News Kanzlerin Merkel: Ermittlungen wegen Handy-Spionage eingestellt

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.218

haso68

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
65
Unsere Fr. Merkel hat doch nur angst vor Amerika. Von wegen nicht genügend Beweise, immer die selben ausreden.
 
M

Moon_Knight

Gast
So wie immer. Sonderermittler, große Verfahrensankündigungen... Alles nur Manöver um Zeit ins Land ziehen zu lassen.
 

DonChiChi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
140
Nichts neues das war doch sowas von klar.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.027
Macht euch doch nicht das Leben so schwer... Wir können sowieso nichts tun. Und außerdem: Wen interessiert Merkels Handy? Ui toll.

Allerdings kündigte Range an, dass die Ermittlungen wieder aufgenommen werden, wenn sich „neue erfolgsversprechende Ermittlungsansätze ergeben“. Darüber hinaus will die Ermittlungsbehörde auch weiterhin prüfen, ob es sich bei der massenhaften Überwachung von deutschen Kommunikationsdaten durch die NSA und den GCHQ um eine konkret verfolgbare Straftat handelt.
Nein, denn wir brauchen ja die Vorratsdatenspeicherung. <-- Das ist dann keine Straftat? :freak:
Gruß Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Merkel agiert frei nach dem Motto:
"Man beißt nicht die Hand des eigenen Zuhälters..."
...mal schauen wie viele Jahre der Pöbel Merkel im Sinne der USA noch anschaffen bzw. alles vertuschen lässt. :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.621
Wen, bitte schön, wundert denn dieser Ausgang? Villeicht noch diejenigen, die auch jedes Jahr am 22.12. davon überrascht werden, dass zwei Tage später Weihnachten ist....


EDIT:
@Tresenschlampe: es geht ja leider nicht um "Pöbel Merkel" oder "im Sinne der USA anschaffen". Es geht nicht um BRD, USA, Rusland, etc.
Es geht um den "weltweiten Pöbel Politik" und "im Sinne der Wirtschaft anschaffen". Leider wird dies nicht in den Medien so kommuniziert. Und somit werden in alle möglichen Richtungen "feindbilder" geschaffen, wo eigentlich keine (mehr) sind. Und das um vom eigentlichen abzulenken.
Oder meint irgendwer, der deutsche BND würde nicht auch andere Nationen ausspionieren um deren wirtschafteliche Stärke zu analysieren und ggf. auszunutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Das sieht man mal wieder, was Weißbier und Weißwurst so alles bewirken kann.
 
C

CPU-Bastler

Gast
Was immer in der Bereichterstattung zu kurz kommt:

Die Datennetze des Bundestages und des Kanzleramtes sind getrennt (eigene Intranets).
 

Eldor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
260
Da lacht man sich wirklich nurnoch schlapp...jaja klar an "Mangelnden Beweisen"
 

lemba

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
77
Zur Erinnerung: Die NSA hatte schon zugegeben, Merkels Handy abzuhören (mit dem Versprechen natürlich, es nun nicht mehr zu tun)!
 

C0rd0n

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
618
Keine Ahnung ob es von CB auch schon gemeldet wurde. Hab gerade in den Nachrichten gehört, dass nun auch infizierte Rechner im Kanzlerbüro entdeckt wurden.
Da frag ich mich als Laie, wie sowas möglich sein kann? Ist die EDV-Abteilung einfach nur unfähig oder klicken da manche ohne das Hirn einzuschalten "Süßes Katzenbaby-Video" an? Selbst wenn Punkt zwei zutrifft, muss doch auch Punkt eins zutreffen, wenn sowas zugelassen werden kann.
 

PeterPlan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.070
Zuletzt bearbeitet:

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.621
Wer ist das denn? Vllt. müssen wir uns langsam mal wieder selber darum kümmern. Und das nicht nur vom Sofa aus.

Wer von Euch hier war denn zuletzt auf einer Demo?
(Ach ne, zu kalt, zu warm, zu naß, zu trocken, Kumpel macht an dem Tag grad Gartenparty....) Unser Volk mag nicht für sich selber aufstehen.
Warum sollten es andere tun?

Ich riskier' hier mal ne "ganz krumme" Sichtweise.
Ich bin leitender Angstellter. Meine Mitarbeiter müssen im Drei-Schicht- System an 24h am Tag Hochleistung bringen ( wir versorgen akut psychisch kranke Menschen).
Als Abteilungsleiter muss ich keinen Schichtdienst machen. Kein Nachtdienst, kein Wochenende und keinen Freiertag.
Aber ich tue es trotzdem. U.a. auch, weil ich eine Vorbildfunktion habe.
Und genau das motiviert meine Mitarbeiter in schwierigen Situationen das richtige zu tun.

Wir leben in einer Demokratie. D.h. wir sind der Staat. Der Staat stellt, durch Wahlen bestimmt, einen Bundeskanzler ein, der seine Interessen vertritt.
Was leben wir denn vor? Woran soll sich denn unser "Angestellter", der Bundeskanzler orientieren?

Wir lassen uns tagtäglich von der Industrie kaufen. Verschließen unsere Augen vor dem was wir nicht sehen wollen. Je "billiger desto besser" ist zu unserem Motto geworden. Wir nehmen es stillschweigend in Kauf das der Zweck die Mittel heiligt.
Aber wenn unsere "Volksvertreter" eben genauso handeln, verurteilen wir genau das auf's Schärfste.
Was unterscheidet uns denn dann bitte in der Art, wie wir Entscheidungen treffen?

Demokratie muss gelebt werden. Und zwar von der Basis heraus. Nur das kann den Führenden den Ansporn geben.
"Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss" Da steckt viel Wahrheit hinter. Auch wenn es uns nicht passt.

Den anderen zu verurteilen ist zu einfach.

Fangt doch selber mal an und empört Euch. Und vllt. merkt der eine oder andere unter Euch, das eben genau dieses auch sehr viel Spass machen kann...

Holt Euch doch Eure Macht zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top