News iPhone 8 Teardown: Kleinerer Akku und Spule für drahtloses Laden

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.301
#1
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
#2
Ich lese richtig, dass Apple eine Kapazität von 7,45 Wh hatte bzw. jetzt von 6,96 Wh hat?

Wenn man das im Vergleich zum Galaxy S8 setzt (11,55 Wh)
Zitat von computerbase.de:
Apple iPhone 7 Plus (iOS 10.0.1) 11:22 Std.
Samsung Galaxy S8 (Android 7.0) 12:07 Std.
Das fällt mir ja erst jetzt auf, ich war einfach ob der kleinen Akkukapazität geschockt!

Wow, hätte Apple mal ein 3000mAh Akku rein gebaut das Ding würde laufen wie ein Weltmeister. Da sieht man wohl das Übel von nicht optimierter Hardware.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.665
#3
Kleinerer Akku, leicht dickeres Gehäuse und schwerer - nur um dieses schwachsinnige kabellose Laden zu ermöglichen...
 
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
924
#4
Da sieht man wohl das Übel von nicht optimierter Hardware.
Das ist leider das Problem von Android.
Müsste das nicht wie Windows auf jeder Hardware Konfiguration laufbar sein sondern nur auf festgelegter sähe die Welt ganz anders aus was die Bedienbarkeit angeht.

Deswegen lief Windows 7/8/10 auch so fantastisch, da war genau definiert welche Hardware verbaut werden darf und welche nicht.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.298
#5
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.487
#6
Ich lese richtig, dass Apple eine Kapazität von 7,45 Wh hatte bzw. jetzt von 6,96 Wh hat?

Wenn man das im Vergleich zum Galaxy S8 setzt (11,55 Wh)

Das fällt mir ja erst jetzt auf, ich war einfach ob der kleinen Akkukapazität geschockt!

Wow, hätte Apple mal ein 3000mAh Akku rein gebaut das Ding würde laufen wie ein Weltmeister. Da sieht man wohl das Übel von nicht optimierter Hardware.
Richtig lesen.
Hier geht es um das kleine iPhone Modell ohne Plus.
Du vergleichst aber die Laufzeit des S8 mit der des 7+, welches einen größeren Akku hat (~2700 mAh). Schwupps ist der Vorteil dahin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.092
#7
Kleinerer Akku, leicht dickeres Gehäuse und schwerer - nur um dieses schwachsinnige kabellose Laden zu ermöglichen...
Das drahtlose Laden ist so ziemlich das Sinnvollste was in den letzten Jahren etabliert wurde, jedenfalls deutlich sinnvoller als so manch anderes Feature. War übrigens auch das einzige Feature was ich von meinem Nokia Lumia echt vermisse.

Jeder Besitzer muss sein Gerät alle 1 - 2 Tage aufladen, zumindest mich nervt das allabendliche Suchen der Steckverbindung im Dämmerlicht des Flures und auch der damit verbundene Kabelsalat schon seit Jahren. Sobald dieses "All-in-One" Ladegerät von Apple kommt, wird nur noch induktiv geladen. Das Ding wird einmal schön auf das Regal verlegt und iPhone & Watch können dann einfach und unkompliziert geladen werden.
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.283
#8
Ich lese richtig, dass Apple eine Kapazität von 7,45 Wh hatte bzw. jetzt von 6,96 Wh hat?

Wenn man das im Vergleich zum Galaxy S8 setzt (11,55 Wh)

Das fällt mir ja erst jetzt auf, ich war einfach ob der kleinen Akkukapazität geschockt!

Wow, hätte Apple mal ein 3000mAh Akku rein gebaut das Ding würde laufen wie ein Weltmeister. Da sieht man wohl das Übel von nicht optimierter Hardware.
zum Beispiel eine vernünftige Laufzeit hinkriegen?








Weil unglaubliche Ausdauerläufer sind die iPhones jetzt bei Weitem nicht.


