Test iPhone 7 & iPhone 7 Plus Test: Neuer Home-Button, farblose Fotos

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.807
Und der Wegfall von 3.5mm Klinke muss nicht als minus in den Wertungskasten?
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Das iThottle mit mäßiger Kamera. Naja...

Zu wenige der genannten Negativpunkte schaffen es in den Wertungskasten...
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Schade. Hatte gehofft Apple würde der Android Fraktion in allen Belangen wieder deutlich enteilen und der Entwicklung bei Smartphones neue Impulse geben. Spätestens jetzt ist wohl klar, dass die gepflegte Langeweile wie sie bei PCs schon seit einigen Jahren herrschen auch bei Smartphones die Regel ist.
 

Darksim

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
583
Was Apple mittlerweile an Prozessoren raus haut ist schon ziemlich konkurrenzlos. Dauert trotzdem wieder nicht lange bis irgendwelche Spinner behaupten Apple würde veraltete Hardware verbauen.
 

strempe

Captain
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
4.081
Sorry Leute, aber das ist doch kein Kameratest bei diesen Geräten sondern eine Interpretation der Automatik dahinter. Nur weil die Automatik der Kamera des 6er iPhones gefälligere Bilder für den Durchschnittsbetrachter macht ist das noch kein Hardwarevergleich.
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.404
Kamera nicht toll, glaube für viele ist es ein NOGO.

Ich würde mir eigentlich nur ein neues Phone kaufen weil eben die Kamera wesentlich besser ist. Für alles andere hat auch das alte genug Power. Was ich nicht ganz raffe: 1.334 × 750 sowie 1.920 × 1.080 WTF? Willkommen in 2010?:evillol:
Und noch einer der Apple nicht versteht...

Apple hat die Auflösung soweit erhöht, dass man keine Pixel mehr sieht. Jede weiter Erhöhung bringt dann nix mehr außer mehr Rechenleistung & Energieverbrauch.

Um große Zahlen in den Specs ging es denen noch nie. Nur um ein gutes Usererlebnis. Und große Zahlen auf dem eigenen Konto.
 
K

kai84

Gast
Bin echt erstaunt, dass die Kamera doch so verhältnismäßig schlecht ist. Insbesondere durch die übernahme von Linx durch Apple habe ich eigentlich nennenswerte Verbesserungen bei der Kamera erwartet.

Dazu nur noch ein Anschluss der dann auch noch propritär ist. Die Stereolautsprecher sollen aufgrund des ungünstigen balancing auch keinen wirklichen Stereoeffekt bieten.

Seit langem schon keine Innovationen mehr aus dem Hause Apple - Steve Jobs würde sich im Grabe drehen. Aber letztendlich muss dass ja auch nicht sein, da sich auch das iPhone 7 wieder wie die sprichwörtlichen "warmen Semmeln" verkaufen wird. Maximaler Ertrag bei minimalem Einsatz - Apple mach betriebswirtschaftlich sicherlich einiges richtig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Plastikman

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.820
kein Klinkeanschluss hätte eindeutig als Negativpunkt aufgeführt werden müssen.
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.217
Ja Sensortaste.

Das mit der Kamera wird wohl mit nem Softwareupdate behoben.

Denke nicht, dass die eine "schlechtere Kamera" verbauen.

Die Geschwindigkeit ist aber mal echt beachtlich.
 

derbe

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.093
Und noch einer der Apple nicht versteht...

Apple hat die Auflösung soweit erhöht, dass man keine Pixel mehr sieht. Jede weiter Erhöhung bringt dann nix mehr außer mehr Rechenleistung & Energieverbrauch.

Um große Zahlen in den Specs ging es denen noch nie. Nur um ein gutes Usererlebnis. Und große Zahlen auf dem eigenen Konto.
Du bist bestimmt auch ein Konsolenspieler "mehr als 30 FPS kann man eh nicht wahrnehmen" gut das wir gesprochen haben. :lol:

€: Das einzige was ich sehe ist der geiz von Apple damit man maximalen Profit generitert.
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehler korrektur & Ergänzung)

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.477
Was mich vor allem an dem iPhone 7 stören würde:

Nicht nur, dass man für normale Kopfhörer immer diesen Lightnig zu Klinke Adapter dabei haben muss: Wie die Zeitschrift c't mittlerweile festgestellt hat, ist die Tonqualität mit dem Adapter deutlich schlechter, als wenn der Kopfhörer direkt über Klinke angeschlossen wäre.

