Kaufberatung - CPU-Fokus Allround PC

KeyKon

Lieutenant
Registriert
Okt. 2006
Beiträge
754
Hallo zusammen,
da meine letzte Zusammenstellung schon was her ist lass ich euch lieber nochmal drüber guggen, auch da ich mir bei vielen Sachen nicht ganz sicher bin.

Einsatzzweck:
Mittelkasse Gaming 1080p - neue Spiele und AAA-Titel stehen kaum im Fokus.
Office/Surfen/Programmierung (selten auch VM-Einsatz)

Einsatzdauer:
Das Grundgerüst (im Prinzip alles außer Graka und Massenspeicher) sollte mindestens die nächsten 5 Jahre reichen.

Preisspanne:
Im Prinzip offen, aber im vertretbarem Rahmen.

OC ist nicht geplant - wenns ans Ende der Lebenspanne geht würde ich das aber (wieder) machen um noch ein paar % rauszukitzeln.

CPUi7 8700k~370€
Alpenföhn "Brocken 2 PCGH"~42€
MBGigabyte Z370P D3~100€
RAMG.Skill RipJawsV 2x8GB DDR4-3200 16-18-18-38~170€
GPUGigabyte GeForce GTX 1050Ti Windforce OC 4G~190€
PSUbe quiet! Straight Power 10 500W CM~90€
SSDCrucial MX500~130€
HDD2x 1TB HGST HTS721010A9E630 (Raid1)~105€
CaseCorsair Carbide Air 540 ATX Cube~150€

Sind dann um die 1400€.

Gerade bei folgenden Sachen bin ich mir unsicher:

Board?
Es ist so ziemlich das billigste.
Ich hab keine Ansprüche (an Sound oder Konnektivität)
Macht man damit in Sachen OC/RAM(3200)/RAID/Lüfter(steuerung) hier im Vergleich zu 150€ Boards deutliche Abstriche?
CPU-Kühler?
Ausreichend? Auch wenn irgendwann mal moderates OC dazukommt?
GPU-Modell?
Zu den kleinen findet man leider schwer einheitliche Tests - unnötig laut sollte sie nämlich nicht sein.

GPU wird übrigens vermutlich innerhalb der nächsten zwei Jahre zusammen mit Bildschirm hochgerüstet (da ich derzeit mit dem Angebot/Preis eher unzufrieden bin), daher sind die 150€ Aufpreis zu ner 1060 mMn schon zu viel. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

LG KeyKon
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum der i7, macht meiner Meinung nach keinen Sinn bei deinen Ansprüchen. Deine GPu ist super, bei den Preisen zurzeit ist dass das sinnvollste
 
für OC würde ich schon ein MB im bereich ~140€ nehmen. hier wird oft das ASRock Z370 Extreme4 empfohlen, das MSI Z370 SLI Plus wäre auch ne option. kommt dann wieder darauf an wie stark später übertaktet werden soll. davon abgesehen wird auch das Z370P D3 seinen zweck erfüllen. du solltest dir bewusst sein dass man aus dem 8700K nicht mehr viel rausholt, realistisch sollte man von ~10-15% ausgehen. braucht es hier überhaupt nen i7?

kühler würde ich eher nen Scythe Mugen 5 Rev.B nehmen. für moderates OC auf jeden fall ausreichend, da limitiert im zweifel auch eher die WLP zwischen chip und HS.

es gibt mittlerweile das Straight Power 11.

die Gigabyte Windforce OC 4G ist durchaus ordentlich, aber schon recht teuer. da würde ich die etwas günstigere und komplett passive Palit KalmX vorziehen.
 
Warum willst du 370€ für eine CPU ausgeben, wenn die Anforderungen an den PC maximal im Midrange Bereich liegen?

Könnte man einfach nen i5-8600k oder noch besser ein AMD System mit R5 1600(X) nehmen.
 
Roche schrieb:
Warum willst du 370€ für eine CPU ausgeben, wenn die Anforderungen an den PC maximal im Midrange Bereich liegen?
Warum nicht?

