Leise Pumpe

hZti

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#1
Ich bin auf der Suche nach einer möglichst leisen Pumpe die am besten über PWM steuerbar ist. Das soll über das B-350I von asus geschehen, die Laing DDC 1-T PWM funktioniert hier leider nicht. Hat jemand eine Idee welche andere Pumpe? Die Pumpe muss seitlich an das Gehäuse geschraubt werden, auf ein Schoggi Sandwich kann ich sie somit auch nicht stellen. Welche Deckel empfehlt ihr oder macht das von der Lautstärke keinen Unterschied zu einem Reservoir mit integrierter Pumpe?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.546
#2
Du könntest versuchen dir einen kleinen Adapter zu basteln, der das PWM Signal vom Mainboard so aufbereitet, dass es von deiner Pumpe verstanden wird.
 

cunhell

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.027
#3
Wieso kann das Board die Pumpe denn nicht steuern? Hast Du die Pumpe mit dem AIO-Anschluss verbunden?
Wenn Du die PWM-Leitung mit dem 4Pin CPU-Lüfteranschluss verbindest, müsste es doch funktionieren.
Die Pumpe bekommt den Strom ja direkt vom Netzteil, wenn ich mich nicht irre, und die PWM-Leitung ist nur zur Steuerung und die sollte über den CPU-Lüfteranschluss möglich sein.

Cunhell
 

hZti

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#4
Gibt es zu dem Adapter eine Anleitung?

Es gibt mehrer PWM Standards, mein Mainboard verwendet wohl nicht den von Intel und zeigt mir ca. 20.000 U/min an.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.010
#5
Es kommt darauf an, was du Verbaut hast. Nicht immer ist eine PWM-Pumpe das Allheilmittel. Eine Laing ist ab einer bestimmte Drehzahl immer laut.

Ich habe eine Aquastream XT, die braucht kein PWM und ist von 50-80Hz stufenlos Regelbar. Wenn die gut Entkoppelt ist, ist die Unhöhrbar.
 

cunhell

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.027
#6
Ich nehme alles zurück.
Das Problem scheint wohl eher sehr verbreitet zu sein.
https://www.hardwareluxx.de/communi...12v-ddc-1t-pwm-special-edition-1148594-2.html

Gut das ich Deinen Thread gelesen habe, wollte mit die Pumpe auch für meinen neu geplanten PC holen.

Ich hoffe für Dich, Du findest ne Lösung. Werde den Thread mal im Auge behalten, fall es was Neues gibt.
Ne leise Pumpe zu finden ist ja nicht so einfach.

Grüße
Cunhell
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.430
#7
Dem kann ich nicht zustimmen, meine Ultimate habe ich selbst auf zwei Shoggies extern auf dem Boden bei keiner Frequenz unhörbar bekommen, das Brummen war immer zu hören.

@Topic: Ich würde einfach eine DCP-450 nehmen, die muss man nicht regeln, die ist auch bei 12V extrem leise, nur die Ersatzdichtungen nicht vergessen.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.010
#8
Dann machst du was Falsch. Ich habe die offen stehen und die ist Unhöhrbar. Es gibt aber ein paar Dinge die mir aufgefallen sind.

Mit Hardtubes bekommste die nicht leise, da werden die Schwingungen über die Plastikrohre weiter gegeben. Ich habe wieder auf Schläuche gewechselt, wobei die min. 10cm vor und nach der Pumpe sein sollten. Die Lautstärke ist stark vom Durchfluss abhängig. Ab 120l/h wirds laut. Die hatte ich nach dem Umbau auf einen Kyros Next schon bei 50Hz. Nachdem ich den Durchfluss durch einen Schwamm künstlich reduziert habe ist sie wieder leise. Der Durchfluss liegt jetzt bei ~105l/h. Die Pumpe steht auf einer 2cm dicken Schaumgummimatte.

Es kann aber auch sein, dass es da eine gewisse Streuung gibt, dann hast du Pech mit deiner Ultimate gehabt.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.824
#9
Dem kann ich nicht zustimmen, meine Ultimate habe ich selbst auf zwei Shoggies extern auf dem Boden bei keiner Frequenz unhörbar bekommen, das Brummen war immer zu hören.
Mir ging es genauso mit einer Aquastream XT Ultra. Die stand auf einem Shoggy und ich hatte sie im Bereich 50-65 Hz betrieben und habe das Brummen nicht wegbekommen. Es war zwar nicht laut, aber die Frequenz ging mir einfach auf den Keks, wenn es sonst absolut still ist im Raum.

Und zur Anmerkung mit dem Durchfluss:

Bei mir lag der Durchfluss bei ca. 50-70 l/h.

Und nochmals zur Aquastream, insbesondere der Ultimate-Edition: Dort soll ja die Schwingung des Rads verbessert worden sein, insbesondere bei den niedrigen Frequenzen, das dann die Lautstärke nochmals verringern soll. Hat wohl bei @immortuos nicht so ganz hingehauen.

