lautloser pc

ownagi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.957
komponenten:
2400+ tbred arctic copper silent 2
hitachi 160gb 8mb cache
enermax nt
8500 (passiv)
enermax 350watt 2 lüfter

nun meine frage:
wie bekomm ich dieses system lautlos?
gehäuselüfter hab ich zz alle ausgebaut
der copper silent is immernoch minimal hörbar
das nt evtl auch (muss ich testen)

auf zusätzliche lüfter will ich verzichten
ebenso auf eine komplette passivkühlung der cpu

temps sehen atm so aus:
cpu ~40-50 je nach last
hdd: 20/30
nbridge (nf7, passiv) ~30

welcher entkoppler+passivkühler für hdd?
und welchen cpu kühler?


edit: habs grad nochmal ohne cpukühler und hdd versucht
nt is minimal hörbar
kaum lauter als der rest
aber die temps von hdd und cpu gefallen mir trotzdem nicht :/


edit2: meint ihr es würde sich lohnen das nt auseinander zu bauen und leisere lüfter zu nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Arne

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.193
Ehrlich gesagt kann ich nicht verstehen, was du an 50°C für die CPU und 30°C bei der HDD irgendwie besorgniserregend findest, die Temperaturen gehen imho absolut in Ordnung.

Wenn dir das Netzteil zu laut ist, tausch dir Lüfter aus - der Aufwand ist gering, dern Nutzen aber sehr groß, wenn man die richtigen Lüfter nimmt.
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
die zalman hdd heatpipe ist sehr gut. entkopplung und sehr gute passivkühlleistung
 

ownagi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.957
arne: zz herrschen hier noch humane temperaturen
aber im hochsommer wirds sicher lustig
da werd ich dann wieder hier sitzen
ventilator auf max und werde trotzdem schwitzen wie manch einer beim ka**en ;>

die hdd temps sind durchaus in ordnung
aber entkoppeln muss ich die hdd (vibration spürt man am anderen ende des schreibtisches) und wenn schon entkoppler dann auch einen der kühlt :p
 

Leon

Banned
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Leise und kalt geht nicht!

Passive Festplattenkühler, auch die von Zalman bringen max 1 Grad weniger, somit ist der Preis/Nutzen Faktor völlig für den Arsch!

Ausserdem wird das System, je mehr Du passiv kühlst, wärmer! Nicht umsonst sagen viele

Hersteller, dass bei Passivkühlsystemen Gehäuselüfter sinnvoll sind!

So und nun kommt die Krux an der Sache.

Das Netzteil egal wie leise es auch ist, wirst Du immer hören, sprich Du brauchst ein Passivnetzteil, diese werden aber über 60 Grad heiß und kosten runde 300 EUR!

Den 2400er kannst nicht passiv kühlen, zumindest nicht ohne entsprechend Geld auszugeben!

Zusätzlich Lüfter willst Du nicht, also befindest Du Dich in einer Sackgasse!

Deine Vorstellung von einem kalten und leisen System ist daher Unfug!

Es gibt von Zalman ein Gehäuse, mit dem Du alles passiv Kühlen kannst und es ist somit lautlos, Der Preis beträgt allerdings gute 800 EUR!
 

ownagi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.957
halt mal den ball flach
mein system is atm schon recht leise
und die temps (nach 36h dauerbetrieb gemessen) sind eigentlich auch ganz ok

cpu kühler dachte ich zb an den si-97 mit entsprechend leisem lüfter


edit: wären dämmmatten eine möglichkeit mein system leiser zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon

Banned
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Zitat von ownagi:
halt mal den ball flach
mein system is atm schon recht leise
und die temps (nach 36h dauerbetrieb gemessen) sind eigentlich auch ganz ok

cpu kühler dachte ich zb an den si-97 mit entsprechend leisem lüfter


edit: wären dämmmatten eine möglichkeit mein system leiser zu machen?


Hä, was willst Du denn jetzt :mad: oben sagst du noch, das Dir die Temps nicht gefallen!

Du weiss auch nicht was Du willst!