@KeyKon: Ich würde mir an deiner Stelle eine AMD Ryzen 1700 überlegen und die Preisdifferenz zur Intel 8700k nutzen um 2 x 16 GB RAM zu kaufen. Das bringt dir meiner Meinung nach auf lange Sicht mehr. Ist aber nur meine Meinung. Du wirst selber am besten wissen, was du benötigst.

OC ist nicht wirklich nötig, solange Gaming keine Priorität hat bei dir. Am Ende der CPU-Lebenszeit wird OC erst recht nix bringen.
 
Danke für den Input, habe jetzt mit einigen Anpassungen bestellt.


Zur Sache der CPU-Wahl:
Ich hab auch wild geschwankt zwischen 8600k 8700 8700k und den Ryzens im gleichen Preissegment.

Am Ende hab ich mich dann für den 8700k entschieden weil er schlichtweg die höchste Singlecore-Performance hat die für manche Compiler und auch die noch unoptimierte Software einfach noch ein paar Sekunden rausholt.

Dazu kommt dann noch dass ich evtl mal mit einem VM-Server rumspielen wollte der wohl mit der Intel-Virtualisierung mehr anfangen kann.


Zum Thema RAM:
Ja grad mit VMs kann man nie genug RAM haben, aber die Preise finde ich regelrecht unverschämt, mein letzer Rechner hatte 4x4GB DDR3 RAM und das für damals glaube um die 90€.

Von daher - RAM ist schnell nachgekauft, und dass ich in den nächsten Jahren mehr als 48 GB brauchen werde bezweifle ich derzeit stark.

LG KeyKon
 
Auch wenn es nicht nicht mein Thema ist, interessiert es vielleicht auch den Themenersteller.
Deathangel008 schrieb:
für OC würde ich schon ein MB im bereich ~140€ nehmen. hier wird oft das ASRock Z370 Extreme4 empfohlen, das MSI Z370 SLI Plus wäre auch ne option. kommt dann wieder darauf an wie stark später übertaktet werden soll.
Wieso reicht hier kein günstigeres Board (zb ASRock) mit weniger Ausstattung aber dem gleichen Chipsatz?
 
Wastl_l schrieb:
Wieso reicht hier kein günstigeres Board (zb ASRock) mit weniger Ausstattung aber dem gleichen Chipsatz?
Es reicht jedes kompatible Mainboard. Das 140 € Board eignet sich allerdings besser für OC.

KeyKon schrieb:
Am Ende hab ich mich dann für den 8700k entschieden weil er schlichtweg die höchste Singlecore-Performance hat die für manche Compiler und auch die noch unoptimierte Software einfach noch ein paar Sekunden rausholt.

Dazu kommt dann noch dass ich evtl mal mit einem VM-Server rumspielen wollte der wohl mit der Intel-Virtualisierung mehr anfangen kann.
Der Gedanke mit der Single-Core-Leistung ist nachvollziehbar.
Aber wieso soll Intel mit VMs mehr anfangen können? Sowohl Intel, als auch AMD haben VT-x. Allerdings hättest du bei AMD 2 Kerne mehr, was für VMs ausschlaggebend ist. Solange du aber nicht etliche VMs gleichzeitig am Laufen hast, is es eh egal.

KeyKon schrieb:
Zum Thema RAM:
Ja grad mit VMs kann man nie genug RAM haben, aber die Preise finde ich regelrecht unverschämt, mein letzer Rechner hatte 4x4GB DDR3 RAM und das für damals glaube um die 90€.

Von daher - RAM ist schnell nachgekauft, und dass ich in den nächsten Jahren mehr als 48 GB brauchen werde bezweifle ich derzeit stark.
Kannst du machen. Aber wer sagt dir, dass Arbeitsspeicher billiger wird? Darauf würde ich dieses Jahr nicht wetten. Vor einem Jahr haben auch viele so gedacht. Heute beißen sich alle, die damals nicht gleich mehr genommen haben, in den Arsch.

Du musst dann halt dann aufpassen mit der Vollbestückung des RAMs. Wenn er übertaktet wird, kann es sein, dass das Mainboard bei Vollbestückung rumzickt. Deswegen hätte ich dir empfohlen gleich schon 2 x 16 GB zu nehmen.

Jedenfalls wünsche ich dir viel Spaß mit dem Rechner und beim Coden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben