Ist mein Netzteil kaputt? Ich teste mit dem Netzteilprüfer...

Luzark

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2014
Beiträge
16
Hallo alle zusammen!
Ich habe einen Computer mit einem BeQuiet Netzteil. Seit Anfang dieses Jahr macht der Computer Probleme und springt oft nicht an. Die letzten Monate ist er dann gar nicht mehr angesprungen.
Ich drücke den Anschalter... nix passiert!
Der Computer wird teilweise bei 0 Grad gelagert, da ich im Winter nicht immer in dem Haus bin (Ferienhaus).
Woran kann das wohl liegen, das die Kiste nicht mehr anspringt?
Ich habe mit dem Ausschlussverfahren alle Teile bis auf Motherboard, CPU und Netzteil als Problemverursacher ausgeschlossen.
Nun habe ich mir für 7 Euro einen Netzteilprüfer gekauft und die einzelnen Konnektoren des Netzteils daran angeschlossen. Bei HDD, 4 pol, 6 pol, etc. passert überhaupt nix. Kein Licht leuchtet.
Nur beim 24 Pol Mainboardstecker leuchten 3.3 V, 12 V, 12 V und 5 VSB.
Ich denke das Markennetzteil hat es wohl hinter sich?
Was sagen die Kenner? Habe ich alles richtig gemacht?
Ich danke schonmal für hilfreiche Antworten.
Viele Grüße! :)
 

Anhänge

Luzark

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2014
Beiträge
16
4 Jahre alt leider... :/ Aber ich denke man kann eindeutig sagen, das es am Netzteil liegt? Dann besorge ich mir ein Neues.
 

Pa_ol

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
231
Per Fernwartung wirst du nicht mehr als ein wahrscheinlich bekommen.
Du kannst ja ein neues bestellen und wenn’s nicht klappt zurücksenden, schneller gehts wenn du ein anderes rumliegen hast oder von einem Bekannten borgst um es zu testen.
 

Luzark

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2014
Beiträge
16
Das mit der Garantie ist ne gute Idee! Ich hab den Support mal angeschrieben, aber meine Googlerecherchen haben ergeben, das auf die Serie wohl nur 3 Jahre Garantie angesetzt sind.
Ich werde mir wohl ein gebrauchtes Netzteil kaufen und es damit ausprobieren, meine Hoffnung ist ja, das Mainboard und CPU keinen Schaden haben.
Danke für die Hilfe und Einschätzung!
 

shaadar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.674

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.743
0°C... Da kann sich Feuchtigkeit durch Kondensation mit ins Spiel bringen. In Schaltschränken im Außenbereich kann man sich eine Schaltschrankheizung einbauen die die Innentemperatur über 10°C hält. Ich will den Rahmen hier nicht sprengen, aber in Kurz: ~0°C Lagerung ist nicht gut. Auch die HDDs leiden...
So in etwa sowas würde ich probieren, ein Teil mit Regler (braucht aber Strom dafür):
s_s_h.jpg
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.388
@Luzark:
welches NT ist das denn? auf dem bild kann ich das nicht erkennen.

der RAM steckt falsch, der läuft so nur im singlechannel. steck den mal so dass zwischen den riegeln ein freier slot ist.

NTs würde ich eher nicht gebraucht kaufen, auch für sowas nicht.
 

Luzark

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2014
Beiträge
16
Neu. Irgendwo im Internet. Ich weiss es nicht mehr. Ja, alles sehr komisch...
 

Luzark

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2014
Beiträge
16
Ich habe nun das gebrauchte Netzteil E6-450W erhalten. Jetzt spring der Computer wieder an! :) Leider ist hier nur ein PCI Stromstecker für die Grafikkarte vorhanden, bei dem Vorgängermodell E5 waren 2 Stecker verfügbar. Es wird also kein Bild auf dem Monitor angezeigt, kein Fehlerpiepton, die Lüfter der Grafikkarte laufen nicht. Was tun? Vermutlich wieder ein neues Netzteil kaufen? Oder gibt es einen Adapter / Trick?

grafik.jpg
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.388
@Luzark:
direkt die nächste antiquität? kauf dir was gescheites und aktuelles, z.b. ein Pure Power 11. welche hardware kommt hier eigentlich zum einsatz?
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.431
Von Adaptern jeglicher Art würde ich abraten. Die betreiben das Netzteil ausserhalb der Spezifikation, bei so einem alten Gerät kann das gutgehen, muss aber nicht.

Je nach Bauweise zieht man damit zu viel Strom durch zu dünne Kabel. Das kann dann im schlimmsten Fall auch zum Brand führen :) Ist aber eher unwahrscheinlich.
Würde es trotzdem nicht empfehlen.

Kauf, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, wie schon vorgeschlagen, ein aktuelles Netzteil.
 
Top