Kaufberatung: Lenovo Thinkpad E495 oder HP 14-dk0006ng

cris318

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
69
Hallo zusammen,
ich bins mal wieder. Diesmal brauch ich etwas Hilfe bei der Entscheidung für einen Laptop. Habe etwas recherchiert und zwei Modelle rausgesucht:
1. Thinkpad E495 Sondermodell 20NEA001GE von Campuspoint für 529 Euro
Datenblatt: https://www.notebooksbilliger.de/le...d/eqsqid/749112e8-1bda-4287-9488-efd5d27aff3b
2. HP 14-dk0006ng im Internet für 499 Euro
Dtenblatt: https://www.notebooksbilliger.de/hp+14+dk0006ng


1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Für die Uni. Dieses Semester mache ich ein Projektseminar, welches sich primär mit 3D Druckern und Ai beschäftigt (mit Sensoren soll gesprürt werden, wenn der Druck nicht so läuft grob gesagt). Da wir keine PC zur Vefügung gestellt bekommen, komme ich wohl diesmal nicht um einen Laptop herum. Ich habe einen PC zuhause, welcher auch in Zukunft für haptsächlich benutzt werden soll. Diesen will ich auch (hoffentlich) im Februar upgraden, weil er seit fünf Jahren in der bisherigen Konstelation zusammen gebaut ist. Deshalb brauche ich eigentlich keinen Highend Laptop.

Also für Uni Sachen, Python und andere Programmiersprachen ect.

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Mobil

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Dafür habe ich eigentlich einen Stand PC auch wenn dieser schon relativ alt ist.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Wenn diese abspielen bzw. anzeigen könnte wäre das schon Top (Sakasmus). Akktuell weiß ich es nicht. Ich meine die haben sich einen eigenen Slicer geschrieben, aber soweit sind wir noch nicht.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Nicht zu groß. 14'' ist glaub ich okay. Das sind auch die beiden Modelle, die ich mir ausgesucht habe.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Da 3D Drucken lange dauern kann, schon so um die 8-10 Stunden.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Windows 10. Nein. Wenns hat dann hats. Ja und zwarWindows 10 Edu.. Weiß aber nicht, ob diese Lizenz abläuft, wenn ich nicht mehr an der Uni bin.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
..... Keine grellen Farben und nichts in schwarz gelb... Schwarz oder grau ist doch immer gut.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?


7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Da auf meinem Bafög Bescheid "vorläufig" steht sind die Preise, die oben angegeben sind meine Schmerzgrenze (529 Euro).



Die oberen Antworten dienen jetzt mehr dazu vielleicht günstigere Alternativen zu finden. Zu den beiden Modellen jetzt. Habe mir natürlich schon Vor- und Nachteile rausgesucht. Allgemein scheine beide von einigen Hardware komponenten relativ gleich zu sein. Gleicher Chip, gleiche GPU, gleiche Anzahl RAM (8gb), gleiche Speicherkapazität (256 gb ssd).

Thinkpad:
  • Thinkpad (die sollen ja so robus und gut sein)
  • Tastatur
  • Chip und Grafikkarte sollen für diese Preisklasse auch sehr gut sein (wäre mein erster komplett AMD Laptop)
  • Erweiterbare RAM; es stehen 2 Slots zur Verfügung, von dennen nur einer eingebaut ist
  • Akku hält 13 Stunden
- Kamera, Lautsprecher und Sound; (laut einer Videoreview)
-/+ kein OS

HP:
  • Chip und Grafikkarte sollen für diese Preisklasse auch sehr gut sein (wäre mein erster komplett AMD Laptop)
  • mehr Cache (6MB) als der Thinkpad (4MB)
  • OS dabei (bei Alternat gibts den auch ohne für weniger $)
  • billiger
  • weniger Akkulaufzeit (10) als thinkpad
  • Wlan soll nicht gut sein
  • beide RAM Plätze belegt. Weiß nicht ob der in Zukunft erweiterbar ist.

Bestimmt gibt es noch weitere Vor- und Nachteile. Sag sagt ihr dazu? Welcher ist eine bessere Investition für die nächsten Jahren? Gibt es vielleicht noch alternativen für weniger Geld?

Vielen Dank für die Antworten und Anmerkungen. :)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.533
In dem Fall Lenovo wg. dem Preis.
 

SJAFNWEIF

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
160
Laut Notebookcheck in der Praxis eher 8h. Eine andere Konfiguration des HP 14 hat bei Notebookcheck im Test um die 7h erreicht. Nur damit du hier keine falschen Vorstellungen bekommst, die Herstellerangaben sind meist realitätsfern.

Da es sich in beiden Notebooks um die gleiche CPU handelt, ist auch der Cache gleich groß (4MB). Muss ein Fehler im Datenblatt bei dem HP sein.

beide RAM Plätze belegt. Weiß nicht ob der in Zukunft erweiterbar ist.
Prinzipiell ja, aber dann müsstest du den verbauten RAM ersetzen. Allerdings heißt das auch, dass der RAM von Haus aus im Dual Channel läuft, was für eine bessere Grafikperformance sorgt.

Mit beiden Notebooks machst du wahrscheinlich nichts falsch, das Thinkpad ist wohl in einigen Punkten etwas besser, kostet aber auch mehr, gerade wenn noch eine Windows-Lizenz dazukommt. Wenn das fehlende Windows aber keine Rolle spielt, weil du an eine Campuslizenz kommst, und du den RAM sowieso zeitnah aufrüsten willst, würde ich wohl das Thinkpad nehmen.

Gibt es vielleicht noch alternativen für weniger Geld?
Soweit ich weiß nichts, dass nicht deutlich schlechter ist.
 
Top