kompakte Reisekamera

paokara

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.002
1) Wo würdest Du Deine fotografischen Fähigkeiten einordnen? z.B: Knipser - Einsteiger - Fortgeschrittener - Amateur - Semi-Profi - Profi
- Amateur (KORREKTUR: Knipser) ^^


2) Finanzielles

a) Wo liegt Dein Preislimit für die Kamera und ggf. Objektiv(e) ohne Zubehör?

800 Euro (oder gebraucht etwas günstiges)


b) Wo liegt Dein Preislimit für eventuelles Zubehör wie Akku, Tasche, Stativ? Was Du davon brauchst, wird sich meist aus der Beantwortung der Fragen ergeben
200 Euro



3) Würdest Du auch ein älteres Modell kaufen wollen oder muss es "das neueste vom neuen" sein?
Es kann auch etwas Gebrauchtes sein.


4) Ich präsentiere meine Bilder hauptsächlich: Hinweis: a) Full HD / ggf. noch b) Grösse noch unsicher

a) Monitor oder im Internet (Bitte größte Auflösung dazu schreiben. Full HD = 2,1MPx | 4K = 8MPx | 8K = 37MPx):

b) Gedruckt (Bitte Größe dazu schreiben. 10x15, 13x18, DIN A5, A4, A3, A3+, A2 usw.):



c) noch anders .....



5) Gedenkst Du viele Ausschnitte aus Deinen Fotos zu machen, oder beschneidest Du sie idR. eher weniger?

Eher weniger.


6) Welche physikalische Größe und Gewicht sollte die Kamera haben?
Kann ich so noch nicht beurteilen.


7) Soll die Kamera einen Sucher haben? Wenn ja, bevorzugst Du einen optischen, oder würdest Du auch einen elektronischen Sucher nutzen?
Sucher wäre toll. Ob optisch oder elektronisch kann ich ebenfalls noch nicht beurteilen.


8) Würdest Du Wechselobjektive in Betracht ziehen? Wenn ja, gibt es schon ein System, dessen Objektive Du nutzen kannst?
Ich möchte mit Wechselobjektiven arbeiten. System ist noch keines vorhanden.


9) Was gedenkst Du hauptsächlich zu fotografieren, bzw. welchen Brennweitenbereich willst Du abdecken?(Mit X auswählen)

Landschaft x
Architektur x
Wildlife x
Makro x
Nachtaufnahmen x
Innenräume x
Partys, in der Disco, oder zu Feierlichkeiten
Abendstimmungen, x
Nachtaufnahmen
Lichtspuren o. Lightpainting x
Astrofotografie x
Street x
Portraits x
Sonstiges, was ich hier erläutere ....



11) Möchtest Du die volle Kontrolle über die Kamera mit manuellen Eingriffmöglichkeiten, reichen Dir Motivprogramme, oder möchtest Du lieber nur im Automatikmodus fotografieren?
Zu Beginn würde ich sicherlich mit dem Automatikmodus arbeiten. Zu einem späteren Zeitpunkt würde ich sicherlich mit den Einstellungen arbeiten.


12) Sind Stoßfestigkeit, Montagemöglichkeiten, oder Unterwassertauglichkeit wichtig? z.B. zum Schnorcheln, oder Bergsteigen
ggf. Staub- und Spritzwasserfest


13) Sind Dir besondere technische Spielereien wichtig? (Mit X auswählen)

HDR
High-Resolution Modus
Fokus-Stacking, ggf. out of cam
Life Composite
Keystone Korrektur out of cam
Time-Laps (Zeitraffer)
Sonstiges, was ich hier erläutere ....



14) Thema Videofunktion:

a) Willst Du mehr filmen, oder mehr fotografieren?
(ca. in % Video und % Foto)
90% Foto / 10% Video
b) FullHD (1080i/p), 4K o. 8K?

c) Ist eine Bildstabilisierung wichtig?

d) wie viele FPS soll die Kamera beherrschen?
24 / 25 / 30 / 50 / 60 / 120 ...

e) Ist Dir ein sogenanntes Flat-Profile wichtig?

f) Ist ein Mikrofoneingang wichtig und soll dieser aussteuerbar sein?

Nein
g) Ist Dir ein Kopfhörerausgang wichtig?
Nein
h) Soll die Kamera beim Filmen per Motor zoomen können?



15)
Thema Stromversorgung

a) Sind Ersatzakkus für Dich ein Problem?