Kleinerer Akku, leicht dickeres Gehäuse und schwerer - nur um dieses schwachsinnige kabellose Laden zu ermöglichen...
Kabelloses Laden ist immens praktisch uns sicher nicht "schwachsinnig". Würde ich nie missen wollen.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.563
#9
zumindest mich nervt das allabendliche Suchen der Steckverbindung im Dämmerlicht des Flures und auch der damit verbundene Kabelsalat schon seit Jahren.
Na ja, Du erkennest schon wo das Problem ist in Deiner Aussage - "Dämmerlicht des Flures", "suchen" - ich habe meine Ladestation an meinem PC und da sitze ich jeden Abend zumindest kurz davor, also niemals suchen und auch kein Dämmerlicht.

Daher werden ich das kabellose laden auch nicht nutzen - aber jeder wie er mag.

Davon ab ist es schon lächerlich, einen Punkt gibt es, den sich so gut wie jeder wünscht der ein Smartphone hat - längere Akku-Laufzeit, da wird hin & her optimiert, aber auf das eigentlich sinnvollste kommt keiner! Nein, da wird der Akku noch mal kleiner gemacht :rolleyes:
Hauptsache das Gerät wird noch dünner und noch zerbrechlicher. Seit 2 Generationen kommen meine iphone in eine massive, dicke vollumfassende Schutzhülle (die aktuelle sogar mit Metallrücken) weil ich diese dünnen Geräte nur ungern anfasse, noch schlimmer dieser Glas-Scheiss hinten.
 

Eirz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
86
#10
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
42
#11

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.283
#12
Sehe ich genauso.

Alle Welt reden von Energiesparen und Millionen Smartphones werden drahtlos geladen was bekannterweise eine ziemlich grosse Energieverschwendung ist.
Naja, die Faulheit der Menschheit muss ja unterstützt werden.....
"Bekannterweise". In der Realität ist die Effizienz mit etwas über 60 % nur wenig geringer als die 70-80 % bei Laden mit Kabel (je nachdem will billig das Netzteil ist).
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
459
#13
Wenn man sich denn wagt, das selbst zu machen, kann man denn einfach einen Akku zu normalen Preisen einbauen, oder gehen nur solche, denen Apple mittels eingebautem Chip erlaubt zu funktionieren, was aber gleich 30$ mehr kostet als vergleichbar große Akkus bei Androiden?
Wenn dann noch der Akku mit dem Alter nachlässt und gleichzeitig neue iOS Versionen oft den Akku stärker beanspruchen. So sorgt man dafür, dass man nach 2 Jahren das Gerät tauscht oder einen ziemlich teuren Akkutausch in zertifizierten Werkstätten vornehmen lässt.

Es ist mir sowieso zweifelhaft, wieso in ein Gerät, dessen Maße denen von manchen 5" Androiden entspricht nicht mal 2000 mAh an Akku reinpassen. Und mit verbesserter Effizienz vom SOC brauchen sie auch nicht kommen, der Großteil wird mittlerweile vom Display verbraucht, und da sagt einfach die Physik, dass man bei gewisser Helligkeit eine gewisse Leistungsaufnahme braucht.

Sehe ich genauso.

Alle Welt reden von Energiesparen und Millionen Smartphones werden drahtlos geladen was bekannterweise eine ziemlich grosse Energieverschwendung ist.
Naja, die Faulheit der Menschheit muss ja unterstützt werden.....
Die Energiemengen einer Akkuladung sind verschwindend gering, damit kann man ungefähr eine Tasse Wasser zum Kochen bringen. Noch geringer die Unterschiede ob man diesen mit 10% mehr oder weniger Effizienz lädt.
 
Zuletzt bearbeitet:

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.711
#14
Bei gleich bleibenden Eigenschaften, kann man sich über zusätzliche Comfort-Optionen freuen, aber doch nicht, wenn dadurch das Handy eine schlechtere Leistung hat/größer und schwerer wird.
Ob dicker == schlechter ist, ist eine Geschmacksfrage.
Überspitzt formuliert würde ich sagen:
Ich finde die Haptik der Fernsehfernbedienung wesentlich gelungener als die einer Kreditkarte.
Mich nervt der "Dünner! Dünner! Dünner!"-Trend nur noch an.
Würde man bei 0,8mm einfach bleiben, wäre so viel platz für dicken Akku, Kameralinsen inkl. optischem zoom vermutlich, 3,5mm Klinke, mehr Speicher etc.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (ein paar überflüssige ! entsorgt)
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.077
#15
zum Beispiel eine vernünftige Laufzeit hinkriegen?

