News KDE 3.4 bringt zahlreiche neue Features

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.612
Der grafische Desktop KDE ist in Version 3.4 erschienen und bringt gegenüber der im August 2004 veröffentlichten Version 3.3 zahlreiche Neuerungen mit. Unter anderem wurde die Bedienung des Systems vereinfacht und der integrierte PDF-Betrachter KPDF hat riesige Fortschritte gemacht.

Zur News: KDE 3.4 bringt zahlreiche neue Features
 

an.ONE

Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
2.984
Ich ziehe mir das KDE gerade einmal. Mal schauen inwiefern sich die Arbeitseffizienz steigern lässt. Die Screenshots in der Galerie sehen schon mal klasse aus (macht es das blau? :lol:)

mfg
an.ONE
 

aki

~amd64
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.445
So gegen 16 Uhr war der Compiler fertig :D
Im Vergleich zur RC1 hat sich eigentlich nichts geändert. Interessant finde ich, dass Version 3.4 schon längst wieder verschwunden ist auf kde.org
Das Announcement erreicht man nur durch das Editieren eines Links und dort steht dann ganz dick in rotem Rahmen:
This is a draft! DO NOT PUBLISH URL before announced!
Schade eigentlich, dass ich nicht drauf höre :D http://kde.org/announcements/announce-3.4.php
 

wqQdi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
629
mh ich habe kanotix, wie mache ich das am besten mit dem KDE update?

bin noch ein anfänger im linux... :/
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Zitat von NewbieVomDorf:
mh ich habe kanotix, wie mache ich das am besten mit dem KDE update?

bin noch ein anfänger im linux... :/
Entweder du wartest auf die offiziellen Debian Unstable Packages oder du baust es dir selbst. Das geht auch sehr einfach, indem du das Tool Konstruct nutzt:

http://developer.kde.org/build/konstruct/index.html

Sprich du laedst dir die tar.bz2 herunter, entpackst sie mit bunzip und tar. Danach wechselst du ins konstruct/kde/kdebase verzeichnis und gibst ein make install clean ein. ;)

mfg
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Zitat von aki:
So gegen 16 Uhr war der Compiler fertig :D
Im Vergleich zur RC1 hat sich eigentlich nichts geändert. Interessant finde ich, dass Version 3.4 schon längst wieder verschwunden ist auf kde.org
Das Announcement erreicht man nur durch das Editieren eines Links und dort steht dann ganz dick in rotem Rahmen:
This is a draft! DO NOT PUBLISH URL before announced!
Schade eigentlich, dass ich nicht drauf höre :D http://kde.org/announcements/announce-3.4.php
dabei weiß es doch eh schon jeder. im cvs haben die die final schon vor mehreren tagen getaged und bei gentoo waren die ebuilds auch schon anfang der woche zu haben :p .
 
Zuletzt bearbeitet:

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
Unter SuSE hatte ich es schon heute Mittag in den Apt Quellen. Das ist es, was mir an SuSE gefällt - die Jungs sind wirklich schnell.

Das mit den SSH-Ordnern ist ja wirklich genial. Hab gerade mal im Konqueror einen Ordner von einem entfernten Rechner eines Bekannten übers Web geöffnet.
Habe ein Lesezeichen angelegt und kann den Ordner nun wie einen lokalen Ordener öffnen und Dateien reinpacken.
Nun ist ein sicherer Dateienaustausch übers Internet ja Supereinfach. Ich bin begeistert!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

elmex

Gast
Zitat von NewbieVomDorf:
mh ich habe kanotix, wie mache ich das am besten mit dem KDE update?

bin noch ein anfänger im linux... :/
warte noch ein bis zwei Wochen, dann ist der kde 3.4 in sid enthalten und dann kannst du ihn über apt-get updaten/ installieren.