Dämmmatten, bringen ausser einem enormen Tempanstieg, bis zu 15 Grad! (hier brauchst Du dann definitiv Gehäuselüfter) nur ca 1 Sone! Lohnt meiner Meinung nach nicht, zumindest bei Deinem Vorhaben!

Wie gesagt leise und kalt geht nicht!
 

ownagi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.957
naja noch sind die temps iO aber demnächst wird die cpu schon richtung 60°C gehen denk ich mal
das is mir dann doch entschieden zu viel


aber mal ehrlich so viel wärme produziert mein system doch nicht?
ausser der cpu ist nicht drin was sonderlich viel wärme abgibt
die graka is mit passivkühler nach 3 stunden zocken gradmal handwarm
und eine hdd wird das ding auch nicht zum kochen bringen

ist es wirklich nicht möglich meine maschine lautlos zu bekommen ohne unmengen an kohle auszugeben?
 

Leon

Banned
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
1. Auch 60 Grad sind völlig unbedenklich für die CPU!

2. Nein, nicht ohne Geld zu investieren!

Nochmal:

Dämmmatten = Wärmeentwicklung = schlecht für Deine Tempvorstellung (hier geht es über 60 Grad) Geräuschentwicklung wird nur unwesentlich weniger, da nur die hohen Frequenzen ruasgefilter werden, wie z.B Festplattensurren!

Anderes NT = Schwachsinn da sowieso schon sehr leise

CPU Kühler = leiser als mit einem Arctic Cooler geht es nicht, höchsten noch den TC von Arctic!

Festplatten entkoppel bringt nur dann etwas, wenn ein gescheites Gehäuse vorhanden ist ( Von welcher Firma ist Dein Gehäuse?) ansonsten bringt es nur Subjektiv etwas ungefähr wie Dämmung.

Gehäuselüfter ausbauen = Unklug, da es wieder Sommer wird ---> Lösung ---> Lüftersteuerung und die Dinger wieder rein!

Die Beste Lösung sieht so aus! :evillol:
http://www.silentshop.de/index.html...hwarz__400_Watt_Ultra_Silent_Netzteil2924.htm
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.236
Mit Dämmmatten um bis zu 15° wärmer? Dann muss man ja schon ein extrem exotisches System haben oder sonstwo etwas falsch machen. Normalerweise erhöhen Dämmmatten zwar die Temperatur, aber nie um mehr als 2-3°, vielleicht auch mal 4-5° - aber eher weniger!
Ich denke Dämmmatten würden einiges bringen, denn deine lärmerzeugenden Komponenten sind hauptsächlich im inneren des Gehäuses (CPU, HD). Zudem sind sie auch nicht so teuer.
 

Leon

Banned
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Zitat von Pat:
Mit Dämmmatten um bis zu 15° wärmer? Dann muss man ja schon ein extrem exotisches System haben oder sonstwo etwas falsch machen. Normalerweise erhöhen Dämmmatten zwar die Temperatur, aber nie um mehr als 2-3°, vielleicht auch mal 4-5° - aber eher weniger!
Ich denke Dämmmatten würden einiges bringen, denn deine lärmerzeugenden Komponenten sind hauptsächlich im inneren des Gehäuses (CPU, HD). Zudem sind sie auch nicht so teuer.


Ich habe für einen Kunden 5 Bürorechner leise gemacht. In 2 der 5 Rechner stieg die Temp, nach Einbau von Dämmmatten, die Temparatur von 29 auf 42 Grad, ohne den einsatz von Gehäuselüftern! Und das war kein exotisches System!
 

[bAd]Dino

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
504
@ownagi

definiere mal lautlos. was stellst du dir darunter vor?
mein sys z.b. ist in ca. 2m abstand unter meiner hörschwelle. da höre ich gar nix. wenn ich aber mein ohr direkt aufs case drauflege ist ein deutliches brummen zu hören.
ist das lautlos?

dämmatten kannst du dir echt sparen. neben den bereits von Leon geschilderten nachteilen gilt die devise: geräsuchvermeidung statt geräuschbekämpfung.