Dürfte den Leuten mit ihren 20€ Kopfhörern eh total schnuppe sein, zumal wirklich audiophile Menschen wohl kaum Ihre Musik auf Smartphone aus komprimierten Quellen hören :rolleyes: Aber ja, die Kamera ist ja auch schlechter als bei ner Red Epic...

@Topic:

In vielen punkten eine gelungene Evolution Alles wurde ein bisschen besser und überarbeitet. Aber wirklich was neues gibt es nicht. Die neue kamera gefällt mir nicht wirklich. Mag ja sein, dass die Bilder dank fehlendem post Processing schlechter aussehen und damit mehr Spielraum für die nachbearbeitung haben, allerdings wenn ich mich wirklich mit Bildbearbeitung beschäftige, dann mach ich keine Fotos mit dem iPhone. Davon abgesehen, dass man das ja auch in einem extra Modus auslagern könnte. Das ein so prominent beworbenes feature nun doch nicht so toll ist, finde ich ziemlich schade. In Vielen vergleichen sieht man, dass beispielsweise das Galaxy S7 dem iphone da noch immer etwas voraus ist. Nachd er präsentation hätte ich da nun wirklic einen krassen Sprung erwartet.

Ansonsten eine tolle produktpflege, den kracher wird man im nächsten jahr wohl erst zum jubiläum sehen können. Ich bin angesichs der Preise aber doch froh, mich für ein Oneplus 3 entschieden zu haben ^^ Den 2,5 Fachen preis wäre mit ein 7+ jetzt nicht wirklich wert.

Aber der SoC... Da können Qualcomm, Samsung und Co. moch eine Menge lernen. Einfach krass, was Apple da mittlerweile baut. Mit dem prozessor könnten sie ja bald über eine angepasste ARM MacOS version für das iPad pro nachdenken. Allerdings dürfte sich der leisungssprung in einem Smartphone in grenzen haten.... Es gibt schlicht kaum Anwendungen, die das ausreizen könnten. Seit einign Jahren gibts da eh genug Leistung, aber Für Tablets oder gar ein neues Einstiegs macbook sicher ne überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

CB991

Banned
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
116
Was Apple mittlerweile an Prozessoren raus haut ist schon ziemlich konkurrenzlos. Dauert trotzdem wieder nicht lange bis irgendwelche Spinner behaupten Apple würde veraltete Hardware verbauen.
Und was bringt dir die Geschwindigkeit? Die vorherigen Generationen waren bei release auch super schnell, IOS ist wunderbar gelaufen, wenn man natürlich die Software auf die neue Hardware optimiert und die alten Generationen nichtmehr unterstützt/kastriert denkt man man halte mit der neuen Generation das nonplusultra in Händen. Statt die Geschwindigkeit zu erhöhen sollten sie sich mal um die Akkulaufzeit kümmern, die ist nämlich ziemlich bescheiden
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Laggy.NET

Gast
Ich versteh den Homebutton iwie nicht. Ist der nicht im Grunde ne Sensortaste wie schon bei zig anderen Handys ?
Nein nicht wirklich.

Sensortasten sind berührungsempfindlich, also reagieren auf "Touch". Das konnte der Hombeutton im iPhone schon seit es Touch ID gibt, denn Touch ID reagiert eben schon, wenn man den Finger nur auflegt (und nicht drückt).
Zudem kann man durch einen doppel-touch das Bild bis zur Hälfte herunterschieben, um das Gerät besser einhändig bedienen zu können.

Zusätzlich konnte man den Homebutton aber auch mechanisch durchdrücken. Einmal drücken, um z.B. Apps zu schließen oder doppelt drücken, um die MultiTasking Ansicht aufzurufen.



Der neue Homebutton lässt sich nicht mehr mechanisch durchdrücken, kombiniert aber trotzdem beide Eigenschaften.

Er reagiert nach wie vor wie oben beschrieben auf Touch. Zusätzlich ist er aber auch Druckempfindlich. Wenn man also kräftiger drückt, so wie beim mechanischen Button, dann wird dank Force Touch (welches übrigens auch seit dem 6S mit dem gesamten Display funktioniert) der höhere Druck registriert und die Taptic Engine simuliert dann mit kräftigen, aber extrem kurzen und präzisen "Stößen" das Gefühl, als würde man eine mechanische Taste durchdrücken.


Also es ist schon etwas komplett anderes, als ne Sensortaste. Ohne Druckempfindliche Oberfläche und ohne diese Taptic Engine wäre das Gefühl, einen Button zu drücken, ob wohl er gar nicht vorhanden ist, nicht möglich gewesen.






