Lautsprecher für Onkyo AVR gesucht

Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
739
#1
Hallo,

da meine alten Lautsprecher (von meinem Vater vor 25 Jahren selbst gebaut) langsam zu groß werden, suche ich Ersatz!

Ich nutze derzeit einen Onkyo TX NR 515, den möchte ich gerne halten, da er mir sehr gefällt. Ich denke, dass er auch noch gut genug ist, um ein neues LS System zu befeuern, oder?

Da ich einfach überhaupt keine Ahnung davon habe, was ich kaufen soll, hoffe ich hier auf Hilfe.

Ich würde behaupten, das 5.1 locker bei mir ausreichen würde.

Gibt es da schon was im Bereich von ca. ungefähr 500€?

Danke euch!
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.210
#2
Was sollen die Lautsprecher den machen? Musik/Film?
Wie groß ist der Raum der zu beschallen ist?
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
247
#3
Hallo,

da meine alten Lautsprecher (von meinem Vater vor 25 Jahren selbst gebaut) langsam zu groß werden, suche ich Ersatz!
Wachsen die Lautsprecher?



Ich nutze derzeit einen Onkyo TX NR 515, den möchte ich gerne halten, da er mir sehr gefällt. Ich denke, dass er auch noch gut genug ist, um ein neues LS System zu befeuern, oder?

Da ich einfach überhaupt keine Ahnung davon habe, was ich kaufen soll, hoffe ich hier auf Hilfe.

Ich würde behaupten, das 5.1 locker bei mir ausreichen würde.

Gibt es da schon was im Bereich von ca. ungefähr 500€?

Danke euch!
Wenn du uns nicht etwas mehr Infos mitgibst, wird das ganze nicht sehr einfach.

Heco Victa Serie und Co kann man immer mal angucken.

Sollen es kompakte bleiben oder Standlautsprecher?

Mehr Musik oder mehr Zock/Film?

Raumgröße, Aufstellung, yadda yadda yadda...
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.482
#5
Also, da hat sich in den letzten gefühlt 100 Jahren nicht viel getan. Es ist egal, ob es ein "altes" oder ganz neues Lautsprechersystem ist. Der NR 515 ist auch absolut ausreichend für 5.1 Anlagen des Preisbereiches, den du vorschlägst :)

Für Filme ist 5.1 natürlich goil! Für Musik ist 5.1 in dem Preisbereich meistens etwas "dünn" und weit weg von optimal, aber irgendwo muss man Abstriche machen. Also ich würde auf jeden Fall 5.1 nehmen!

Ich würde, wenn ich bis 500€ zur Verfügung hätte und keine Lust habe, alles einzeln zusammen zu stellen / zu kaufen, versuchen, das Teufel System 4 gebraucht zu bekommen. Das dürfte für den Onkyo gut Passen von der Leistung her. Für einen 25qm Raum ist das eigentlich zu klein, aber der 515 hat auch nicht genug Leistung, um viel größere Systeme zu bespielen. Also würde ich bei der Leistungsklasse bleiben.


PS:
Ich weiß, hier im Forum halten viele Teufel für den letzten Müll usw usf... aber ich denke, die Teile sind OK. Es geht hier schließlich nicht um High-End.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.210
#7
Wollt ihr im wirklich ein Teufel System andrehen?

Würde ja zumindest mal in Live ein paar Systeme probehören. (Eigentlich ist es Pflicht)
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
680
#8
Bevor du die Teufel Teile von Moskito83 anschaust, empfehle ich 5x JBL Control One+Mivoc Hype 10 G2
Oder noch besser 5x Denon SC M40+ Mivoc Hype 10 G2 bzw andere ähnliche zu dem Preis.
Wenn es aber auch gebraucht geht, solltest du lieber gebrauchte Boxen kaufen. Damit bekommt man mehr von seinem Geld.
Aber wie immer Geschmackssache, es gibt schließlich noch mehr Lautsprecher.
Und wie schon geschrieben kann ich die Teufel Tröten überhaupt nicht empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.482
#10
Leute Leute, anstatt hier wieder nur Teufel-Basching zu betreiben: Es geht hier nicht um HIGH End. Der Mann möchte mit einem AVR der Einstiegsklasse bis 500€ Filme und Musik anhören. Spassmuskels Beitrag ist wenigstens Konstruktiv, in dem er konkrete Lautsprecher empfiehlt (wobei ich den Control One mit Metallgitter auch nicht für einen guten Heimkinolautsprecher halte, nur mal so nebenbei).

