Komische Bearbeitung...!

SeriousDan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
Hab etwas von einem Freund erfahren, war anfangs etwas skeptisch aber hört sich logisch an...

Naja jeder kennt das ja, die Gleiteigenschaften von Maus und Pad lassen mit der Zeit einfach nach.

Mein Kumpel hat da jetzt sein ganz eigenes Verfahren, Nutzer von Stoffpads werden es ja wissen, wenn man sie lange nutzt, werden die Mausfüße regelrecht hochglanz Poliert.
Dadurch bekommen die Füße mehr Kontakt zum Mauspad und gleiten schlechter.

So, er macht das nun so, Mauspad waschen mit bisschen Seife und Wasser kennen wir ja schon alle. Aber er rauht einmal alle paar Monate, seine Mausfüße mit Schleifpapier an und "entgratet" sie danach sauber mit einem Stück Küchenrolle.
So entstehen wieder kleinen Rillen und Wellen wie beim Auslieferungszustand = weniger Bodenkontakt. Er sagt das bringt ihm wirklich viel und die Maus gleitet danach wesentlich besser.

Naja ich will ja eigentlich nicht mit Schleifpapier an meiner Maus rumspielen.
Hat jemand vielleicht eine alte Maus und ein altes Pad zu Hause und ein wenig Lust das mal zu testen?
 

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
Ach ne, muss nicht sein :D Will aber meine gute alte G5 auch nicht mit Schleifpapier quälen...
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Dann würde ich aber schon relativ Feines nehmen.

Müsste man mal nachforschen ob der Sinn hinter Teflon das Material ansich ist, die Oberfläche, die damit erzielt wird, oder beides zusammen.

Beim ersten Fall dürfte das egal sein, beim zweiten und dritten Fall würde es Sinn machen.

Ich kann es mal an meiner alten Krait ausprobieren, aber die Füße sind auch nicht besonders großflächig.
 

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
Ja wäre interessant mal zu wissen... ich glaub ich les mir gleich mal in Wiki einen Artikel zu Teflon durch :D
 
Top