News Lenovo: IBM-PC-Sparte übernommen

XStoneX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.143
Naja, dann bin ich mal gespannt, was diese Änderungen mit sich bringen. Hoffentlich nur Gutes für den Endverbraucher... ;)
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.172
Jetzt werden ThinkPads usw. auch nicht mehr das sein was sie mal waren. Traurig aber wahr :o( .
 

Darth Ice

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
338
Davon werden 650 Millionen in bar und nochmal 600 Millionen in Aktien ausgezahlt werden. ;)
 

Pierre

Padawan
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.406
Wie muss man sich das vorstellen, dass die in "Aktion" ausgezahlt werden? (klingt einfach zu merkwürdig, nicht oder, Darth Ice?)

@XStoneX Letzlich heißt das nur dass IBM nun neben Dell und HP weltweit 3. Marktführer ist... Und dass IBM nun China als Absatzmarkt zur Verfügung steht, da Lenovo dort wohl anerkannter ist, als IBM selbst... (und natürlich kostet die Produktion in China weniger als in den Staaten)
Für uns wird das aber vermutlich keine wirklichen Vorteile bringen. Außer, dass wohl bald der erste PC von Lenovo bei uns vertrieben wird... (Quelle: Chip 02/05)
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.142
Irgendwie würde ich stark beim Kauf eines "Lenovo"-Laptops zögern :)
Bei einem IBM-Thinkpad würde ich allerdings sofort zuschlagen... für mich steht der Name für Qualität. Lenovo heisst allerdings (noch) gar nichts... darum begreife ich diesen Verkauf nicht ganz (zumindest aus europäischer Sicht). Ob jetzt das gleiche drin ist oder nicht - was drauf steht zählt doch eigentlich, oder nicht? :) Also die Gedanken, die man halt mit der jeweiligen Marke verbindet...
 
Top