Leiser Office PC für ~ 500 €

lynx^

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
212
Hallo,

ich muss für meine Mutter einen neuen Office Rechner zusammenstellen und hoffe ihr könnt mir ein wenig dabei helfen.

Ausgeben möchte sie so 400 bis 600 € maximal. Verwendet wird der Rechner in erster Linie für einfache Office Anwendungen, zum surfen und zum Filme schauen. Also keine großen Leistungsanforderungen. Allerdings soll der Rechner dann wieder möglichst lange reichen deshalb wäre etwas buffer sicher nicht schlecht.
Ein sehr wichtiger Punkt ist, dass sie sehr geräuschempfindlich ist und der PC am besten kaum hörbar sein sollte.

Ich hab mir hier schon das FAQ zum idealen Office-PC durchgelesen. Ich denke die Silent-PC Zusammenstellung dort geht schon in die richtige Richtung. Kann ich diese 1:1 so übernehmen oder würdet ihr noch was ändern?

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

Gruß lynx^
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.218
Nimm die 375€ Konfiguration - 1:1.

Der passt - und damit wird Mütterlein glücklich sein.
 

lynx^

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
212
Jop Bildschirm gibts schon. Optisches Laufwerk sollte bei ihr schon noch sein.

Lohnt es sich bei irgend einer Komponente noch was besseres zu nehmen, da ja noch etwas Budget übrig ist?

Gruß lynx
 
Zuletzt bearbeitet:

flo233

Weltmeister 2014
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.075
Ich denke die Silent-PC Zusammenstellung dort geht schon in die richtige Richtung. Kann ich diese 1:1 so übernehmen oder würdet ihr noch was ändern?
Ich habe selbst den Thermalright Macho 120 aus der Liste und kann dir sagen, dass der 120mm-Thermalright Lüfter zwar recht leise ist, aber es gibt doch von anderen Herstellern was besseres.

Da ja vom Budget noch Platz nach oben ist, würde ich vorschlagen, einen Extra-Lüfter dazuzukaufen (z.B. von be quiet!, Noiseblocker, Enermax) und den von Thermalright zu entsorgen. Welches Modell genau zu empfehlen ist, kann ich aber nicht sagen, die Silent Wings 2 von be quiet! sollen ja wohl recht gut sein.
 

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Meine persönliche Empfehlung:
1 x Intel Core i3-3225, 2x 3.30GHz - DualCore mit HyperThreading, HD4000
1 x Thermalright HR-02 Macho 120 - Sollte evtl. sogar semi-passiv laufen
1 x ASRock B75 Pro3-M - Vollausstattung bei gutem Preis
1 x Corsair 4GB-Kit DDR3-1600 CL9 - Reicht für alles im Officebereich aus
1 x Xigmatek Helios XTK231 - Schlich, 2x 120mm
1 x be quiet! Pure Power L8 300W - Reicht und ist sehr leise
1 x LiteOn iHOS104 - DVD-Brenner mit Bluray-Funktion
1 x SanDisk Ultra Plus 256GB - Schnelle günistge SSD (lautlos)
1 x Enermax T.B.Silence 120mm - Lüfter für Hinten im Gehäuse
1 x Enermax T.B.Silence PWM 120mm - Lüfter für Vorne im Gehäuse

Das sollte ein super Gerät sein. Dazu kommt für ca. 35 Euro eine Windows-Lizenz und man ist gut ausgestattet bei 500,-!
 

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Dann passe ich das an:
1 x Intel Core i3-3225, 2x 3.30GHz - DualCore mit HyperThreading, HD4000
1 x Thermalright HR-02 Macho 120 - Sollte evtl. sogar semi-passiv laufen
1 x ASRock B75 Pro3-M - Vollausstattung bei gutem Preis
1 x Corsair 4GB-Kit DDR3-1600 CL9 - Reicht für alles im Officebereich aus
1 x Xigmatek Helios XTK231 - Schlich, 2x 120mm
1 x be quiet! Pure Power L8 300W - Reicht und ist sehr leise
1 x LiteOn iHOS104 - DVD-Brenner mit Bluray-Funktion
1 x SanDisk Ultra Plus 256GB - Schnelle günistge SSD (lautlos)
2 x Enermax T.B.Silence PWM 120mm - Lüfter für das Gehäuse

Ich würde den Lüfter vom Macho entfernen und den PWM-Lüfter, welcher hinten im Gehäuse verbaut ist, an den CPU1 (PWM) anschließen. :)
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
Für Office reicht auch ein Celeron G1610, der Aufpreis zum Core i3 lohnt sich nicht.
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.700
Baust du denn selber zusammen oder soll das bei einem Onlinehändler erledigt werden?

Edit:
Also ich würde bei dem Budget bei einem kompaktem AMD System bleiben und dafür mehr auf die Lautstärke achten (2,5" HDD, gedämmtes Gehäuse...), grad wenn mit dem Rechner hauptsächlich gearbeitet wird, ist ein sehr leises System deutlich angenehmer.

