“LAN Party“ im Heimnetzwerk

scrypter

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
7
Hallo, ich weiß nicht so ganz genau ob ich hier im richtigen Forum bin, ich habe allerdings einige Fragen zu einer geplanten LAN Party.
Wir werden dort Online Games wie Rainbow-Six, Paladins oder Minecraft im LAN spielen.
Kommen werden in etwa 8 Personen, gegeben ist eine 100k Leitung. Der Plan war jetzt, 3 einzelne Kabel vom Router zu LAN-Verteilern laufen zu lassen und sie dort über Patchkabel zu den PC's zu leiten.
Meine Frage ist jetzt ob dies wirklich sinnvoll ist und wir dadurch tatsächlich niedrigere Pings und schnelles und stabileres Internet bei jedem PC zu bekommen, weil wir letztes Mal mit nur einem Kabel zu einem 8er Verteiler immense Probleme mit Ping und Internet hatten, sobald irgendwer Google benutzt hat.
Danke schonmal für die Tipps!
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.472
Ein Kabel vom Router zum "LAN-Raum". Da dann ein einfachen 16-Port Switch (oder zwei 8er) zum Verteilen an die Rechner.

Sollte es denn noch zu Probleme kommen, so liegt es nicht an der interneren Verkabelung. Eventuell überlastet ihr einfach eurer Internet wenn da 8 zeitgleich surfen.

Bzw. was meinst du mit "LAN-Verteiler"? :confused_alt:
 

scrypter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
7
Ein Kabel vom Router zum "LAN-Raum". Da dann ein einfachen 16-Port Switch (oder zwei 8er) zum Verteilen an die Rechner.

Sollte es denn noch zu Probleme kommen, so liegt es nicht an der interneren Verkabelung. Eventuell überlastet ihr einfach eurer Internet wenn da 8 zeitgleich surfen.
Haben wir ja letztes mal genau so gemacht, da hatten wir aber extreme Pingprobleme. Wird das mit mehreren Kabeln auch nicht behoben?
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.858
Ob du ein Kabel oder ein Dutzend zum Router verlegst macht keinen Unterschied. Da gehen immerhin 1000Mbit/s drüber. Es sollte aber auch eigentlich keine Pingprobleme geben nur weil jemand nebenbei im Internet surft. Entweder lief da mehr an Up- oder Download oder der Router ist mit den vielen Geräten überfordert. Da kann ich aber schwer sagen, wie wahrscheinlich das ist.
 

TorenAltair

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
600
Das was Du Router nennst, ist nichts anderes wie ein integrierter Switch. Das beste Ergebnis solltest Du mit Router -> ausreichend schneller Switch -> Rechner haben.

edit: am besten noch QoS - Quality of Service - konfigurieren.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.392

dermoritz

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
859
Wichtig ist etwas die Bandbreite ins Inet zu beschränken. Es sollte keiner einen Download mit voller Geschwindigkeit starten. Handies aus dem WLan, Bandbreite der Clients (Steam, Battlenet etc) beschränken oder Auto-Update ausschalten.

Vorher müssen alle die Games auf aktuellen Stand bringen und Backups für Spiele vorbereiten (falls es jemand noch nicht runtergeladen hat).

Was auch schlecht ist: Wenn es mehrere Gruppen gibt die verschiedene Spiele spielen. Das kann bei manchen Spielen auch den Ping verschlechtern.
 

TorenAltair

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
600
Nen ganz einfachen 8-fach Gbit Verteiler für 20 Euro
Dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Switch, wie Cool Master oben auch schrieb, eine sehr "dünne" Backplane hat, sprich er hat zwar 8 Anschlüsse, kann aber die Datenmenge gar nicht schnell genug verarbeiten und weiterleiten. Am besten dann einen "gescheiten" Switch kaufen, wenn's immer die gleichen Jungs auf der LAN-Party sind, mit einem Hut rumgehen und für den Partyswitch einen 10er von jedem kassieren.
 