Nein
b) Soll der Akku in der Kamera per USB zu laden sein, oder ist ein externes Ladegerät okay?
Beides in Ordnung.
c) Möchtest Du einen Batteriegriff haben? (Wenn ja, mit oder ohne 90° Auslöser)



16) Welche Kamera und ggf. Objektive hattest Du bisher und was gefiel Dir daran besonders gut und was mochtest Du gar nicht daran?

Hatte bis jetzt leider noch keine Kamera.


17) Hast Du bereits Kameras in einem Geschäft begutachtet, in der Hand gehalten und mal ausprobiert? Was hat Dir besonders gefallen und was nicht?
Nein, noch nicht.

Guten Morgen miteinander

Ich habe versucht den Fragebogen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Mir ist durchaus bewusst, dass gewisse Punkte noch offen sind oder mein Budget für die Erfüllung aller Punkte nicht ausreichend sein wird.

Ich plane für nächstes Jahr eine längere Reise und möchte mich deswegen ein wenig in das Thema Fotografie einarbeiten. Da ich nicht weiss, ob mir das Thema liegt (ist wie bei vielem so, man kauft sich etwas teures, hat Ambitionen und schlussendlich liegt die teure Kamera nur im Schrank herum), möchte ich zu Beginn nicht sehr viel investieren. Ich wäre sicherlich auch bereit, auf eine gebrauchte Kamera zurückzugreifen. Habe ich Spass mit der Fotografie würde ich dann sicherlich mehr in mein "neues" Hobby investieren.

Ich habe mich bereits ein wenig in das Thema eingelesen. Zu Beginn wollte ich eine Kompaktkamera (RX100/G7X) aber ich möchte mir die Möglichkeit des Objektivwechsels offen halten. Ausserdem besitzt meine Schwester eine RX100 und die Kamera ist definitiv zu klein für mich.

Bei den Systemkameras gefallen mir persönlich die Systeme von Panasonic, Olympus (MFT) oder das System von Fuji (APS-C). Habe bereits im Internet nach gebrauchten Kameras gesucht und habe ziemlich gute Angebote (Body only) für die X-T10 (200CHF), die G70 (230CHF) oder die E-M10 II (280CHF) gefunden.

Das Problem ist, dass ich mir nicht sicher bin, welches Objektiv ich dazukaufen soll. Zu Beginn wäre wohl ein normales Kit-Objektiv zu bevorzugen. Aber die Objektive sind so teuer, dass ich mir nun nicht sicher bin, ob es sich lohnt, in einen gebrauchten Body zu investieren.

Die X-T10 würde mich z.B. mit dem 18-55 Kit-Objektiv (alles gebraucht) ungefähr 550 Franken kosten. Die X-T20 kostet zwar deutlich mehr, die Kamera wäre jedoch neu, verfügt über mehr Funktionen und ich hätte noch die volle Garantie.

Was ich mir von einer Kamera erhoffe? Ich möchte qualitativ schöne Fotos schiessen (oder es zumindest versuchen ^^), die ich nachher ggf. auch ausdrucken werde (Grösse bin ich mir noch nicht sicher). Meine Handykamera (U11) schiesst bei guten Verhältnissen brauchbare Fotos, aber eine Konkurrenz zu einer richtigen Kamera stellt sie bei weitem nicht dar.

Hättet ihr vielleicht irgend einen Tipp über ein System, welches ich zu Beginn kostengünstig kaufen kann? Würde sie zu meinem nächsten Städtetrip o.Ä. mitnehmen und schauen, was am Ende dabei herauskommt. Wenn mich das Thema weiterhin interessiert würde ich dann mehr in das System investieren.

Vielen Dank für eure Antworten!

Einen schönen Sonntag wünscht

paokara
 
Zuletzt bearbeitet:

just_f

Ensign
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
179
hast dir die A6300 mal angesehen?
Die finde ich sehr interessant - eben wegen der Größe und Sucher. Objektive sind da auch "bezahlbar".
 

Haubendieter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
294
Moin, wenn es eine FUJIFILM werden soll dann werf doch noch ein Auge auf die die X-T100 oder die X-E3. Ich habe mit beiden Kameras zwar noch nie fotografiert, bin aber im Besitz eine X-T2. Das ist für mich das Beste was ich je hatte wenn ich es im Vergleich zu meiner inzwischen verkauften Canon setze. Die X-T100, X-E3, X-T20 und X-T2 haben alle den selben Sensor und sind nur in Form, Bedienung und Umfang verschieden. Gruß
 

zandermax

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.340
Ich denke du hast da drei Möglichkeiten: Entweder du kaufst einen günstigen Body + Kitobjektiv und eine kleine Festbrennweite (ich würde bei APS-C 35 mm 1.8 empfehlen), oder du kaufst dir einen günstigen Body mit gehobenem Kitobejtkive.