Und Sgt.: Mit 500€ in einen HiFi-Laden um die Ecke.. was willst du da bekommen? Wenn HiFi Mediamarkt ist, dann bekommste bis 500€ Magnat angedreht oder irgendwelche Plastikboxen. Wenn HiFi echter HiFi ist, bekommste für 500€ genau EINEN Lautsprecher aus der hinteren Staubecke...
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.210
#11
@n8mahr
Mam bekommt zumindest ein Pärchen Kompaktlautsprecher aus der Spitzenklasse für um die 500 Euro. Siehe dazu diverse Testmagazine. Da muss man sich kein Magnat oder Teufel antun.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
680
#12
Die JBL Control klingen besser als die Consono oder Columa. Gegen das System 4 von dir hab ich ja nichts gesagt ;)
Die Control One kommen wenigstens bis 100Hz und haben einen recht guten Klang (aus eigener Erfahrung viel besser als das Consono oder Columa Set). Zumal habe ich sie tatsächlich schon öfters in Kinos (!) als Rears gesehen. Immerhin können sie auch schöne hohe Pegel und sind im Prinzip unzerstörbar. Für ein sehr günstiges Heimkino in dem man vielleicht noch Lautsprecher an die Wand hängen will (haben schließlich ein Montageset dabei)meine erste Wahl. Denn wenn Plastikboxen, dann wenigstens gute.
Aber die Denon sind natürlich nochmal ein Stück besser, vor allem bei Musik.
Vor allem das Columa ist P/L mäßig grausig, zumindest aus meiner Sicht.

@Coca_Cola: es geht hier aber um 5.1 und nicht um Stereo. Zumal der TE anscheinend schon recht gute Lautsprecher hat/hatte. Bei Stereo bekommt man natürlich noch bessere.
 

Warrock

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
739
#13
Vorweg: ich kaufe mittlerweile generell nur neu! Gebrauchte Dinge kommen mir nicht ins Haus.
Ich merke schon, ich muss sparen 😁 wo fängt denn für euch die Sparte an, dass ihr sagen könnt, damit kann man Film und Musik "genießen"?
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.482
#14
Die JBL Control klingen besser als die Consono oder Columa. Gegen das System 4 von dir hab ich ja nichts gesagt ;)
Da gebe ich dir Recht. An Consono oder Columa habe ich auch keinen Gedanken verschwendet, die sind wirklich nix und wahrscheinlich der Grund, warum viele Teufel nicht leiden können. Das System 4, auch das neuere System 4THX ist durchaus brauchbar in der Preisklasse.
Ergänzung ()

Warrock:
Film und Musik genießen? Beides mit 5.1 ? Puh, da wirst du ein paar 1000 € los, ohne Witz. Schließlich müsstest du dann deine gesamte Anlage aus guten Stereoboxen aufbauen ;)

Also wirst du Abstriche machen müssen. Und nur neu -- OK, dann bin ich raus, ich kann dir bis 500€ Neupreis nichts empfehlen. Das System 4THX ist für Filme auf kleinem Raum gut und für Musik eher grade so brauchbar, kostet neu aber 800€.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.469
#15
Made My Day xD

Ich versteh es nicht ganz, wie groß waren denn die selbstgebauten Lautsprecher, denn in deinem verlinkten 5.1 Schema sind ja auch wieder Standlautsprecher als Front gezeichnet.