scrypter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
7
Dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Switch, wie Cool Master oben auch schrieb, eine sehr "dünne" Backplane hat, sprich er hat zwar 8 Anschlüsse, kann aber die Datenmenge gar nicht schnell genug verarbeiten und weiterleiten. Am besten dann einen "gescheiten" Switch kaufen, wenn's immer die gleichen Jungs auf der LAN-Party sind, mit einem Hut rumgehen und für den Partyswitch einen 10er von jedem kassieren.
Hast du irgendwelche Empfehlungen für einen guten Switch?
Meine Idee wäre sonst, 2 von denen hier zu kaufen (https://www.amazon.de/gp/product/B000BC7QMM/ref=ask_ql_qh_dp_hza) oder bin ich da komplett falsch?
 

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.875
Nimmst einen ProCurve, oder ähnliches. Den Billig-schrott kannst getrost gegen Brieftauben eintauschen, gehen ebensogut.

Solltest darauf achten, daß es ein Gerät der SK I ist, was die ProCurve (und Rack-Hardware meistens) sind.

DamalsTM spielte man bei LAN-Parties noch im lokalen Netzwerk, die Verbindung zur weltweiten Wundertüte wurde (wenn überhaupt vorhanden) nur für Treiber und Patches genutzt. Was ist seitdem geschehen?
 

TorenAltair

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
600
Ich würde auf jeden Fall nur einen Switch nehmen, sonst hast Du jede Menge an sich unnötigen Traffic durch das Netz, weil die interne Verteilung der Switch kann und machen sollte. Switches gibt es viele gute/brauchbare Exemplare.
@Twostone, scrypter Ich weiß nicht, ob scrypter mit einem managed Switch zurechtkommt.
von TP-Link gibt's z.B. 16er Switch (TP-Link TL-SG1000 Desktop Gigabit Switch, 16x RJ-45) mit brauchbarer Backplane (32Gb/s, 23.7Mp/s, 9.5KB Jumboframes, 512KB Paketpuffer, 8k Mac-Adressen).
In einigen Firmen hier sind Netgear Prosafe recht beliebt (z.B. Netgear ProSAFE Plus GS100 Desktop Gigabit Smart Switch, 16x RJ-45, V2 (GS116E-200/GS116Ev2))

edit: @Twostone Meine ersten LAN-Parties waren zu Mailboxzeiten g
 
Zuletzt bearbeitet:

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.963
Bei einer 100k-Leitung kein Wunder mit den Pings. Da war ISDN vor 20 Jahren noch schneller...
 

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.875
Meine ersten LAN-Parties waren zu Mailboxzeiten
Wir waren verwegen genug, über RG8 und später BNC (RG58) eigene Ringe aufzubauen. 10mBit/s war damals noch schnell.

Wüßte nicht, was gegen einen managed switch spricht. Insbesondere interessant wird es dann, wenn man lokale Server aufstellt, das Netzwerk erweitert, oder aber verschiedene Segmente einrichten will.
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.858
Doch kann es. Wenn es nicht gerade ein Enterprise Router oder Switch ist der keine entsprechende Backplane hat kann das schon ein Problem werden.
Eine unzureichende Backplane lässt sich aber nicht mit mehr Kabeln zum Router beheben. Zudem ist mir noch kein Switch unter gekommen, der von der Datenrate beim Zocken überfordert wäre, bzw. nicht mal 100Mbit/s an ein paar Geräte verteilt kriegt.

Es gibt halt kaum noch neue Spiele mit LAN-Modus und nicht jeder hat Lust für immer Spiele der 2000er zu spielen. Besonders wenn man zu der Zeit selbst noch zu jung war.
 

pseudopseudonym

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.105
Such doch mal nach nem gebrauchten Rack-Switch (aber auch da gibt's schlechte).
Vor ein paar Jahren (dieses Jahrzehnt!) hatten wie einen gebrauchten 100MBit-Switch in Benutzung, der lief wunderbar (für Filesharing natürlich nicht perfekt, wenn weniger als Gigabit, aber wer macht auch sowas, außer um Linux-Distros zu teilen).
 
Top