kleines matx Gehäuse

andy887

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
162
Hallo Computerbase User,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem matx Gehäuse für folgende Komponenten:
i5-4460 mit Coolermaster Hyper TX3, Asrock B85m Pro4, HD6850 ( wird ersetzt sofern ein Spiel mich dazu zwingt), Sharkoon WPM400V2, SSD, 3,5 HDD, evtl. DVD Laufwerk

Anforderungen:
- nach Möglichkeit unter 100 Euro
- mind. 2x 92mm besser 120mm Lüfter / möglichst leise / guter Airflow
- Design / Verarbeitung mittel bis gut
- möglichst kleines Volumen

über idealo und diverse Hardware-Seiten habe ich mir bereits einige Alternativen rausgesucht, würde mich freuen wenn
ihr mir bei meiner Entscheidung helfen würdet, z.Bsp. Airflow und Qualität.

- Coolermaster N200
- Thermaltake Versa H15
- Silverstone TJ08
- Cooltek UMX3
- Sharkoon MS140
- Rajintek Styx

Details im Anhang.
 

Anhänge

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
Thermaltake Core V21 ist auch was schönes und vielseitig oder muß es ein Tower sein?
 

andy887

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
162
das ist mir leider ein bisschen zu groß. Schlanke Tower finde ich schicker.
 

nurmalkurz

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
529
TJ08-E hat so ziemlich den besten airflow, dank 180mm Lüfter. Ist auch sehr praktisch unterteilt und in Titanium siehts auch gut aus.

Ich selbst habe aber ein FT03. Klasse Gehäuse. Allerdings wirst du dann praktisch gezwungen eine DHE Grafikkarte zu verbauen.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.352
Es muss keine DHE im FT03 sein, es geht auch so. Das einzige Problem ist das man bei sehr langen Karten unten den Einsatz für den 120er Lüfter nicht verwenden kann und auf ein bis zwei 80er zurückgreifen muss.
 

rille

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.423
Thermaltake Core V21 ist auch was schönes und vielseitig oder muß es ein Tower sein?
Aber nicht gerade klein ;)

Das Silverstone TJ08-E habe ich für einen Rechnerraum verwendet. Verbaut sind i7-2600, GTX570 und ein bequiet E9. Leise, bisher problemlos (trotz Studenten), guter Airflow und qualitativ auch in Ordnung. Durch die Alufront ist es recht edel.

Den Festplattenkäfig kann man ausbauen wenn man nur SSD und HDD einbauen will.

Die Grafikkarte könnte u.U. etwas problematisch sein. Hier kann man auf Modelle, die die Luft hinten raus blasen setzen oder das Netzteil umdrehen, damit es mit die warme Luft abtransportiert. Bei einer HD6850 würde ich mir aber eher keine Gedanken machen ;)
 

Maike23

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
211
Du drehst ja richtig durch :-D Reichst du die Powerpoint Präsentation noch nach :-D ?

Wenn du mit der Grösse des N200 klar kommt ist das auf jeden Fall das vernünftigste !
2x 120mm zur Entlüftung ! .... und man hat Platz zum arbeiten :-D
( wenn du den oberen Lüfterplatz nicht nutzten willst kannst du den mit Folie abkleben ...
du hast aber auf jeden fall die Option Lüfertechnisch nachzulegen ! )

Das Sharkoon würde ich schon mal per se streichen .. Ich verbaue regelmässig das Sharkoon MA-A1000
Die HDD und 'grössere' VGA Karten kollidieren ... und du hast 1x120 weniger ...

Bei denn spezielleren Gehäusen wie dem Rajintek ( Slim-Line DVD !) ....
kann man machen ... unangenehmer zu bauen ...im Vergleich zum N200 und nur dann anzuraten, wenn
man mit den Maßen des N200 Probleme hat oder spezielle Farbwünsche hat :-D

Entkoppelte Festplatten sind im übrigen tendenziell ein Mythos ( Wir reden von Körperschall ...also brummende Gehäuse )
Entweder man nimmt Platten die nicht vibrieren - im Regelfall langsam drehenden wie z.B. WD Green+Red die regelmässig ( aber nicht immer ) wenig vibrieren .... oder es wird sehr (SEHR ) aufwändig !
( wir reden da von einigem Geld und einer 3,5" in einem 5,25" Schacht ) ...da macht es bald mehr Sinn eine neue HDD zu kaufen. Zu erwarten das das bischen Gummi in den Gehäusen tatsächlich entkoppelt ist .... optimistisch ( um ein freundliches Wort zu wählen ).
Der Gegenentwurf vorhadene Vibrationen zu dämmen ist auch nicht praktikabel, weil in den Kleinen Gehäusen kaum platz ist um Dämmmaterial zu verarbeiten ... also ... nimm Teile die nicht ' brummen ' :-D

Hatte ich erwähnt das du das N200 nehemen sollst ? Achte auf das Pendel und folge ihm ! :-D
 

Fraggles

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
84
Hallo, ich hätte dir jetzt auch das TJ-08 empfohlen..., - gäbe es da nicht ein Cooltek W2! 😎 Wenn du bereit wärst über den Tellerrand matx zu schauen, vielleicht eine Alternative!? Ich habe auch lange gesucht, am Ende gab es noch genau diese beiden Gehäuse. Habe die Entscheidung für das W2 nicht bereut! Ist nur 11mm höher als das Silverstone, zwar breiter, aber dafür wesentlich flexibler und hat nen super Airflow. Da passt sogar ATX rein! Leider gibt es das Gehäuse zur Zeit nur in silber... Die guten Coolteks sind irgendwie immer schwer zu bekommen 😫
 

andy887

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
162
vielen Dank für die vielen Antworten.
- das SG10 sagt mir optisch nicht zu
- das ft03 ist mir ehrlich gesagt zu hoch
- Grafikkarte geht im aktuellen Midi Case auf max 80 Grad. Auch in Zukunft werde ich maximal Grakas bis 150 / 175 W TDP verbauen und auf leise exemplare schauen anstatt maximaler Leistung ( Full HD, mittlere bis hohe Quali reicht aus)
- beim MS140 sollte nichts kollidieren, hdd am Boden, SSD senkrecht
- Gehäuse möchte ich per Halterung unter dem Schreibtisch befestigen

ich drehe nicht durch ;-), will nur das Gehäuse richtig auswählen, weils lange Zeit im Einsatz sein wird und der letzte Versuch ( Aerocool QS182) in die Hose ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top