GB als Einstieg wäre ideal für mich, und genau darum wirds das nicht geben. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Die Vergangenheit hat doch gezeigt, wie gerne Apple das Design der iPhone-Stecker ändert.
Genau 1 mal. Der 30-Pin Dock Connector war zu dem Zeitpunkt 11 Jahre alt...
Während des gleichen Zeitraums in der Apple 1 mal gewechselt hat, hat so ziemlich jeder andere Hersteller diese Wechsel mitgemacht:
proprietär -> miniUSB -> microUSB -> USB-C
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.320
Die Vergangenheit hat doch gezeigt, wie gerne Apple das Design der iPhone-Stecker ändert. Was machst du, wenn sie irgendwann entscheiden, von Lightning auf USB Typ C zu wechseln? Willst du dann wieder neue Adapter kaufen?
Aha. Also mein alter iPod Video, der schon 2005 auf dem Markt kam, hatte ein 30 Pin Anschluss wie bis zum iPhone 4S. Der erste iPod hatte nur FW aber bereits die 2. Generation, in 2002, hatte den 30 Pin Anschluss. Das sind also 9 Jahre für ein Stecker. Ich sehe da also nichts von "wie gerne Apple das Design der iPhone-Stecker ändert". Nach 8-10 Jahren darf man gerne zu etwas moderem greifen, vor allem da Lighting USB 3 kann nur die Endgeräte nicht. Ich sehe also nach rund 4 Jahren Lightning keine Anzeichen, dass auf einmal ein Lightning 2.0 oder eine Typ C Änderung kommt.

Wir reden hier immerhin von Apple. Weltweit gibt es hunderte Millionen iPhone-Nutzer, von denen viele nicht zu Android wechseln wollen oder können. Was auch immer Apple entscheidet, wird daher extrem viele Leute betreffen. Das ist was ganz anderes, als wenn irgendein chinesischer Hersteller auf die Klinke verzichtet.
Mag zwar sein aber wie viele der Millionen iPhone Nutzer wären von einem weglassen der Klinge wirklich betroffen? Ich wäre es z.B. nicht da im Auto das iPhone per Lighting am Radio hängt. Zu Hause hab ich mein Beyerdynamic T90 damit ich 24 Bit 192 KHz Musik hören kann. Das spielt das iPhone erst gar nicht ab. Mein Creative E5 DAC könnte ich sogar ans iPhone dran machen wenn es sein müsste und hätte sogar zwei mal Klinke.

Viel schlimmer als der verlötete Ram ist der fest verbaute, extrem unzugängliche und zudem noch verklebte Akku!
Ach das ist kein Problem. Kann man selber tauschen. Ja, nicht die beste Lösung des Problems aber darüber kann ich hinweg sehen. Den Kleber kann man wenigstens lösen verlöteten RAM leider nicht.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.572
Die Vergangenheit hat doch gezeigt, wie gerne Apple das Design der iPhone-Stecker ändert
Stimmt, ganze einmal!!! So eine Frechheit, in der zeit haben andere Hersteller (Samsung zB) von micro-usb auf mini-usb und dann auf typ-c geändert. ganz 100% häufiger also!!einseinselfdrölf

ich glaube auch an speichergrößen wie 32/128/256. Aufgrund der geringen Innovation gehe ich aber davon aus, dass es keine Preiserhöhung gibt #Paradigmenwechsel #WohinNurMitMeinemGeld?

Sehr gespannt bin ich auf erste lightnink klinke Adapter... diese benötigen ja aktive Technik. super klein können die also nicht ausfallen. Ein Klinke --- Lightning kabel, wo der D/A Wandler im kabel ist, wäre natürlich geil.
 
Top