Was die Fotos betrifft. Ich weiß nicht, ob ich das jetzt gut oder schlecht finden soll. Einerseits scheint mir die Nachbearbeitung nicht so auffällig zu sein, was ich sehr (!) befürworte. Andererseits scheint das iPhone 7 tatsächlich etwas weniger Details aufzunehmen. Ob das wirklich nur der geringeren Scharfzeichnung geschuldet ist bezweifle ich in dem Fall.

Die etwas geringere Sättigung dürfte aber nach meinem Verständnis das Resultat des höheren Farbraums sein. Und ganz ehrlich, die Aufnahmen das 7er zeigen definitiv mehr Farbdetails. Beim 6S ist die Sättigung definitiv einen kleinen Tick zu hoch, die Farben neigen ein bisschen zum übersteuern. Vor allem an den beiden roten Legosteinen auf den Testfotos in der Bildmitte erkennt man, dass das einen Ticken zu viel Nachbearbeitung war. Vermutlich ist der hier nicht mehr sichbare obere Teil der Farbsättigung erst auf den Displays der 7er Geräte sichtbar. Das würde für mich zumindest Sinn ergeben. Wenn die Sättigung eines Bildes mit erweitertem Farbraum schon auf einem Display übersteuert, welches diesen Farbraum nicht darstellen kann, dann würde ja was falsch laufen.
Rein Theoretisch MÜSSEN die Aufnahmen also auf einem Display das den Farbraum nicht kann etwas blasser aussehen. So zumindest meine Logik. Korrigiert mich bitte wenn falsch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

checks0n

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
...die Prozessorleistung ist beachtlich :freak: krass!
Wenn man einen Benchmark aus dem "Kaltstart" macht, mag das wohl sein, jedoch kann man aus dem Text entnehmen, dass der A10 throttelt somit sind die Unterschiede in der tatsächlichen Benutzung etwas anders als die reinen Benchmarkwerte.

Die Fotos vom 7er sind für meinen Geschmack echt schlecht für einen Nachfolger wenn man sie mit dem 6s vergleicht. Das ist stand heute eher ein Rückschritt. Bin ja mal gespannt ob Apple die Fotos per Softwareupdate verbessern wird.

Bin auch auf die Erfahrungen der User gespannt bezüglich throtteln oder der mechanischen Geräusche wovon eine neuen iPhones betroffen sind.
 

Darksim

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
583
IOS ist wunderbar gelaufen, wenn man natürlich die Software auf die neue Hardware optimiert und die alten Generationen nichtmehr unterstützt/kastriert.
Unsinn. Habe selbst hier vor kurzem noch ein iPhone 5 verwendet zu Testzwecken. Immer noch sehr schnell unterwegs. Es gab keine App im store, die das 5er leistungsmäßig nicht gepackt hätte. Das noch ältere iPhones aufgrund ihrer Hardware langsam Probleme bekommen haben, ist nun einmal der Tatsache geschuldet, dass iOS sich in den vergangen Jahren stark entwickelt hat. Smartphones haben gleichzeitig massivst an Leistung zugelegt. Da sagt einem schon der logische Menschenverstand, dass es kaum mehr möglich ist, jedes Feature auf ältere Geräten zu bringen, die nur ein Bruchteil der Leistung aktueller Geräte besitzt. Apple versucht aber dem Kunden eine längere Zeit Updates anzubieten.


Statt die Geschwindigkeit zu erhöhen sollten sie sich mal um die Akkulaufzeit kümmern, die ist nämlich ziemlich bescheiden
Das iPhone (4,7 Zoll) hat für seine Baugröße eine akzeptable Akku-Laufzeit. Mehr wäre sicherlich schöner. So schlimm, wie das gerne im Internet herumgeseiert wird, ist es aber nicht. Das Plus hat sogar ein anständige Laufzeit.
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.326

Krulemuk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
573
Wenn man einen Benchmark aus dem "Kaltstart" macht, mag das wohl sein, jedoch kann man aus dem Text entnehmen, dass der A10 throttelt somit sind die Unterschiede in der tatsächlichen Benutzung etwas anders als die reinen Benchmarkwerte.
Naja, ein maximal gethrottelter A10 ist immer noch schneller als ein kalter Prozessor in einem der Konkurrenzprodukte. Die Leistung des A10 ist schon beachtlich und fast auf i3 Niveau...
 
Top