Kann auf PC keine CD abspielen

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.391
Das ist bei mir auch der Fall, und ich habe sowohl ein DVD Laufwerk als auch ein BD Laufwerk, die beide einwandfrei gehen.
Vielleicht mal prüfen, ob deine Chipsatz/Sata Treiber aktuell sind.
 

MaxO

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
176
Da es sich offenbar ja nur um Audio-CDs handelt: Ein Rippen auf dem funktionierenden PC ist zu umständlich?
Das wäre verständlich, wenn es sich um eine Kollektion von "tausenden" CDs handelt und man den für das Rippen erforderlichen Zeitaufwand scheut. Bei mir wird seit gefühlten Ewigkeiten jede Audio-CD gerippt und landet in
der Datenbank. Hat man das erstmal getan, ist man froh darüber nicht ständig CDs wechseln zu müssen und den
Komfort von erstellten Playlisten zu genießen. Ich verwende dafür Exact Audio Copy und die damit erstellten
FLAC-Audiodateien sind vom Klangerlebnis her identisch mit dem CD-Original.
http://www.exactaudiocopy.de/

Wenn es aber lediglich um das Prinzip " das muss doch funktionieren! " geht, dann wurde hier schon alles geschrieben, was mir persönlich zur Fehlerdiagnose/Behebung einfallen würde.
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.353
Kann auch ein Kopierschutz sein. Kann man evtl. mit einer Linux Live-Disc testen.

BTW: Laser altern, die werden im Laufe der Betriebszeit immer schwächer und schwächer. Anfangs greifen noch diverse Korrekturmechanismen, doch irgendwann klappt auch das nicht mehr und es kommt zu unterschiedlichsten Problemen. Hab schon mehrfach Geräte deswegen austauschen müssen, nicht nur Brenner, z. b. auch ein Autoradio.

Heutzutage halten die meistens länger, weil man auf MP3 & Co. auf Flash-Medien zugreift.
 

MaxO

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
176
Hab schon mehrfach Geräte deswegen austauschen müssen, nicht nur Brenner, z. b. auch ein Autoradio.

Oh ja, ich habe im Lauf der Jahre schon einige CD-Laufwerke/DVD-Brenner verschlissen. Das mieseste Gerät
war mal ein DVD-Brenner von LG, denn der war nach zwei Wochen defekt, und das bei nicht einmal intensiver
Benutzung. Ein typisches Montagsgerät, das dann auch gegen einen Brenner von Asus ausgetauscht wurde,
der bis heute gut läuft. Aber verglichen mit früheren Preisen kosten die Dinger ja kaum noch was, wodurch ein
Ausfall leicht zu verschmerzen ist.
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.353
Das mieseste Gerät war mal ein DVD-Brenner von LG, denn der war nach zwei Wochen defekt, und das bei nicht einmal intensiver Benutzung. Ein typisches Montagsgerät, das dann auch gegen einen Brenner von Asus ausgetauscht wurde, der bis heute gut läuft.
Kann ich jetzt nicht bestätigen, ich habe quasi ausschließlich Brenner (erst reine CD, dann DVD, aktuell Blu-Ray) von LG in den letzten 25 Jahren gehabt und da ist nie einer vorzeitig kaputt gegangen. Die hielten alle immer zig Jahre.

Ein mal ist mir ein ROM und Brenner abgeraucht, aber das war weil eine Bekannte eine Festplatte retten wollte, die einen Kurzschluss hatte und ich naiverweise bei mir angesteckt hatte... dafür konnte LG aber nichts.
 

MaxO

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
176
Kann ich jetzt nicht bestätigen, ich habe quasi ausschließlich Brenner (erst reine CD, dann DVD, aktuell Blu-Ray) von LG in den letzten 25 Jahren gehabt und da ist nie einer vorzeitig kaputt gegangen. Die hielten alle immer zig Jahre.

Ich schrieb deswegen ja auch "Montagsgerät". Das hätte mit jedem x-beliebigen anderen Brenner auch passieren
können. Dass man in so einem Fall nicht wieder das gleiche Gerät wählt ist einfach der Enttäuschung geschuldet
und nicht ungewöhnlich, denke ich.
 
Top