Kaufberatung Kopfhörer und Soundkarte

green0815

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
4
Guten Abend,

da ich in diversen Foren immer wieder lese, dass Kopfhörer so viel besser sein sollen als "Gamer Headsets" habe ich mir überlegt einen Kopfhörer zu kaufen (habe momentan ein Plantronics Gamecom 780) um mich selbst zu überzeugen!

Den Kopfhörer würde ich für alles benutzen (Musik, Filme, Spiele) aber hauptsächlich für Musik. In % würde ich sagen 80% "epische" Musik oder besser gesagt Filmmusik ( ka welches Genre das ist :D) und den Rest Querbeet also Rap, Techno etc...

Für Kopfhörer und Soundkarte würde ich maximal 250€ bezahlen, +- 20€ sind natürlich drinne.

Nun stellt sich mir die Frage, welcher Kopfhörer und vor allem welche Soundkarte brauche ich? Hier bei CB und auch in anderen Foren liest man ja häufig, dass die Beyerdynamics DT 770 PRO und 990 Pro gut sein sollen, aber auch für meinen Musikgeschmack??? PCI, PCIe ist jeweils verfügbar!

Vielen Dank für eure Hilfe
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
Dann wären die DT770 was für dich, dazu eh immer eine Xonar DG... Siehe Sammler.

Wenn neutral, dann AKG K612 oder K240MKII.
 

green0815

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
4
Was heißt neutral im Bezug auf Kopfhörer? Sry hab bei dem Thema überhaupt keine Ahung^^
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
Neutral, ausgewogen im Klangbild, für manche stört der fehlende Bass, dafür meist große Bühne, verglichen mit Konzertsaal. Dagegen sind die DT770 eher einer Badewanne zuzuordnen.

Bestell Sie doch einfach über Thomann, ansonsten zurück. Probieren und das persönliche Klangbild muss jeder selbst wissen.

Ich stehe eher auf neutral, viel unterschiedliche Musik, kann mich aber auch bei Deep House nicht beschweren.
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
Kommt auf dein Gehör an, einigen reicht auch OnBoard. Aber Power für diese kleinen Kopfhörer bis 300 Ohm hat sie. (Nimm am besten beim DT770 die 250er Variante, besseres Klangbild als die 80er)
 

green0815

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
4
Jetzt bin ich etwas verunsichert. Kennst du einen guten HIFI Laden in der nähe von Köln, wo ich die genannten probehören kann?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.042
Die DGX reicht für den Einstieg (würd die PCIe Version nehmen) und hat den Vorteil einen extra Verstärker für Kopfhörer zu haben. Sowas gibt's bei internen Karte erst bei deutlich teureren (oder bei der ESI X-Fi Prodigy, n "Geheimtipp" da extrem günstig als Auslaufmodell, aber weiteren Treibersupport wird's wohl nicht mehr geben)

Wenn du hauptsächlich Musik hörst wäre evtl. auch ein Fiio E10 was, der ist nur leider momentan nirgends lieferbar.
 

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.253
Zum Kopfhörer: Probehören musst du selbst, denn das kann dir niemand abnehmen.
Modelle gibt es viele, aber ich würde zumindest diese hier testen: beyerdynamic DT 770, DT 880 und DT 990; Sennheiser HD 600/650; AKG K612/K701/K702.
Soundkarte intern beispielsweise: http://geizhals.de/asus-xonar-dgx-90-yaa0q0-0uan0bz-a795560.html http://geizhals.de/esi-prodigy-x-fi-nrg-a532682.html http://geizhals.de/asus-xonar-essence-stx-a398398.html
Oder halt ein externer Verstärker, um die hochohmigen KH-Modelle besser anzutreiben.
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417

InteGralFormat

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
883
Brauchst du die Soundkarte ausschließlich für den KH, oder auch für andere Anwendungen?

Wenn ersteres, dann würde ich dir eher zu einem externen DAC+KH-Verstärker raten. Weniger störanfällig + eventuell mehrseitig einsetzbar (transport, mobil mit Akku etc..)
Da kann ich dir die Gerät von FiiO empfehlen, die eigentlich alle recht gut und trotzdem finanzierbar sind.

Die Beyerdynamik habe ich persöhnlich noch nicht gehört. Bisher nur zwei Modelle um 100€ rum, die ich durchaus gut, aber etwas eigen fand.
Habe den Sennheiser HD650 den ich als sehr ausgewogen empfinde. Gute Verarbeitung, stabil und das Beste - man kann damit eigentlich fast alles hören, ohne dass es zum Krampf wird, auch wenn man stundenlang hört. Liegt daran, dass er oben rum etwas weniger aggresiv spielt.

Gerade diese Woche durfte ich mal den Teufel Aureol Real hören, der mich für den Preis wirklich fast weggefegt hat.
Habe bisher noch keinen KH gehört, der so ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hatte.
Auch wenn ich kein großer Fan der Teufel Mainstream-Lautsprecher bin, hat der mich wirklich positiv überrascht.
Sehr trocken im Bass (für den ein oder anderen vielleicht zu trocken bzw. zu wenig Bumms dahinter), Stimmen kristallisieren sich klar heraus und die Höhen lösen gut auf, ohne zu sehr anzustrengen.

Ansonsten hab ich den Grado GS1000 als einen Kopfhörer mit einer wirklich atemberaubenden Wiedergabe für klassische Musik in Erinnerung.
Vielleicht taugen die bezahlbaren Modelle auch was. Der RS225i scheint interessant zu sein.
 
Top