Test Kindle Oasis 2019 im Test: Amazons erster E–Book–Reader mit Blaulichtfilter

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.872
tl;dr: Auch wenn Amazon die dritte Generation des Kindle Oasis mit einem Blaulichtfilter und somit einem letzten noch fehlenden Puzzle-Teil ausstattet, schließt der Reader lediglich zur Konkurrenz auf. Soft- und Hardware überzeugen nach wie vor, bei der Nutzung kommen aber weiterhin oft Design und Formatvorgaben in die Quere.

Zum Test: Kindle Oasis 2019 im Test: Amazons erster E–Book–Reader mit Blaulichtfilter
 

FoxSays

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Zu asymmetrischer Klotz, der wäre mir wird beim Halten zu unbequem. Die alten Kindle waren einfach gut.
 

ChrisM

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.593
Ich seh hier null Gründe meinen alten Kindle (noch ohne Hintergrundbeleuchtung was trotz aller Maßnahmen immer noch besser für die Augen ist.) zu ersetzten. Der Preis ist auch gesalzen. Lesen kann ich mit meinem 80€ Kindle genauso.
Sehe ich ähnlich. Ich habe noch den ganz alten Kindle Keyboard, der funktioniert einwandfrei, der ist noch für die Ewigkeit gebaut. :)
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.152
Kann eine Hintergrundbeleuchtung bei so einem Gerät auch nicht ganz nachvollziehen. Wenn ich im Dunkeln lesen will, dann möchte ich doch nicht, dass mich irgendwas direkt anleuchtet, bzw. direkt in eine Leuchtquelle schauen, egal wie schwach die leuchtet. Man kann sich mit jedem unbeleuchtetem Kindle auch einfach ne schwache Leselampe anmachen, wie bei normalen Büchern auch.
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.395
Stimmt, die Lampe steht im Flugzeug immer direkt hinter meinem Sitz, oder nachts in der Bahn oder oder oder, was ein gesülz.
 

Köf3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.124
Kann eine Hintergrundbeleuchtung bei so einem Gerät auch nicht ganz nachvollziehen.
Im ÖPNV schon ein nice-to-have.
Manchmal ist die Beleuchtung in den Fahrzeugen abgeschaltet, trotz dunkler Passagen (dichte Bäume, kurze Tunnel, Brücken, hohe Häuser). Bei wenig Umgebungslicht lesen macht jetzt auch nicht so große Freude. Da bin ich über meinen Paperwhite (7. Gen, Jailbreak) in solchen Situationen schon sehr froh. :D

(Im Zweifel schaltet man die Beleuchtung halt einfach aus.)
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.663
Kann eine Hintergrundbeleuchtung bei so einem Gerät auch nicht ganz nachvollziehen. Wenn ich im Dunkeln lesen will, dann möchte ich doch nicht, dass mich irgendwas direkt anleuchtet, bzw. direkt in eine Leuchtquelle schauen, egal wie schwach die leuchtet. Man kann sich mit jedem unbeleuchtetem Kindle auch einfach ne schwache Leselampe anmachen, wie bei normalen Büchern auch.
Geschmacksache. Ich lese gerne auch mal noch im Schlafzimmer während meine Frau schon schläft, das geht mit dem Kindle mit Beleuchtung wunderbar, ohne halt nicht wei els den ganzen Raum viel stärker erleuchtet.

Die Form finde ich auch befremdlich, mit einer der Gründe warum ich nicht wechsle vom 1. Paperwhite.

Das Fazit sagt aber für mich auch weiterhin: Will ich keinen Schnickschnack und einfach nur einen Reader mit guter Darstellung, gibt es quasi keine Konkurrenz. Wer mit zich Formaten rumhantiert ist in der Regel auch in der Lage diese zu Konvertieren und auf den Kindle zu übertragen... Ich bin auch kein Fan von DRM und co aber das Wichtigste Feature macht auch weiterhin der Kindle am besten...
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.395
Da gibts Hüllen mit Lampe inkludiert. Der Ton hier wird auch immer wiederlicher. Muss an den Ferien liegen...
Warum nicht einfach die Hintergrundbeleuchtung benutzen... Aber es soll ja Leute geben, die wirklich nur zu Hause im Bett oder Sofa lesen, woanders ist das ja nicht möglich.

Bevor hier so ein Quark über seine "eigenen" Bedürfnisse herausposaunt werden, sollte man seinen Horizont mal erweitern und andere Bedürfnisse mit einbeziehen.
 

papa_legba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
504
@Twin_Four Ich hab ja nicht behauptet das es keinen Markt dafür gibt, nur das ICH keinen Grund sehe zu wechslen. Sehe da in einem Forum kein Problem damit die eigene Meinung zu vertreten.

Hintergrundbeleuchtung siehe Post unter mir.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.152

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.395
Warum etwas nutzen, was nachweislich schlechter für deine Augen ist, wenn es Alternativen gibt. Auch in der Bahn und im Flugzeug ist es nicht so, dass man auf eine Hintergrundbeleuchtung angewiesen wäre.
Man merkt deinen geistlichen Horizont, einfach mal bis ans Ende denken. Bitte nicht als Kritik öder Böse verstehen.
Aber schonmal Nachts oder durch einen Tunnel gefahren? Im Urlaub Zelten? Was sind denn diese Alternativen? Damit ich die das nächste mal dabei habe wenn ich verreise.
 

papa_legba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
504
Es gibt Hüllen mit inkludierter Lampe, siehe Beitrag 11. Und es ist Tatsache das indirekte Beleuchtung besser für die Augen ist.
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
966
Was ist das denn hier für nen Ton?
Mal abgesehn davon, dass ich mir den Walled Garden von Amazon nich antun würde nutze ich die Hintergrundbeleuchtung von meinem Pocketbook eigentlich ständig - selbst im Bett wo ich dazu noch ne Leselampe an habe - finde so ne dezente Hintergrundbeleuchtung definitiv angenehmer.
Weiss natürlich nicht, ob die alten, die gar keine Beleuchtung hatten vergleichbar sind mit den neueren, wenn die Beleuchtung ausgeschaltet ist?
 
Top