Zu Suse und neuen kde installieren
ich kann mich noch gut daran erinnen wie das meistens in die Hose ging, von wegen mit synaptic oder über Yast einen neuen kde zu installieren, entweder fehlten irgendwelche libs-/so-Pakete , Abhängigkeitsprobleme oder man mußte einige Anwendungen löschen, wenn man es dann geschafft hat den neuen kde zu installieren, liefen einige Anwendungen nicht oder starteten erst garnicht , irgendwie war da immer der Wurm drin.
Noch was
rein theoretisch kann man mit Synaptic fast jeden Tag den neuen kde von dem Suse-server updaten,ich denke mal weil der kde unter Suse nicht so richtig passt!
Habe es selber schon öfters erlebt das nach solch einem Update bei mir garnichts mehr lief und war gezwungen den alten kde wieder zu installieren.





gruss elmex
 
Zuletzt bearbeitet:

aki

~amd64
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.445
Zitat von Schorsch:
Unter SuSE hatte ich es schon heute Mittag in den Apt Quellen. Das ist es, was mir an SuSE gefällt - die Jungs sind wirklich schnell.
Ich glaube SuSE hat da auch gut die Finger mit im Spiel. ftp.kde.org ist wohl auch nicht umsonst mirror von SuSE. Beim Kernel sind sie auch gut dabei, sieht man wenn man die Changelogs mal anschaut.

Für Fedora Core 3 gibt es die RPMs sogar schon seit dem 13.3., ich habe es dann aber doch lieber selber kompiliert.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.663
Zitat von Nachricht:
Bei Gebrauch des X.Org-Grafikservers, den mittlerweile quasi jede Distribution anstatt XFree86 verwendet, werden nun unter anderem transparente Fenster und Fensterschatten nativ unterstützt.
Beherrscht X.org mittlerweile echte 32b Grafik mit 8b Alphakanal?
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
Zitat von aki:
Für Fedora Core 3 gibt es die RPMs sogar schon seit dem 13.3., ich habe es dann aber doch lieber selber kompiliert
Das muss RC1 gewesen sein, der ist bei SuSE schon seit dem 26.2 drin. Die Final ist ja heute erst erschienen und es wurden doch noch einige Korrekturen durchgeführt, obwohl die Pakete von RC1 ja schon KDE 3.4 genannt wurden.

Zitat von elmex:
Zu Suse und neuen kde installieren
ich kann mich noch gut daran erinnen wie das meistens in die Hose ging, von wegen mit synaptic oder über Yast einen neuen kde zu installieren, entweder fehlten irgendwelche libs-/so-Pakete , Abhängigkeitsprobleme oder man mußte einige Anwendungen löschen, wenn man es dann geschafft hat den neuen kde zu installieren, liefen einige Anwendungen nicht oder starteten erst garnicht , irgendwie war da immer der Wurm drin.
Also bei mir läuft alles Perfekt. Es ist halt wichtig, welche apt quellen man in seiner sources.list hat und auch welche man besser weglässt.
Anfangs hatte ich auch Probleme damit, aber nun habe ich den Bogen raus und alles läuft wirklich glatt.
 
Zuletzt bearbeitet:

mitschu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
195
Ich benütze Linux zwar nur sehr selten, aber die Änderungen in KDE 3.4 tönen auf alle Fälle mal nicht schlecht.
 
E

elmex

Gast
Zitat von Schorsch:
Also bei mir läuft alles Perfekt. Es ist halt wichtig, welche apt quellen man in seiner sources.list hat und auch welche man besser weglässt.
Anfangs hatte ich auch Probleme damit, aber nun habe ich den Bogen raus und alles läuft wirklich glatt.
Hi
das freut mich ;)
ich selber benutze Suse seit länger Zeit nicht mehr, ich habe es einfach satt immer auf die nächste Suse zu warten um in den Genuss einiger Verbesserungen oder eines neuen kde zu kommen., und dann hinken die immer noch hinter her, wo andere Distris aktueller sind.

Leute, ich glaube ich bin debian verseucht ;)


gruss elmex
 
Zuletzt bearbeitet:

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
Debian benutze ich auch auf meinem zweiten PC (Ubuntu) und es gefällt mir auch sehr gut, aber in Sachen KDE und Kernel ist SuSE auf jedenfall schneller. Und wie gesagt, bei mir läuft es wirklich gut.
 
Top