Kaufberatung Mainboard, CPU, Kühler und RAM

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
4
#1
Hi,
ich bräuchte mal eure Hilfe ^^
Ich wollte meinen PC aufrüsten und ein neues Mainboard, CPU, Kühler und RAM kaufen

Hab dann mal bei Mindfactory geschaut und zusätzlich etwas gegoogelt und bin schon mal auf diese drei Teile gestoßen:
Mainboard: https://www.mindfactory.de/product_...o-1151-Dual-Channel-DDR-ATX-Reta_1136431.html
CPU: https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i7-7700K-4x-4-20GHz-So-1151-WOF_1132469.html
RAM: https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1013799.html

Jetzt weiß ich nur nicht ob der CPU und der RAM mit dem Mainboard zusammen passt :/
Wobei ich eigentlich auch schon überlegt hatte nicht doch 32 GB RAM zu nehmen weil ich bei meinen jetzigen 16 GB schon manchmal ne ziemlich hohe Auslastung habe, oder kann es sein das meine jetzigen RAM einfach nicht so gut sind?
Bei den ganzen verschiedenen Kühlern wusste ich es noch weniger daher hab ich mir da noch gar kein raus gesucht ^^ könnt ihr mir da einen empfehlen?

Netzteil, Festplatten und Grafikkarte würde ich gerne aus meinen jetzigen PC behalten
Netzteil: Be Quiet! BN234 E10-CM-500W Straight Power "Modular"
Grafikkarte: GTX 1070

Bräuchte ich da eventuell noch ein neues Netzteil oder würde mein jetziges 500W Netzteil reichen?
 

druckluft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.762
#3
Was haste bisher fürn Rechner und was willste mit dem Neuen bzw Upgrade machen?
 

Pat-

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
4
#4
Mainboard: Asus P8B75-MLX
CPU: i7 3770K
RAM weiß ich gar nicht, kann man das irgendwo gucken? Habe mir den PC vor Jahren mal als fertig PC im Internet bestellt (bis auf das Netzteil und Grafikkarte, die hab ich mir extra gekauft)
 

druckluft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.762
#5
Die Frage ist wo wird die Performance knapp beim alten Rechner? Deshalb die Frage was der Anwendungszweck ist.
Meiner Meinung nach lohnt der 7700K eher nicht, du kannst nur 25-30% mehr Rohleistung erwarten. Ob sich das auszahlt und bemerkbar macht ist fraglich.
 

Daggy820

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
827
#6
Ich würde dir empfehlen eher nach einem guten, gebrauchten Z77 Board zu schauen und da deinen 3770K drauf zu machen.

Den Umstieg von einem 3770K auf einen 7700K finde ich persönlich ziemlich sinnlos.
 

Pat-

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
4
#7
Oh sorry, hatte das ganz vergessen zu beantworten
Beim zocken, z.B. bei Minecraft Modpacks, da sollte man dem Spiel am besten schon 8 GB RAM zuweisen und so wie ich mal gehört/gelesen habe frisst das auch viel vom CPU, bin da teilweise bei 90-99% Auslastung, sowohl CPU als auch RAM
Wenn ich dann noch nen Texturenpack drin habe dann sinken die FPS teilweise schon runter auf 40 FPS, was ich da schon sehr ruckelig finde
Aber auch bei GTA 5 sind hier und da mal Ruckler drin, in den Grafikeinstellungen steht das ich vom Grafikkartenspeicher noch nicht einmal die Hälfte belegt habe und ich kann nicht alles auf Maximum stellen weil die Ruckler beim umschauen oder zielen zu extrem sind

Und ich weiß nicht mehr was ich da gemacht habe, aber war auch schon mal außerhalb vom zocken dass die CPU Auslastung so enorm hoch war, deswegen wollte ich mir jetzt mal ein paar neue Teile holen, die ich jetzt drin habe sind ja auch nicht mehr grad die neusten.
Und wenn ich mir schon was neues hole dann würd ich damit auch gern in 2-3 Jahren die neueren Spiele zocken können ^^
 

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.986
#8
Vom 3770K auf einen 7700K zu wechseln ist in meinen Augen keine gute Investition, wenn dann schon auf einen 6Kerner wie den R5 1600(x) oder einen 8Kerner wie den R7 1700(x), würde sich bei einigen Titeln wie zB BF1 Multiplayer bemerkbar machen.
Allerdings würde ich dafür nicht so viel Kohle investieren, denn das packt der 3770K auch noch mit genug FPS.

Lies dir mal den Link in meiner Signatur durch: FAQ: Performance Probleme.

Wenn du da feststellst, das du deutliche Performance-Probleme hast, dann kann man auch über ein neues System nachdenken, ich vermute aber eher, das deine Grafikkarte am Limit läuft als die CPU.

Zum Arbeitsspeicher: Die Auslastung ist relativ egal, solange Arbeitsspeicher frei ist, nutzt Windows den auch aus.
Wichtig ist, wie viel Arbeitsspeicher verfügbar ist, die Menge kann nämlich durch das OS auf Abruf zur Verfügung gestellt werden, dann werden auch Programme, die im Laufe der aktuellen Sitzung mal gestartet wurden, aber gar nicht mehr laufen rausgeworfen und Platz geschafft für zB ein Spiel.

Aber selbst da sollten 16GB noch ausreichen, es gibt zwar einige Spiele, mit denen man die 16GB knacken kann, aber bei den meisten Titeln kommt man auch mit weniger aus.
Bei Dishonored komme ich zB auf gut 10GB, bei Deus Ex sind es um 11GB.
Hängt natürlich auch davon ab, was alles noch bei dir im Hintergrund läuft.
 

Pat-

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
4
#9
Ok, wenn das wirklich nur so wenig bringt dann lohnt es sich ja echt nicht, dachte die neueren CPU's wären schon viel besser wie mein jetziger :D
Ich werde mir den Link mal anschauen und gucken was bei rum kommt, denn das laggen bei manchen Spielen nervt mich schon ziemlich
Danke für eure Hilfe :) ich hätte wahrscheinlich n Haufen Geld ausgegeben und hätte mich im nachhinein geärgert ^^
 
Top