Bei der Problembekämpfung bei der Aquastream mit dem Brummen geht es nicht nur um die Pumpe selbst, dass diese entkoppelt ist (Shoggy-Sandwich), sondern man muss auch beachten, dass die Leitungen die Schwingungen über die Kühlkörper/Radiatoren auf das Gehäuse übertragen. Mit den steifen und dicken Masterkleer in Größe 16/10 und dem Corsair Obsidian 750D Gehäuse waren das in meinem Fall (rückblickend) nicht gerade die besten Voraussetungen.

Ich habe dann meine XT verkauft und zu einer Laing D5 gegriffen. Auf Stufe 2 hat die genug Durchfluss für mein System und ist auf einem Shoggy unhörbar.

BTT: Die PWM-Problematik ist tatsächlich ein Problem im PC-Umfeld, ich habe damit auch schon (negative) Erfahrung gemacht. Meinen Arduino, über den ich alle PWM-Lüfter steuer, musste ich komplett umprogrammieren auf die "Intel 28kHz", damit alle Lüfter sich wunderbar steuern lassen.

Was ich jedoch nicht verstehe ist, warum man eine Pumpe überhaupt im Betrieb steuern möchte. Die stimmt man einmalig auf das aktuelle Setup des Systems ab und gut ist. Nachjustieren muss man erst, wenn sich der Lopp verändert - weitere Radis kommen hinzu oder was auch immer.
 

hZti

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#10
Was ich jedoch nicht verstehe ist, warum man eine Pumpe überhaupt im Betrieb steuern möchte. Die stimmt man einmalig auf das aktuelle Setup des Systems ab und gut ist. Nachjustieren muss man erst, wenn sich der Lopp verändert - weitere Radis kommen hinzu oder was auch immer.
Ich muss die Pumpe aber erstmal abstimmen können und das funktioniert zB bei der Laing die ich aktuell habe nicht da diese direkt an den 12v anschluss kommt.
Hat jemand Erfahrungen mit der DC LT?
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.430
#11
Dann machst du was Falsch. Ich habe die offen stehen und die ist Unhöhrbar. Es gibt aber ein paar Dinge die mir aufgefallen sind.
Keine deiner Begründungen waren bei mir gegeben, ich hatte 3 MoRas, CPU + GPU + Aquaero Kühler im Loop und bin damit auch niemals in die Nähe von 120 l/h gekommen, das ging grade so auf voller Leistung.
Hardtubes benutze ich nicht, wäre mir viel zu blöd alle paar Wochen/Monate bei einem Hardwarewechsel auch die Rohre neu biegen zu müssen, ich finde das auch optisch nicht so schön, aber das ist ja Geschmackssache.
Und wie gesagt, bei mir stand sie auch sehr gut entkoppelt außerhalb des Gehäuses mit 3 Meter Abstand zu Radi und Case auf dem Boden, gebracht hat es nichts.
Eine DDC mit Messingdeckel oder eine D5 auf Stufe 1 oder 2 sind deutlich leiser.
Die ab Werk leiseste Pumpe ist mMn aber die DCP-450, die muss weder gedrosselt, noch so stark entkoppelt werden wie die anderen, die vibriert nur sehr schwach und ist echt extrem leise.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.607
#12
Ich bin von der Aquastream XT auf eine D5 umgestiegen.
Die Aquastream war unhörbar
Mit der D5 hatte ich extreme Probleme. Im freien Aufbau, auf der Benchstation, war die flüsterleiste und im Gehäuse brummt sie :( Ursache waren sehr kurze Verbindungsstücke und ein Schlauch der am direkt am Gehäuse lag.
Wie Schaby schon geschrieben hat, ist es immer gut ein paar 10 Schlauch vor und hinter der Pumpe zu haben.
 

hZti

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#13
Von der DCP-450 habe ich bisher noch nichts gehört, gibt es die auch ohne AGB und wie ist da die Förderleistung?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.546
#14
Die Förderleistung sollte selbst für sehr große Kreisläufe ausreichen. Ohne AGB gibt es die Pumpe meines Wissens nach nicht.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.824
#15
@hZti: Nur mal so aus Interesse, was machst Du jetzt?
 

hZti

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#16
Bei mir wird es wohl jetzt die DDC 310 mit einer selbst gebauten entkopplung. Letztendlich muss man wohl selber probieren da alle Test sehr subjektiv sind.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.824
#17
Und aus welchen Materialien baust Du die Entkopplung auf?
 

hZti

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#19
Und aus welchen Materialien baust Du die Entkopplung auf?
Denke da wird improvisiert, insbesondere da ich als Case ein evolve shift habe.
Ergänzung ()

Auch bei der DDC310 kommt es sehr auf den Deckel an, wie laut das Teil am Ende ist, wenn du da keinen schweren Deckel drauf hast, bringt dir auch die beste Entkopplung nichts.
Ich kenne nur einen schweren Deckel und den gibt es nichtmehr zu kaufen oder gibt es da doch noch andere?
 

hZti

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.665
#20
Weis niemand wo man noch so einen Metal Deckel herbekommt? :(
 
Top