[...]
Die Zahlen sind das eine, praktischer Einsatz das andere.
Hatte eine Woche ein S7. Das Smartphone hat nicht länger als bei meinem iPhone 6 gehalten. Gefühlt hat es im Standby wesentlich mehr Energie benötigt.

Im Endeffekt muss fast jedes Smartphone nach sehr starker Nutzung am Abend aufgeladen werden. So ist es leider.

Also egal ob Samsung, Apple oder eine andere Marke - wirklich lange (also zum Beispiel eine Woche) hält kein Gerät stärkerer Benutzung stand.
 
Zuletzt bearbeitet:

AsgarGER

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
73
#16
[...] Im Endeffekt muss fast jedes Smartphone nach sehr starker Nutzung am Abend aufgeladen werden. So ist es leider.

Also egal ob Samsung, Apple oder eine andere Marke - wirklich lange (also zum Beispiel eine Woche) hält kein Gerät stärkerer Benutzung stand.
Das ist so nicht ganz korrekt. Ich habe mir vor zwei Wochen ein Lenovo P2 mit 5.500mah nebst Stock-Android für 249,-€ gekauft. Von der Akkulaufzeit bin ich absolut begeistert. Bei normaler Nutzung muss ich es alle 3-4 Tage aufladen, also 1x/Woche (!), bei wirklich intensiver Nutzung nach zwei Tagen. (Aktuelles Beispiel: Habe das Handy das Letzte mal Montag geladen & habe noch 33%.) Ich gebe Dir jedoch dahingehend Recht, dass es kein Handy gibt, welches mehrere Tage intensiver Nutzung standhält.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Skycrumb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
309
#17
Also Kabellos laden find ich auch sinnlos. Es ist ja nicht in dem Sinne kabellos, die station hat ein Kabel und das Handy benötigt Kontakt (extreme nähe) mit der Ladeplatte. Also ist das Kabelgebundene laden sogar praktishcer da man das Handy der Kabellänge entsprechend benutzen kann. Auf der ladespule muss ich mich immer zum Handy hinbewegen und darf es nicht mal in die hand nehmen. Imo eine Einschränkung und wenn es nur ist um nachts nochmal auf die Uhr zu schauen. Kann ich beim Kabel flach liegen bleiben und beim induktionsladen muss ich mich aufrichten...
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
962
#18

CMDCake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
442
#19
Die Akkus in den iPhones sind echt zu klein, andere Hersteller bekommen in die selben Gehäuse Größen fast das doppelte, und wenn man dann noch bedenkt das der Akku auch noch Verschleiß erleidet, dann ist das iPhone pünktlich zum Garantie reif für den Service. Ich sehe das leider überall das Leute mit iPhones in den Schulen zu 80% am Ladegerät hängen weil das Teil nichtmal über den Schultag kommt. Ich interessiere mich sehr fürs iPhone 8, finde Dinge wie die Tapticengine und einige Vorzüge von iOs schon echt reizend. Aber hauptsächlich ist mir auch eine ausreichende Ausdauer sehr wichtig, und die bietet mir meine 1 Jahr altes Mate 8 sogut wie kein anderes Smartphone davor. 7 Stunden Display On Time bekomme ich eigentlich fast jeden Tag hin, dank dem 4000mah Akku und dem schlanken scheinbar effizient optimierten System unter Android 7.

7 Stunden DoT mit einem 1 Jahre intensiv genutzten Smartphone, das zeugt aufjedenfall von einer guten Akku Bauteil Qualität, wieso verbaut Apple in so teuren Highend so miese billig Akkus die nach nem halben Jahr so immens nachlassen :(
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
5
#20
Im Endeffekt muss fast jedes Smartphone nach sehr starker Nutzung am Abend aufgeladen werden. So ist es leider.

Also egal ob Samsung, Apple oder eine andere Marke - wirklich lange (also zum Beispiel eine Woche) hält kein Gerät stärkerer Benutzung stand.
Mit ständiger Nutzung und Flugmodus über Nacht komm ich mit meinem Iphone 6s Plus (IOS 11) immer min 48h aus. Mit bisschen weniger Spielen wären auch locker 3 Tage drin.
 
Top