Kurz und bündig und um dir was zu zeigen, wo die Reise hingehen kann:
Wharfedale Moviestar DX1.
Wharfedale Crystal 4 (Subwoofer ggf. bei Bedarf nachkaufen).
Auna Linie 501


*Und noch was, ich habe mir damals (2009, läuft auch heute noch einwandfrei) für 500 Euro ein 5.1 System mit AVR zusammen gestellt (185€ McVoice Admiral 5, 95€ Yamaha Aktiv-Sub, 180€ Pioneer AVR) und habe nebenbei eine Kopfhörer+DAC Kombi die mehr kostet und ich genieße trotzdem Musik nur mit den Standlautsprechern ohne Subwoofer. Was war da denn los? man weiß es nicht! unfassbar, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Warrock

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
739
#17
Das waren schlicht weg Wäschekorb große, aus Holz zusammen gebaute LS, Hochtöner, Mitteltöner und dann noch einen Bassteller. Alles in einer Box, dass dann 2x. Sind dann Stereo Lautsprecher, oder nicht?
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.065
#18
Also mein Raum ist keine 5x5 und ich habe da zwei KEFQ700 drinnen stehen.
Kleiner dürften bei mir keine Standlautsprecher sein...

Ich persönlich bevorzuge so ein 2.0 Setup einem kleinen 5.1 Setup. Einfach weil Musik damit wirklich spaß macht und man bei Filmen auch nicht zu Kurz kommt.
Nur kommt halt kein Klang von hinten/oben etc.

Aber Aufrüsten könnte ich jederzeit und dann hätte ich ne ziemlich gute Surround Anlage (für den Einsteiger/Mittelklasse Bereich? ^^)
_____________________

Schlussendlich liegt es aber an deinen Ansprüchen und was für Lautsprecher du willst.
Standlautsprecher? Kompakt auf Ständer? Super winziger Designer kram? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.386
#19
Also, da hat sich in den letzten gefühlt 100 Jahren nicht viel getan. Es ist egal, ob es ein "altes" oder ganz neues Lautsprechersystem ist. [...]

PS:
Ich weiß, hier im Forum halten viele Teufel für den letzten Müll usw usf... aber ich denke, die Teile sind OK. Es geht hier schließlich nicht um High-End.
Die erste Behauptung ist totaler Quatsch. Boxen sehen zwar immer gleich aus, aber es hat sich sehr viel binnen der letzten Jahre bei professioneller Messtechnik getan. Heute kann eine Box zum gleichen Preis deutlich besser klingen weil die Ingenieure mit modernen Equipment und Messtechnik sowie Software mit weniger Zeitaufwand eine Box abstimmen können.

Ich würde keine gebrauchten Boxen mehr kaufen die vor 2010 auf den Markt gekommen sind.

Deine zweite Aussage unterschreibe ich sofort. Ich bin kein Teufel Fan, aber bei den günstigen Surround Sets sollte man auf jeden Fall den Kram von Teufel in Augenschein nehmen. Alternativ bekommt man mit den Canton Movie Sets auch gute und kompakte 5.1 Sets für den Mainstream.
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.416
#20
Die erste Behauptung ist totaler Quatsch. Boxen sehen zwar immer gleich aus, aber es hat sich sehr viel binnen der letzten Jahre bei professioneller Messtechnik getan. Heute kann eine Box zum gleichen Preis deutlich besser klingen weil die Ingenieure mit modernen Equipment und Messtechnik sowie Software mit weniger Zeitaufwand eine Box abstimmen können.

Ich würde keine gebrauchten Boxen mehr kaufen die vor 2010 auf den Markt gekommen sind.
Dann werd doch mal konkret, was sich da so gewaltig verändert haben soll, vor allem seit 2010.
Geklippelt wird schon viel länger, und die großen Hersteller haben auch nicht erst seit 2010 funktionierende Simulationssoftware.

Was sich bei Messtechnik getan hat: sie ist erschwinglicher geworden, somit für den Hobbyisten auch leistbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top