CPU: AMD A8-6500, 4x 3.50GHz (http://geizhals.de/amd-a8-6500-ad6500okhlbox-a950978.html)
CPU-Kühler: Arctic Cooling Freezer 64 Pro (http://geizhals.de/arctic-cooling-freezer-64-pro-a168715.html)
Board: ASUS F2A85-M (http://geizhals.de/asus-f2a85-m-dual-pc3-14900u-ddr3-90-mibjn0-g0eay0gz-a842150.html)
RAM: Corsair Vengeance Low Profile blau (http://geizhals.de/corsair-vengeance-low-profile-blau-dimm-kit-8gb-cml8gx3m2a1866c9b-a806497.html)
SSD: Plextor M5S 128GB (http://geizhals.de/plextor-m5s-128gb-px-128m5s-a820243.html)
HDD: Western Digital WD Blue Mobile 1TB (http://geizhals.de/western-digital-wd-blue-mobile-1tb-wd10jpvt-a669218.html)
DVD: ASUS DRW-24B5ST (http://geizhals.de/asus-drw-24b5st-schwarz-90-d40hvb-ua1710-a751450.html)
Netzteil: Enermax Triathlor 300W (http://geizhals.de/enermax-triathlor-300w-atx-2-3-etl300awt-a823665.html)
Gehäuse: Fractal Design Define Mini (http://geizhals.de/fractal-design-define-mini-fd-ca-def-mini-bl-a603084.html)

...sofern selber zusammengebaut wird ggf. etwas die CPU-Kühlung ändern. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

lynx^

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
212
Vielen Dank für die Tipps.
Ich denke auch, dass ein i3 nicht notwendig ist.
Ja ich baue den Rechner selber zusammen.

Ich muss dann mal noch weiter lesen. Wirklich entschieden habe ich mich noch niccht. Wenn ihr noch weitere Ratschläge habt, immer her damit.

Gruß lynx
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.700
Zuletzt bearbeitet:

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Ein paar Tipps:

- Im September sollen die Haswell-Zweikerner rauskommen. Wenn's geht noch einen Monat warten.
- Ich empfehle grundsätzlich bei IGP-Verwendung nur noch Mainboards mit DVI und HDMI (um Fernsehanschluss zu ermöglichen).
- Leise Komponenten sind wichtiger als Schalldämmung - Fronttür kann sehr nerven, wenn man DVD einlegen muss.
- Front-USB 3.0 mitnehmen (evt. über Frontpanel/Cardreader)
- PC-Laien nehmen Äußerlichkeiten des Gehäuses oft mehr wahr, als die "inneren Werte" -> Gehäuse muss dem zukünftigen Besitzer zusagen.


Aus meinem Baukasten folgende Bauvorschläge alles mit Celeron G1610:

sehr leise (Gehäuselüfter ersatzlos ausbauen), schnell (für Office) dank SSHD (HDD mit 8 GB SSD-Cache anstatt SSD bzw. kleine SSD + große HDD) und weißes µATX-Minitower-Gehäuse für 280 EUR http://geizhals.de/?cat=WL-341151

wie zuvor (Gehäuselüfter ersatzlos ausbauen), schwarzes Gehäuse und mit Cardreader (USB 3.0 am Cardreader, nicht am Gehäuse) für 290 EUR http://geizhals.de/?cat=WL-341153

Wenn's noch leiser sein soll, als Netzteil ein be Quiet! E9 verwenden.
Ergänzung ()

...
Ich hab mir hier schon das FAQ zum idealen Office-PC durchgelesen. Ich denke die Silent-PC Zusammenstellung dort geht schon in die richtige Richtung. Kann ich diese 1:1 so übernehmen oder würdet ihr noch was ändern?
...
Das Mainboard hat kein HDMI, würde ich deshalb nicht wählen. Statt Macho 120 ohne Lüfter aber dafür Gehäuselüfter würde ich eher Scythe Katana 4 empfehlen (läuft im Idle mit 400-450 rpm fast lautlos, dürfte beim G1610 kaum 800 rpm erreichen, die beim kleinen 92 mm-Lüfter erheblich leiser sind als bei einem 120 mm -Lüfter) und dafür die Gehäuselüfter weglassen (siehe meine Vorschläge). Für HD-Filme reicht IPG des Celeron G1610 völlig. 10-15 % mehr Leistung mit G2020. QS-200 Advanced-Gehäuse wäre auch meine Empfehlung. Habe ich schon 2x verbaut, recht gute Verarbeitung und Ausstattung für den Preis. Falls die SSD zu klein sein könnte: Seagate 5400 2,5''-SSHD (siehe meine Vorschläge oben) sind sehr leise. RAM eventuell 2x 2GB nehmen (je nach Tagespreis und Anzahl der Ramslots des Mainboards).
 
Zuletzt bearbeitet:

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
@ah_frankfurt
Aber mit Sicherheit auch wieder nur der Core i3 und ein 80€ Pentium Modell wie letztes Jahr auch und der Rest kommt bestimmt er im Dezember 2013 oder Januar 2014.
 
Top