allerdings denke ich das du am netzteil durchaus noch was machen kannst. ich weiß jetzt nicht welches enermax du genau hast, aber die sind im allg. nicht für ihre leisheit berühmt. du könntest ganz simpel mal die lüfter da drinnen mit so gummislicks entkoppeln. hardcorevariante: die kleinen lüfter raus, unten ein 12cm loch reindremeln und einen langsamen 12er entkoppelt im nt befestigen.
alternativ empfehle ich das berühmte LC6550 mit entkoppeltem lüfter.

für die platte: eine ichbinleise-box. am besten in der doppelvariante. dann z.b. eine alte dummy-hd zusätzlich rein und durch die größere oberfläche und das höhere gewicht wird es leiser und kühler als mit der single-variante.

wenn du dann merkst wie laut ein arctic copper silent 2 ist, kannst du dir immer noch einen si-97 mitsamt einem entkoppelten, langsam drehenden 92er zulegen.

deine temps werden auch mit +10° immer noch im grünen bereich sein...
 

m@Go0

Banned
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.039
Ich würde auf jedenfall noch Dämmatten einbauen, da sie mein System wirklich leiser gemacht haben und da sich bei mir die Temperatur gar nicht geändert hat...
Ich habe sie mir selber aus Isomatten gebaut, das kannst du auch machen um Kosten zu sparen. Wenn du einen CPU passiv laufen lassen willst, dann könntest du ihn auch evtl. runter takten, um ihn danach zu untervolten, und dann passiv laufen lassen -> performance verlust...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

h3@d1355_h0r53

Gast
also dämmmatten sind je nach system ggf nicht zu empfehlen. bei mir allerdings habe ich keine temperaturanstiege sehen können. zudem wird meine cpu und mein mb kühler wenn ich zb den aktiv northbridgekühler zu einem passiv mache.

als cpu kühler gibt es ganz klar bessere und leisere als all der schrott von arctic cooling. zalman sag ich da nur. kostet aber 30 euro und mehr.

hdd heatpipes bringen natürlich keine temperatursenkung. dennoch geben sie die wärme viel schneller in die umgebung ab da sie eine größere fläche aus wärmeleitfähigerem material haben. für ein leises system zu empfehlen, da so die hitze weniger "gestaut" wird.

ein leises netzteil gegen ein passiv-netzteil auszutauschen ist unnötig. da du sowieso auf lüfter verzichten willst kannst du nicht den lüfter vom netzteil auch noch ersetzen durch ein anderes, lüfterloses netzteil. denn dann stirbt dein rechner den hitzetod.

zu empfehlen wäre vielleicht ein 12cm lüfter, zb von noiseblocker, und diesen dann auf 5-7 volt laufen lassen (kabel vertauschen). so sparst du dir auch die lüftersteuerung ! zusammen mit dem zalman cpu kühler und einer hd entkopplung solltest du einen deutlichen schritt in richtung silent pc gegangen sein, falls du dich dieser idee annimmst.

cpu passiv kühlen dürfte mit undervolten möglich sein. dennoch, falls du deine graka so lässt wird es verdammt heiß. die graka wird wärmer als handwarm (!) und zusammen mit der cpu heizt es. läuft dein rechner länger so erhitzen sich festplatten bei entsprechender nutzung auch um einiges, und der ram könnte auch zu warm werden.
wenn du ein system ohne lüfter willst dann lasse dich einfrieren und komm in ein paar jahren wieder zurück auf die erde. oder du kaufst dir ne wasserkühlung.
aber wie du es machen willst - ohne geld - geht leider nichts und es ist unsinn.
 

Grequaid

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.992
Würde auch zu Dämmmatten und einem anderen Kühler raten. Der Thermalright mit einem Noiseblocker oder Papst sollte gute Arbeit verrichten und schön leise sein. Dämmmatten nutze ich selber auch, die filtern schon ein paar nervige Töne und die Temp ist auch nicht so drastisch angestiegen. Aber trotzdem empfehle ich dir mindestens einen Gehäuselüfter einzubauen der die Warme Luft rauspustet, den kannst du zur Not an eine Lüftersteuerung anschließen. Natürlich kannst du auch gleich die extreme Variante nehmen und dir eine passive WaKü zulegen.
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Zitat von h3@d1355_h0r53:
all der schrott von arctic cooling. zalman sag ich da nur. kostet aber 30 euro und mehr.