Was du auch machen kannst: Bei Calumet gibt es gebrauchte Objektive und Kameras mit tatsächlicher Garantie. Du kannst die Kamera so weit ich weiß sogar innerhalb einer Woche zurückgeben und hast ein halbes Jahr Garantie.
Extrem günstig sind die A7-Modelle (teils um die 500 Euro). Wenn du wirklich erstmal nur probieren willst, könntest du ja sowas wie eine A7 + Samyang 35 2.8 kaufen. Das erfüllt zwar bei Weitem nicht alle deine Ansprüche, aber du könntest günstig testen, ob das Fotografieren etwas für dich ist. Und wenn das dir Spaß macht und du wirklich das Geld hast, dann führt aktuell sehr wenig an der A7 III vorbei. Dazu gibt es ausgesprochen gute Optiken.
Wenn nicht, könntest du die Sachen zu halbwegs guten Konditionen wieder verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

paokara

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.002
Hallo miteinander

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe wohl beim Verwendungszweck deutlich zu viel angekreuzt... ^^. Vielleicht habe ich meine Anforderungen resp. mein Wissen über Fotografie zu wenig gut beschrieben. Um es kurz zu fassen: es ist keines da! :D

Die erwähnten Kameras hören sich alle fantastisch an. Um meine Frage mal anders zu formulieren: Wenn ich mir jetzt z.B. das X-T10 Body kaufen würde, gäbe es ein günstiges "Allroundobjektiv" (bitte steinigt mich nicht für diese Formulierung ^^) mit welchem ich starten könnte? Wenn ich mir nämlich beide Komponenten einzeln kaufen würde, käme ich preislich auf das Niveau einer X-T20 z.B. Wie kann es sein, dass die Objektive als Kit so günstig verkauft werden können? Irgendwie verstehe ich das nicht. Würde ja darauf hindeuten dass die Hersteller ziemlich hohe Margen auf diesen Dingern haben. Aber wie schon gesagt, ich kenne mich da einfach zu wenig aus.

Die X-T100 sieht auch super aus. Leider gibt es diese jedoch nicht mit dem 18-55 Objektiv als Kit. Die X-E3 hingegen kostet bei uns mehr als eine X-T20, die es mit dem Kitobjektiv für ungefähr 900 CHF gibt.

Viele Grüsse

EDIT:
Ich denke ich habe bei Punkt 1 wohl etwas falsches ausgewählt...

EDIT2:
Die Panasonic G81 sieht auch noch interessant aus:
https://www.digitec.ch/de/s1/product/panasonic-lumix-g81-kit-12-60-mm-1610mp-9fps-wlan-kamera-5905058
 
Zuletzt bearbeitet:

Brodka

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
927
wenn Dir die Sony RX100 Serie zu klein,ein Sucher,Allround 8fach Zoom,manuelle Einstellmöglichkeiten und großen Sensor wichtig ist,dann würde ich mir die Sony RX-10 anschauen.Preislich würde Die Kamera auch gut ins Budget passen...
 

M.Ing

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.005
Wie kann es sein, dass die Objektive als Kit so günstig verkauft werden können? Irgendwie verstehe ich das nicht.
Quersubvention oder ein Verzicht auf die Marge zugunsten des Marktanteils. Fujifilm (und jeder anderer Hersteller) kann gut damit leben, dir das erste Objektiv für wenig, keinen oder sogar negativen Gewinn zu geben - irgendwann kauft fast jeder ein zweites, oder ein drittes, oder ein viertes und das zum normalen Preis. Oder einen Akku, der bei Fuji ca. 3x so viel wie von einem 3rd-Party-Händler kostet. Oder einen sauteuren Blitz, usw.

Ist bei Spielkonsolen auch nicht anders. Bei der PS3 wars trotz des fetten Einstiegspreises so, dass Sony Verlust gemacht hat - ab 3 oder 4 Spielen ging die Rechnung dann auf.
 

Brodka

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
927
auch die Panasonic FZ1000 ist empfehlenwert. Großer Sensor,16 fach opt. Zoom.guter Sucher....kein lästiger Objektivwechsel,Gewicht sparen,was ich ja gerade bei einer Reisekamera wichtig finde und das für einen relativ schmales Budget...
 
Top