News Kindle Unlimited: E-Book-Flatrate mit mehr als einer Million Titel

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.034
#1
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.052
#2
Hier die Bücher Flat für 10€, dort die Music Flat für 10€ und dann noch die Film Flat für 10€ und schwupps ist man 360€ im Jahr los ohne auch nur irgendeinen Content zu besitzen.

Zum Glück habe ich eine Bücher Flat die mich nur 20€ im Jahr kostet, meine Stadtbücherei mit digitaler Ausleihe. :)
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.620
#3
Zur Studie von Nielsen Books:
Ist es nicht völlig klar, dass Viel-Leser von einer Buchflatrate profitieren und Nicht-Leser deshalb kein Abo abschließen würden?
Und dass diese Viel-Leser dann auch mehr Bücher kaufen, einfach weil sie viel lesen und evtl. nicht alle Bücher in dem Abo enthalten sind?!
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.055
#4
Mittlerweile meinen viele, dass sie zum Schriftsteller geboren sind und leider halten sich solche oft nur drittklassigen "Hobby-Autoren" auch noch in den Amazon-Charts und dass meist nur weil der Deutsche knochengeizig ist und diese "privaten" ebooks billiger sind.

Zum Glück habe ich eine Bücher Flat die mich nur 20€ im Jahr kostet, meine Stadtbücherei mit digitaler Ausleihe. :)
20 EUR - wow - bei uns nur 15 EUR ...
 

M.B.H.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.888
#5
Wenn man dann monatlichi dafür zahlt, kann man dann alle Bücher runterladen? bei anderen diensten kann man nur ein einziges laden. bei spotify aber alle. wie ist es dann bei amazon? auch alle bücher? oder nur eins? oder zwei? oder was?
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.055
#6
Bis zu 10 Bücher auf einmal.
Wenn du ein 11. willst musst es erst wieder aus deinem Account eines löschen also "zurückgeben".

Amazon behauptet, dass dies ein Kunde beliebig oft machen kann - ich denke aber wenn, man sich größere Mengen holt wird man den "Eigenbedarf" anzweifeln und du bekommst die Flatrate gekündigt.

Mein Tipp - schaue dir die Bücher aber erst mal an, da ist zu 70% "Schrott" dabei.
Bei guten Büchern und renommierten Autoren hätte ich meine Flat behalten.
 

M.B.H.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.888
#7
Also bei 10 Büchern lohnt sich das ja schon auf jeden fall, auch schon bei 5-7 !
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.211
#8
Du musst die Bücher ja auch lesen damit es sich finanziell lohnt. Vom runterladen alleine hast du ja nichts. Oder überseh ich etwas? :)
 
N

naiv

Gast
#9
Amaon und Kindle finde ich schlimm. Und ich habe ein gutes Jahr auf dem Kindle gelesen bis meiner dann einfach nicht mehr anging und die 3 Austauschgeräte Mängel hatten wie Staub unterm Display, dunkle Flecken oder Farbverläufe. Wenn man da tatsächlich Bücher kauft ist man auf Amazon angewiesen und kann seine Bücher legal nicht auf ein anderes Gerät mitnehmen. Auch kann man nirgendwo anders kaufen (bei Buchpreisbindung fast vernachlässigbar außer man liest internationale Literatur die es nicht auf Amazon gibt). Onleihe geht nicht. Und die Prime Leihbücherei wie auch Kindle Unlimited basiert auf Masse statt Klasse. Da bekommt man v.a. Schund oder kurze kleine Bücher von Leute, die eben auf Amazon schnell Geld machen wollen. Gibt v.a. im englischsprachigen Bereich genug "Autoren", die ein Konzept für ein Buch erstellen und dann irgendwelche Ghostwriter ein Buch (ab)schreiben lassen aus Wikipedia & Co und sich dann freuen, dass sie von Amazon kontinuierlich Geld bekommen weil der Schund tatsächlich gelesen wird. Will man vom Kindle weg hat man Probleme. DRM zum Hassen!

Habe jetzt ein Glo HD - im Gegensatz zum Kindle PAPERWHITE hat dieser tatsächlich eine weiße Farbe und kein Gelb oder Blau oder einen Verlauf aus beidem. Zudem super ausgeleuchtet, kaum Lichthöfe wie der Kindle, heller und halbwegs frei zu benutzen. Preislich dieselbe Liga. Für mich der bessere Kindle!

Hier die Bücher Flat für 10€, dort die Music Flat für 10€ und dann noch die Film Flat für 10€ und schwupps ist man 360€ im Jahr los ohne auch nur irgendeinen Content zu besitzen.

Zum Glück habe ich eine Bücher Flat die mich nur 20€ im Jahr kostet, meine Stadtbücherei mit digitaler Ausleihe. :)
Meine kostet nur 6 Euro.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.168
#10
Mittlerweile meinen viele, dass sie zum Schriftsteller geboren sind und leider halten sich solche oft nur drittklassigen "Hobby-Autoren" auch noch in den Amazon-Charts
Liegt auch daran, dass diese meist nicht mal drittklassigen Autoren einen Blog besitzen und von deren Anhängern gepusht werden. Was glaubst du, woher die vielen 5-Sterne Wertungen herkommen?
Auch so manches Ranking wird durch klicken manipuliert ...
 

Nyix

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
715
#11
@naiv

Und was genau bringt jetzt ein Hate-Kommentar zum Kindle? Das es mit einigen Geräten Probleme gab ist wohl vielen bekannt. Die neuen Revisionen der Kindle-Geräte sind aber frei von den Mängeln. Das Display ist da genauso gut, wie bei den anderen Readern. Mein Kindle 3 Keyboard läuft immer noch.....

@Topic
Ich lese zwar mittelmäßig viel, aber bin mit einzelnen Büchern noch billiger. Zu mal viel Fachliteratur gar nicht im Programm ist :( Und am Ende steht doch die Frage, was ist wenn der Service nicht mehr existiert? Dann habe ich Geld investiert und zum Schluss bleibt einem doch nichts.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
977
#13
Wenn Amazon einen Filter haette, um KDP Schrott generell auszublenden, das waere schon aeussert hilfreich...
Vermutlich haben die aber kein Interesse daran, wenn die Kunden dann nur noch von Verlagen bereits gesichtetes, und fuer publikationswuerdig befundenes Material lesen...
 
Top