Hast Du schon einen aus der Freezer-Serie getestet?
Mit 1 Sone sehr leise, kühlt meinen PIV 3,40GHz auf 30/42 Grad und den Prescott von meinem Bruder 12 Grad unter den Boxed Kühler. Der Boxed Kühler machte 5,4 Sone.

Der Freezer verwendet die Originalaufnahmen und benötigt keine Rückwärtige Installation oder Backplate. (Kein MB Ausbau)
Außerdem gibt es kaum Platzprobleme im Case im Vergleich zum Zalman der gerne oben über das MB herausragt und ggf. an das Netzteil stoßen kann, unten unter Umständen an eine passiv gekühlte GraKa stößt und den ich aus Platzgründen ausbauen muß wenn ich an die RAMs möchte oder an ein optisches Laufwerk.

Zalman ist gut, aber Arktic Cooling auch.

Ach ja, der Freezer hat einen vertikalen Lüfter. Der pustet die Luft durch die Kühlrippen und Heatpipes direkt zum Lochblech an der Gehäuserückwand raus. Je nach MB-Layout streift dabei die Luft über den Wandler. (z.B. Asus-Boards)

Zalman Kompatiblitätsliste
 
Zuletzt bearbeitet:

ownagi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.957
so danke schonmal für die vielen anregungen:

case ist ein chieftec 901 bigtower mit alter nt blende

si-97 + papst geht mir auch schon die ganze zeit durch den kopf
die dämmmatten will ich eigentlich hauptsächlich wegen den schreibzugriffen der hdd
der tower scheint ein extrem guter resonanzkörper zu sein
denn das zugreifen auf die hdd ist wenn die hdd ausgebaut irgendwie liegt nicht bzw kaum hörbar
im tower drin jedoch ein ordentliches kratzen

mein netzteil ist wie schon gesagt ein 350er enermax mit nem 80er regelbaren lüfter und nem 120er oder 92er an der unterseite (der nicht hörbar ist, es is der 80er)
 

Leon

Banned
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Was mich hier schon wieder tierisch ankotzt, ist dieses Dummgelaber vonwegen "Arctic Cooling Schrott...".

Nur, weil diese Kühler sehr günstig sind, sind sie nicht Schrott! Im Gegenteil, die neuen Versionen kühlen teilweise besser, als die Dinger von ZALMAN und leiser oder lauter sind die auch nicht!

Zalman, ist schlicht und ergreifend eine PRESTIGE-Sache!

Und nochetwas:

Jedes System ist individuell, FAKT ist jedoch, dass die Temperatur deutlich ansteigt, je mehr passive Kühler man verwendet! Festplattenentkopplungen sind zwar toll,verhindern aber gleichzeit die Wärmeabgabe an das Gehäuse, sodass mit Gehäuselüftern kompensiert werden muss!

Die PCGames Hardware, hat im letzten Jahr ein sehr großes und ausführliches Special zusammen mit dem TÜV bezüglich eines Silent-PC's gemacht. Hier wurde eine Wärmebildkamera verwendet um HOTSPOTS zu finden und auch den fertigen Silent-PC nochmal zu fotographieren. Das Ergebniss war wirklich beeindruckend was LAutheit und Wärmeentwicklung anging, der Preis dafür aber ebenso, runde 200 EUR für die Umbaumaßnahmen.

Ich schaue ob ich den Artikel als pdf finde und verlinke Ihn!
 
Zuletzt bearbeitet:

Grequaid

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.992
Zitat von Leon:
Jedes System ist individuell, FAKT ist jedoch, dass die Temperatur deutlich ansteigt, je mehr passive Kühler man verwendet! Festplattenentkopplungen sind zwar toll,verhindern aber gleichzeit die Wärmeabgabe an das Gehäuse, sodass mit Gehäuselüftern kompensiert werden muss!

Damit hast du auch recht, deswegen sagte ich ja, dass er mindestens noch einen Gehäuselüfter der die Luft rausbläst installieren soll.
 
Werbebanner
Top